SVB Kindersport – Inklusives Sportfest am 5.7.2019

Am 05. Juli 2019 findet zum dritten Mal das Sportfest unter dem Motto „WIR SIND EINS“ in Böblingen statt.

In Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport organisiert der Kindersport der Sportvereinigung Böblingen e.V. dieses inklusive Event.

Alle Grundschulen aus Böblingen sowie Schulen der sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) aus dem Bereich Lernen und Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung aus weiteren Landkreisen haben die Möglichkeit, sich für ein wettbewerbsfreies Angebot anzumelden. Dabei heißt es, ganz nach dem Motto der Special Olympics Gemeinsam Stark, Teamgeist, Geschicklichkeit und vieles mehr unter Beweis zu stellen.

Hier der Link zur Veranstaltung:

http://www.svb-kindersport.de/kooperationen/inklusives-sportfest/

Partnerschaft Stadtwerke – Abt. Tischtennis

 

Langjährige Partnerschaft wieder mit neuem Schwung

Stadtwerke Böblingen und Sindelfingen sind Partner der Tischtennis-Bundesliga-Damen

Die Stadtwerke der Nachbarstädte hatten jahrelang die Bundesliga-Damen der SV Böblingen unterstützt. Ab 2016 war deren Engagement ausgesetzt. Nun sind die beiden Stadtwerke wieder aufeinander zugegangen, um gemeinsam erfolgreiche Projekte zu unterstützen.

So waren in den Jahren zuvor sowohl Jugendspielerinnen und Jugendspieler des VfL als auch der SVB zu gemeinsamen Lehrgängen im Böblinger Tischtenniszentrum. Die Tischtennisabteilungen der beiden Großvereine trafen sich zu sogenannten Derbytagen, an denen man sich zwar sportlich mit allem Ehrgeiz gemessen hat, wo aber von der überzogenen Rivalität der beiden Städte nichts mehr zu spüren war.

Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen, hofft, „dass wir dadurch nicht nur den Spitzensport fördern, sondern auch helfen, Brücken zwischen den Städten zu bauen„. Sein Böblinger Kollege Gerd Hertle freut sich ebenfalls über die neue alte Partnerschaft mit dem Erstligisten: „Eine Mannschaft, die mittlerweile über Jahrzehnte erstklassig ist, in die dabei immer wieder junge Talente aus der Region eingebaut und an das nationale Topniveau herangeführt werden, verdient unsere Unterstützung. Gerade in der Jugendarbeit liegt die Zukunft der Vereine und auch unserer beiden Städte.“

Qianhong Gotsch, die Böblinger Tischtennisikone und aktuell einmal mehr wieder die beste Bundesligaspielerin geht sogar noch einen Schritt weiter. „Ich würde mich sehr freuen, wenn wir im Tischtenniszentrum ein Turnier mit Zweiermannschaften machen könnten, bei dem Jung und Alt, Böblinger und Sindelfinger, Opas mit ihren Enkeln und Vereins- mit Hobbyspielern teilnehmen können. Ich würde dann gerne ein Doppel mit einem der beiden Oberbürgermeister gegen seinen Amtskollegen aus der Nachbarstadt, der natürlich von einer meiner Mannschaftskolleginnen unