Blog - SV Boeblingen - Boxen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SVB bei den Int. BW Meisterschaften

Herausgegeben von in Veranstaltung ·
 
Gutes Ergebnis für die Böblinger Nachwuchsboxer

Eine Goldmedaille bei den baden württembergischen Meisterschaften


Im Boxtress zeigen sich die Nachwuchsboxer mit Ihren Medaillen und Urkunden
(von li. nach re.: Denis Sarancin, Michael Melintschuk, Eduard Klassen und Denis Musa).

Bei den internationalen baden württembergischen Jugendmeisterschaften in der Sportschule Ruit waren die Trainer Viktor Deisling, Andrej Sutkevic und Abteilungsleiter Ewald Agresz mit dem Abschneiden der jungen Nachwuchsboxer nicht ganz zufrieden. In einem Teilnehmerfeld von 195 Kämpfern aus 45 Vereinen brachten die vier Böblinger Boxer eine Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen nach Hause.

Die Böblinger hatten sich durch regelmäßiges Training, durch Teilnahme an Veranstaltungen außerhalb der Landesgrenzen und durch mehrtägiges Blocktraining auf die Meisterschaften vorbereitet.

Gold für Denis Musa und Silber für Eduard Klassen

Die Goldmedaille holte sich
Denis Musa im Schüler Papiergewicht bis 43 kg. Denis, der bereits 18 Kämpfe in seinem Startbuch eingetragen hat, konnte bereits bei den baden württembergischen Meisterschaften im Frühjahr die Vizemedaille nach Böblingen holen. Denis trainiert regelmäßig und mit großem Fleiß, mit der Goldmedaille konnte er sich und seinen Trainern eine Freude bereiten.

Eduard Klassen
unterlag im Finale (Schüler Papiergewicht bis 34 kg) völlig überraschend seinem Gegner Eduard Noskow vom SV Heilbronn. Der Böblinger hatte sich auf die Meisterschaften gut vorbereitet und war erst kürzlich gegen einen Boxer aus Heilbronn im Ring erfolgreich. Der Böblinger gestaltet den Kampf und war in mindestens zwei von drei Runden dem Boxer aus Heilbronn überlegen. Dennoch und zur Überraschung der Trainer wurde der Heilbronner zum baden württembergischen Meister erklärt.

Unsere Boxer
Denis Sarancin und Michael Melintschuk zeigten ein gute Einstellung und den Willen zum Sieg. Bei diesen Meisterschaften mussten sie sich allerdings mit der Bronzemedaille zufrieden geben.

Im Interview mit Abteilungsleiter
Ewald Agresz lässt sich zusammenfassend ergänzen: „Die gute Jugendarbeit zeigt positive Wirkung, die jungen Boxer haben mit ihrer positiven Einstellung und den Ergebnissen überzeugt“. Leider muss sich unser Boxer Eduard Klassen – trotz hervorragender Gestaltung des Kampfes  – mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Durch regelmäßiges Training, die Meisterschaftsvorbereitung an mehrtägigen Turnieren sowie die zusätzliche, zahlreichen Sparringskämpfen auf der Sportschule Ruit werden die Boxfähigkeiten laufend verbessert. Die Abteilungsleitung und das komplette Trainerteam sind überzeugt, dass sich das Konzept für die Boxer positiv auszahlt.












Nachwuchsboxer bei den BW Meisterchaften

Herausgegeben von in Veranstaltung ·

Die Nachwuchsboxer der SV Böblingen

BÖBLINGEN (maz/red). Bei den baden württembergischen Jugendmeisterschaften in der Sportschule Ruit jubelten die Böblinger Box-Trainer Viktor Deisling, Andrej Sutkevic, Ralf Nedorna und Dietrich Bauer. In einem Teilnehmerfeld von 180 Kämpfern aus 43 Vereinen brachten die sechs SVB-Boxer zwei Gold- und vier Silbermedaillen mit nach Hause.
Eduard Klassen und Amer Mujovic gewannen nach guter Leistung Gold, Denis Sarancin, Michael Melintschuk, Denis Musa und Amsal Mujovic mussten sich im Finale geschlagen geben. Pech hatte dabei vor allem Denis Musa, denn sein Kampf wurde wegen zweimaligem Anzählen in einer Runde zu früh abgebrochen.
"Die gute Jugendarbeit zeigt positive Wirkung, insbesondere die jüngsten Boxer haben mit ihrer Einstellung und den Ergebnissen überzeugt", freute sich Abteilungsleiter Ewald Agresz. Durch regelmäßiges Training, die Meisterschaftsvorbereitung mit mehrtägigen Turnieren sowie zusätzliche Sparringskämpfe in der Sportschule Ruit werden die Leistungen laufend verbessert. "Das Konzept geht auf", so Agresz.



Zeitreise im Porsche Museum

Herausgegeben von in Abteilung Boxen ·
Eine Zeitreise ins Porsche Museum

Aus einem Gedanken wurde Wirklichkeit. Wir  - die Boxer aus Saalfeld und Böblingen - besuchten am Stammsitz der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG in Stuttgart-Zuffenhausen eines der spektakulärsten Automobilmuseen der Welt. Das Porsche Museum.

Die mehr als 80 Fahrzeugen auf dem 5.600 Quadratmeter umfassenden Ausstellungsbereich begeisterten uns und unseren Saalfelder Sportfreunde.




















2016 Regio Cup

Herausgegeben von in Veranstaltung ·
Viel Lob für gelungenen Nachmittag
 
Boxen: 18 spannende Kämpfe bei der SV Böblingen - Ehrungen erfolgreicher Athleten
 
 
Mit einem langen Nachmittag des Sports und einer großen Bühne für das olympische Boxen wurde dem zahlreichen, qualitätsbewussten Publikum in der Schulsporthalle des Kaufmännischen Schulzentrums einiges geboten. Mit Unterstützung der SportRegion Stuttgart erwies sich die SVB bei einem Regio Cup als guter Gastgeber.
 
 
Mit der mittlerweile weit über die baden württembergischen Landesgrenzen hinaus bekannten Boxveranstaltung in Böblingen, brachten es die Organisatoren auf stolze 18 Kämpfe, in denen sich Sportler von der kleinen Schülerin mit 29 Kg bis hin zum Superschwergewichtler mit 105 Kg im Ring beweisen durften! Fünfzehn angereiste Boxriegen, darunter auch Athleten aus den weit entfernten Clubs vom BC Offenbach aus Hessen, SSV Saalfeld aus Thüringen und Ansbach aus Bayern ließen schon im Vorfeld großes erahnen!
 
 
Besonders interessiert waren die Zuschauer an den Kämpfen mit SVB Beteiligung.
Hier überzeugten unsere Boxer Amsal Mujovic und Rafael Petelko mit eindeutigen Siegen. Im Schüler Papiergewicht hatten Eduard Klassen und Denis Musa trotz guter Einstellung das Nachsehen. Unsere Nachwuchsboxer Denis Saracin und Michael Melintschuck machten jeweils in einem Kampf ohne Wertung wichtige Erfahrungen im Ring.
 
 
Geehrt wurden bei diesem Box-Event die überaus erfolgreichen Faustfechter der SVB, die sich im verflossenen Jahr besonders ins Rampenlicht positionierten.
 

 
Zahlreiche Pokale und Urkunden für die Boxer aus Böblingen
 
Alle Ergebnisse des Böblinger Kampftages vom Samstag:

Saracin, Denis (SV Böblingen) vs. Müller, Artem (BC Tiger Ansbach) ohne Wertung
Melintschuck, Michael (SV Böblingen) vs. Ökal, Koray (DABC Gmünd) ohne Wertung
Dernjac, Celina (VC Calw) vs. Fuldner, Jette (SSV Saalfeldt) ohne Wertung
Noskow, Edil (SV Heilbronn) PS ü. Klassen, Eduard (SV Böblingen)  
Raikhman, Herrmann (TSV Stein) PS ü. Musa, Denis (SV Böblingen)
Beck, Lukas (SSV Saalfeldt) PS ü. Shabani, Dionl (ESV RW Stuttgart)
Rempel, Melisa (BC Tiger Ansbach) PS ü. Avram, Maria-Elena (BC Nord Offenbach)
Mujovic, Amsal (SV Böblingen) PS ü. Pöschla, Alexander (DABC Gmünd)
Petelko, Rafaell (SV Böblingen) PS ü. Vitulin,Viktor (BC Tiger Ansbach)
Nuhiu, Mendrit (ESV RW Stuttgart) PS ü. Beriozovas,Edgar (NSU Neckarsulm)
Niederhüfener, Luis (BC Calw) PS ü. Herr,Max (KSC Villingen)
Nazari, Lal Mohammad (BC Radolfzell) PS ü. Gözcü, Mahir (Fit Boxing Esslingen)
Nazari, Naibe (BC Radolfzell) PS ü. Gröschner, Adrian (SSV Saalfeldt)
Chaderrnani, Ayob (BC Radolfzell) Sieg d. Disqual.ü. Döbel, Denis (Fit-Boxing Esslingen)
Aboagye, Dennis (BC Nordend Offenbach) PS ü. Ihtiyar, Nihat Ali (Box-Center Pforzheim)
Salvat, Misael Yander (SV Gold BIau Stuttgart) PS ü. Liriano,Jesus (Box-Center Pforzheim)
Eroglu, Hamza (Fit-Boxing Esslingen) PS ü Ghassemi, Bashir (Box-Center Pforzheim)
Zogaj, Altin (ESV RW Stuttgart) PS ü Baroev,Baro (SSV Saalfeldt)

Auch der Aufbau klappte wegen der zahlreichen Helfer prima.







Blocktraining in Böblingen

Herausgegeben von in Abteilung Boxen ·
 
Spaß und Wissen  beim Blocktraining in Böblingen
 
 
Junge Boxer aus Saalfeld, Nordhausen (Thüringen), Ansbach (Bayern), Öhringen (Baden Württemberg) trainierten gemeinsam beim Gastgeber in Böblingen.
 

stolz und erschöpft zeigen sich die Teilnehmer nach dem gemeinsamen Training.

Am 19. und 20. November führten 40  Boxsportler ein gemeinsames Blocktraining zur Verbesserung ihrer technischen und  taktischen Möglichkeiten durch. Die Sportler aus Saalfeld, Nordhausen, Ansbach, Öhringen und dem gastgebenden SV Böblingen hatten ein straffes Trainingsprogramm zu absolvieren.
 
 
Der Tag begann mit einem erfrischenden Frühsport und einem gemeinsamen Frühstück im Paladion der SV Böblingen. Zur Aufwärmung joggten die ca. 50 Sportler gemeinsam durch die Böblinger Innenstadt zur Trainingshalle an der Berliner Straße. In zwei Trainingseinheiten am Samstag und einer Einheit am Sontag wurden Partnerübungen und Sparringskämpfe zur Verbesserung  der technischen und taktischen Feinheit des Fechtens mit der Faust im Ring praktiziert. Unter der Anleitung der erfahrenen Trainer stiegen mit jeder Trainingseinheit  die Erfahrungen und der Zusammenhalt in der Gruppe. Wichtig für die Kameradschaft der jungen Sportler war auch das gemeinsame  Leben auf engstem Raum. Die Boxer schliefen, trainierten und spielten in der Kleinsporthalle des Paladions. Neben der Verbesserung der sportlichen Fähigkeiten wurde so die Persönlichkeit und Zusammenarbeit im Team weiterentwickelt.
 
Ein großer Dank ging an die Verantwortlichen vom SV Böblingen, Sonja Berthet und Harald Link und an die ehrenamtlichen Helfer ohne die, ein solches Wochenende nicht möglich wäre.

Es war ein ausgezeichnetes Blocktraining bei dem die Athleten und Trainer wieder viel gelernt haben.

Hintergrundinformationen
Boxtraining - nicht nur für Boxer
Boxen ist eine der   härtesten Sportarten überhaupt. Und Boxer zählen bekanntlich zu den fittesten   Sportlern, denn sie brauchen eine Reihe verschiedener Fähigkeiten .Ein paar   schlagende Fakten.
 
Für wen ist es geeignet?
Boxen ist ein Sport für   jedermann, bei dem man pro Stunde 800 bis 1000 Kilokalorien verbrennt. So   viel wie in kaum einer anderen Disziplin. Boxen ist auch bei Frauen populär   und trainiert den gesamten Körper. Für Büromenschen ist Boxen ein guter   Ausgleich und mehr als nützlich. Man muss nicht unbedingt eine beruflich   stark eingespannte Führungskraft sein, damit Sport nötig und empfehlenswert ist.
 
Was muss ich leisten?
Du brauchst Ausdauer, Beweglichkeit, Geschwindigkeit,   Kraft und natürlich auch mentale Stärke. Du musst geistig flexibel sein,   situativ denken, handeln und Schwächen erkennen sowie für dich nutzen können.

Was bringt mir das?
Viel Spaß und die Fähigkeit über Grenzen zu gehen. Es   vermittelt Werte wie Fairness, Respekt, Disziplin und Akzeptanz von Regeln,   es schult Schnelligkeit und Reaktionsvermögen. Die Selbstverteidigungs­komponente   stärkt zunehmend das Selbstbewusstsein. Boxer lassen sich im Alltag nicht so   leicht umhauen.
  
Möchtest   du Boxen?
Die Trainingshalle ist zum Ort der interkulturellen Begegnung geworden.   Motiviert durch das gemeinsame Training treffen dort zunehmend Kinder,   Jugendliche und Erwachsene ganz unterschiedlicher Herkunft aufeinander. Dies   bietet die Möglichkeit die Persönlichkeit aller Sportler zu prägen und die   Chance den Boxsport in Böblingen weiterzu­ent­wickeln.

Gib dir einen Ruck und probiere es mal aus. Denn wie   heißt es doch gleich: „Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“.
  
Details zum Training sind auf unserer Homepage (http://www.sv-boeblingen.de/boxen/index.html)   oder im Facebook zu finden.   
 



Eispokal in Rosswein

Herausgegeben von in Veranstaltung ·

Die Böblinger Abordnung beim Boxturnier in Rosswein (von links): Cheftrainer Viktor Deisling, Denis Musa, Eduard Klassen, Rafael Petelko, Denis Saracin und Abteilungsleiter Ewald Agresz

BÖBLINGEN (red). Damit der Boxnachwuchs der SV Böblingen viel Kampfpraxis sammeln kann, nimmt die Abteilung zum Teil weite Strecken zu den Veranstaltungsstätten auf sich. So waren der SVB auch die mehr als 500 Kilometer zum hochklassig besetzten 17. Turnier um den Eis-Pokal im sächsischen Rosswein nicht zu weit.
115 Boxer aus 28 Vereinen und neun Landesverbänden stiegen in den Ring. Von der SV Böblingen waren Denis Saracin, Eduard Klassen, Denis Musa und Rafael Petelko im Einsatz, begleitet wurden sie von Cheftrainer Viktor Deisling und Abteilungsleiter Ewald Agresz. "Wir haben viele neue Erfahrungen gewonnen und sind mit dem Ergebnis unserer Boxer sehr zufrieden", zog Ewald Agresz ein positives Fazit.
Eduard Klassen und Rafael Petelko brachten jeweils Gold, Denis Musa Silber und Denis Saracin Bronze mit nach Hause. Den Mannschaftspokal sicherte sich nach 65 Kämpfen der Boxclub Gütersloh mit 21 Punkten.





Int BW Jugendmeisterschaften

Herausgegeben von in Boxer Titel ·
Top Ergebnis für die Böblinger Nachwuchsboxer

Drei Titel bei den internationalen baden württembergischen Jugendmeisterschaften


Stolz zeigen sich die Nachwuchsboxer mit Ihren Medaillen und Urkunden.
 
 
Bei den internationalen baden württembergischen Meisterschaften in der Sportschule Ruit jubelten die Trainer Viktor Deisling und Andrej Sutkevic. In einem Teilnehmerfeld von 82 Kämpfen brachten die fünf Böblinger Boxer vier Medaillen nach Hause.
 
 
Drei Goldmedaillen
 
 
Am Freitag hatte es Denis Musa mit dem Stuttgarter Athanasios Exis zu tun. Leider wurde Denis jeweils am Ende der zweiten und dritten Runde etwas unkonzentriert, sein Gegner konnte gute Treffer setzen und der Stuttgarter stieg als Sieger aus dem Ring. In seinem zweiten Meisterschaftskampf merkte man Denis den unbedingte Willen an, nun doch noch ins Finale zu kommen. Mit dieser Einstellung boxte er seinen Gegner Mirlind Qerkini aus. Er wich den Schlägen seines Gegners gut aus und konterte mit Treffern. Von seinem Trainer Viktor Deisling gut eingestellt, stieg Denis im Finalkampf am Sonntag erneut gegen den Stuttgarter Athanasios Exis in den Ring. Denis lies seinem Gegner kaum Chancen und boxte sehr konzentriert. Mit ständig wechselnder Auslage und guten Kontern hatte er seinen Gegner über die komplette Kampfdauer im Griff und holt die erste Goldmedaille nach Böblingen.
 
Der Nachwuchsboxer Amer Mujovic hatte im Finalkampf seinen Gegner Sotirios Ntinos vom TSG Öhringen gut unter Kontrolle. Mit gutem Überblick lag er in den drei Runden immer nach Punkten vorn. Nach einer Ermahnung wegen Innenhandschlagens boxte er konzentriert weiter und stoppte seinen Gegner insbesondere im Rückwärtsgang mit seiner linke Führungshand. Am Ende konnte sich Amer über die Goldmedaille freuen.
 
 
Sein Bruder Amsal Mujovic hatte es im Halbfinale mit Alexander Heinrich vom TSG Öhringen zu tun. Amsal boxte aufgeregt. Trotzdem gewann er den Kampf in der zweiten Runde durch technisches knock out. Im Finalkampf gegen Allen Bauer wollte keiner nachgeben. Doch Amsal konnte die Hinweise seiner Trainer gut umsetzen, war mental stärker und überzeugte in der dritte Runde durch Treffer in der Innenbahn und Kopfhaken. Nach interessanten drei Runden stieg er als Sieger aus dem Ring.
 
 
Eine Silbermedaille und einen dritten Platz
 
 
Der Böblinger Rafael Petelko boxte im Finalkampf gegen Denis Priachkine vom VFB Friedrichshafen. Der Böblinger boxte in wechselnder Auslage und traf mit geraden Schlägen zum Kopf und guten Körperhaken. Es war ein sehr enger Kampf, den die Kampfrichter mit 2:1 Punkte für den Friedrichshafener werteten. Unbeeindruckt davon nur die Silbermedaille nach Böblingen geholt zu haben, nutzte der Böblinger die guten Voraussetzungen auf der Landesportschule Ruit und bestritte weitere drei Sparringskämpfe um seine Boxfähigkeiten zu verbessern.
 
 
Der jüngste Böblinger Eduard Klassen boxte in seinem ersten Kampf gegen Eduard Noskow vom SV Heilbronn. Der Böblinger war gut konzentriert und verteidigte sich gut. Dennoch fehlten offensive Angriffe um seinen Gegner unter Druck zu setzen und den Kampf für sich zu entscheiden. In seinem zweiten Kampf machte es Eduard besser, ging offensiv und im Vorwärtsgang auf seinen Gegner Artur Maul vom TSG Heilbronn zu. Mit knappen Vorteilen wurde nach drei interessanten Runden Artur Maul zum Sieger erklärt. Der junge Eduard musste zwar zwei Niederlagen einstecken, allerdings überzeugte er die Trainer durch seine gute Einstellung und mutigen Einsätze.
 
Im Interview mit Cheftrainer Viktor Deisling lässt sich zusammenfassend noch ergänzen: „Die Böblinger haben eine gute Beinarbeit, boxten variabel und konnten das im Training eingeübt optimal umsetzen“. Durch regelmäßiges Training, die Vorbereitung im Rahmen des speziellen Blocktrainings sowie die zusätzliche, zahlreichen Sparringskämpfen auf der Sportschule Ruit werden die Boxfähigkeiten laufend verbessert. Die Abteilungsleitung und das komplette Trainerteam freuen sich, dass sich das Konzept bei den Meisterschaften für die Boxer positiv auszahlt.
 
 
 
Mit speziellem Box-Blocktraining auf die Jugendmeisterschaften vorbereitet, Erfahrungen gesammelt und die Kameradschaft gepflegt
 
 
Im September nahmen die Jungboxer  der SVB an einem Lehrgang mit insgesamt 60 Teilnehmern aus acht Boxvereinen beim Gastgeber, der Thüringer Boxstaffel SSV Saalfeld teil.
 
Nach der Grundlagenausdauerschulung und der Verbesserung der Schnellkraft dient nun die Phase der speziellen Vorbereitung auf die internationalen baden württembergischen Jugendmeisterschaften und für die anstehenden Titelkämpfe.
 
 
Unter der Anleitung der erfahrenen Trainer wurde auf die Schlagschule zur Verbesserung der technischen Fertigkeiten hingewiesen. Weiter wurden Partnerübungen zur Verbesserung  der technischen und taktischen Feinheit des Fechtens mit der Faust und zur Anwendung der gelernten Standards im Ring praktiziert. Dieses waren die wesentlichen Inhalte bei diesem Blocktraining von sechs Trainingseinheiten am Freitag, Samstag und Sonntag.
 
Dabei trainierte die internationale Gruppe gemeinsam wunderbar miteinander, als gäbe es keine Diskussion um die anstehende Integration.
 
Wichtig für den Erziehungsprozess der jungen Sportler ist auch das gemeinsame Leben auf engstem Raum in der Turnhalle und wenn es nur ein Wochenende ist.
 
Es war eine ausgezeichnete Blocktrainingseinheit bei dem die SVB-Athleten wieder viel gelernt haben.
 
 

Die Böblinger Nachwuchsboxer Rafael Petelko (links), Amer Mujovic, Denis Musa und Amsal Mujovic.
 
 

 Eduard Klassen übte den korrekten Schlag.



Boxen in Mutzschen, Saalfeld etc.

Herausgegeben von in Veranstaltung ·
Weite Fahrt nach Sachsen lohnt sich für Böblinger
Boxen: Erfahrungen gesammelt und Kameradschaft gepflegt



Kreiszeitung Bölbingen vom 28. Juni 2016 - 17:00

BÖBLINGEN (red). Die umtriebigen Boxer der SV Böblingen haben an Turnieren in Thüringen, Sachsen und Baden-Württemberg teilgenommen.

Eine lange Nacht des Sports und eine große Bühne für das Boxen wurde dem zahlreichen Publikum in der Mutzschener Sporthalle geboten. Bei der elften Auflage des weit über die sächsischen Landesgrenzen hinaus bekannten Manfred-Bergmann-Gedenkturniers brachten es die Organisatoren auf 21 Kämpfe - von der kleinen Schülerin mit 28 Kilogramm bis zum stattlichen Hünen mit 130 Kilogramm. Zwölf Riegen, darunter schlagstarke Vertreter der SV Böblingen, weckten große Erwartungen. Besonders erfreut waren die Gastgeber über das Wiedersehen mit der SVB, denn in Böblingen bestritt Manfred Bergmann vor 60 Jahren für die Mutzschener Staffel seinen letzten Wettkampf. Denis Musa, Amer und Amsal Mujovic überzeugten im Ring mit eindeutigen Siegen. Feko Mujovic bekam es im Halbschwergewicht (bis 81 Kilogramm) mit Leo Ohananyan zu tun. Der Boxer aus Grimma ließ sich nicht beeindrucken und ging nach drei Runden als Sieger hervor. Für die Böblinger Boxer war Mutzschen auf jeden Fall eine wichtige Erfahrung.
Zum ersten Saalfelder Turnier kamen trotz der parallel stattfindenden deutschen Jugendmeisterschaften 15 Boxvereine aus sieben Bundesländern. 92 Aktive bestritten 46 Kämpfe um Pokale, Urkunden, Medaillen und Siegerschärpen. Den Mannschaftssieg der besten auswärtigen Teams erkämpfte sich diesmal TuS Kiel Gaarden (Schleswig-Holstein) mit 19 Punkten, ganz knapp vor der SVB (18). Die Böblinger nutzten das Wochenende für zahlreiche Trainingseinheiten, Sparrings- und Boxkämpfe. Neben dem Sportlichen wurde auch die Kameradschaft weiterentwickelt.

Andreas Deisling punktet für die baden-württembergische Auswahl

Außerdem starteten die Böblinger auch noch beim Baden-Württemberg-Cup in Waldshut-Tiengen, parallel dazu ging Andreas Deisling für Baden-Württemberg in einem Vergleichskampf gegen eine Auswahl aus Holland in den Ring. Beim Messeboxen in Pforzheim zeigte Andeas Deisling erneut eine sehr gute Leistung und wurde in der zweiten Runde Sieger durch Aufgabe.
Die SV Böblingen hat mit Denis Musa, Amer, Amsal und Veko Mujovic, Rafael Petelko, Tomi Ernecic, Artur Lohse, Dietrich Bauer und Andreas Deisling aktuell eine sehr gute Mannschaft, von der man in Zukunft sicher noch hören wird (mehr unter http://www.sv-boeblingen.de/boxen).
 

Die Böblinger Boxer (unterstützt von 3 Boxern vom BC Heidelberg) in Mutzschen

 
Die Böblinger Boxer nach dem Frühsport - traditionell ohne T-Shirt


Die Böblinger Boxer beim Frühstück in Saalfeld


Die Böbliner Boxer bei der Aufstellung





Die Böblinger mit zahlreichen Medaillen und Urkunden


Die Böblinger Nachwuchsboxer





Deisling boxt Krasniqi

Herausgegeben von in Veranstaltung ·
 Deisling Brüder vom SV Böblingen boxen gegen Verwandte von Schwergewichtsboxer Luan Krasniqi
 
Sindelfingen – Andreas Deisling boxte gegen Ardian Krasniqi, Dennis Musa vom SVB bleibt ungeschlagen!


Stolz zeigen sich Agim, Ardian Krasniqi und Andreas, Viktor Deisling (v. li.).

Der Rottweiler Schwergewichtler Luan Krasniqi hat seine Karriere beendet. "Ich werde mich aus dem aktiven Boxsport zurückziehen und danke Euch allen für die enorme Unterstützung, die ich während meiner gesamten Zeit als Boxer von meinen Fans erfahren durfte", hieß es in einer Erklärung auf der Internetseite.
 
In seiner Karriere holte Krasniqi mehrere deutsche Meistertitel und den EM-Gürtel. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta gewann er Bronze. Als Amateur besiegte er bei der WM 1995 in Berlin unter anderem Wladimir Klitschko.

Sein Bruder Agim hat ein Sportstudium absolviert und ist seit vielen Jahren erfolgreicher Boxtrainer in Rottweil. Kein Wunder, dass auch Luans Neffe Ardian Krasniqi seit vielen Jahren als Amateurboxer bereits 35 Kämpfe sehr erfolgreich bestritt.

Am vergangenen Samstagnachmittag trafen die Deisling Brüder vom SV Böblingen auf die Boxer aus Rottweil.

 

Faust drauf (v. li.): Andreas, Alexander und Viktor Deisling vom SV Böblingen haben ihre sportliche Heimat gefunden
 
 

Drei der fuenf Deisling Brueder sind inzwischen aus der Boeblinger Box-Szene nicht mehr wegzudenken. Viktor Deisling ist Cheftrainer beim SV Böblingen, Alexander hat mit dem aktivien Boxsport aufgehört, schaut aber ab und zu vorbei, und Andreas der im Mittelgewicht für die SVB aktiv boxt.
 
Gefecht quasi Deisling gegen Krasniqi

Der Baden Württemberg Cup in Sindelfingen war am vergangenen Samstag sehr gut besucht. Insgesamt wurden 35 Kämpfe auf hohem Niveau präsentiert.
 
In einem Hauptkampf standen sich Andreas Deisling vom SV Böblingen und Ardian Kransniqi gegenüber. Ein Gefecht quasi Deisling gegen Krasniqi - den in den Ringecken standen die Trainer Viktor Deisling und Agim Krasniqi.

In einem Kampf über drei Runden wurden den Zuschauern attraktives Boxen gezeigt. Im Mittelgewicht bis 75 kg versuchte Andreas Deisling in der Halbdistanz seinen Gegner Ardian Krasniqi aus Rottweil zu treffen. Doch Ardian nutze seine Körpergröße aus, blieb auf Distanz und wich den Schläge gut aus. Der Rottweiler konnte so und durch gute Aktionen die ersten zwei Runden für sich gewinnen. In der dritten Runde drehte Andreas nochmals auf und kam mit seiner rechten Schlaghand häufiger ins Ziel. Leider reichte die Aktionen des Böblinger nicht aus und so erklärte das Kampfgericht Ardian Krasniqi zum Sieger. Die Zuschauer waren vom interessanten Gefecht begeistert und jubelten anerkennend.

Dennis Musa vom SVB bleibt ungeschlagen

Stolz und glücklich Dennis Musa und Cheftrainer Viktor Deisling (v. li.).

In seinem dritten Kampf stieg
Denis Musa vom SVBöblingen gegen Johann Kaschtanov vom SV Heilbronn in den Ring. In der ersten Rund konnte Dennis seinen Gegner klar dominieren und entschied die Runde für sich. Von seinem Trainer gut eingestellt, startet der Heilbronner in die zweite Runde. Er setzte den Böblinger mit energischen Angriffen unter Druck und Dennis hatte große Mühe dagegen zu halten. In der dritten Runde konnte der Böblinger häufiger treffen und so konnte sich Dennis einen konditionellen Einbruch zum Ende der dritten Runde erlauben. Nach drei Runden stieg er als glücklicher und knapper Sieger aus dem Ring.
 



BW Meisterschaften

Herausgegeben von in Boxer Titel ·
 
Top Ergebnis fuer die Boeblinger Nachwuchsboxer
 
 
Drei Titel bei den baden wuerttembergischen U19-Meisterschaften


 
Stolz zeigen sich die Nachwuchsboxer mit Ihren Medaillen, dem SVB Ehrenringtraeger Alexander Mazur (zweiter von rechts) und die mitgereisten Eltern.

Bei den baden wuerttembergischen Meisterschaften in der Sportschule Ruit jubelten die Trainer Viktor Deisling und Andrej Sutkevic. In einem Teilnehmerfeld von 180 Kaempfen brachten die sieben Boeblinger Boxer fuenf Medaillen nach Hause.

Drei Goldmedaillen
Am Samstagnachmittag konnte Denis Musa mit guter Leistung ueberzeugen. Im Kampf gegen Michael Hartwich vom Boxing Villingen Schwenningen holte er die Goldmedaille nach Boeblingen.
Amsal Mujovic hatte es im Finalkampf mit Emir Hejdinagic vom Spvgg 07 Ludwigsburg zu tun. Amsal kam gut in den Kampf und setzte seinen Gegner unter Druck. Nach interessanten drei Runden stieg er als Sieger aus dem Ring.
Der Nachwuchsboxer Rafael Petelko konnte die Anweisungen seinen Trainers Viktor Deisling gut umsetzen. Er setzte im Kampf gegen Alexander Bukmeer vom SV Heilbronn klare Treffer. Das Kampfgericht entschied sich mit 2:1 Stimmen fuer den Boeblinger. Rafael und seine angereisten Eltern freuten sich ueber die Goldmedaille.

Zwei Silbermedaillen
Der bisher ungeschlagene Amer Mujovic hatte es in seinem dritten Kampf mit Valerij Walter vom BR 46 Karlsruhe zu tun. Der Karlsruher startete eigene Angriffe erfolgreich. Nach einem guten Gefecht wurde der Karlsruher zum baden-wuerttembergischen Meister erklaert. Amer vom SV Boeblingen war anfangs enttaeuscht und konnte sich erst spaeter ueber die Silbermedaille freuen.
Tomislav Ernecic zeigte in seinem zweiten Kampf gegen D. Shabani vom ESV-Rot Weiss Stuttgart gute Ansaetze. Tomislav boxte beherzt, konnte sich allerdings nicht gut auf seinen Gegner einstellen. Zum Kampfende musste er sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Weitere Ergebnisse
In der erster Runde startete Arthur Lohse mit guter Uebersicht und konnte diese fuer sich entscheiden. Ab der zweite Runde ueberlies der Boeblinger die Initiative dem Heilbronner und musste nach drei Runden eine Niederlage hinnehmen.
Aehnlich erging es Feko Mujovic der in seinem ersten Kampf gegen Fischer Cristian von BV Blumberg in den Ring stieg. Der Boeblinger startete offensiv und versuchte seinen Gegner mit harten Treffern ausser Gefecht zu setzen. Der Blumberger nutzte geschickt seine Rechtsauslage, groessere Reichweite und konnte den Kampf nach Punkten fuer sich entscheiden.

Hervorragende Sparringsmoeglichkeiten
Die hervorragende Moeglichkeiten wurden von den zielorientierten Boeblinger genutzt. In zusaetzlichen Trainingseinheiten und in zahlreichen Sparringskaempfen wurden die Boxfaehigkeiten verbessert.

Hier noch weitere Bilder:







Weiter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü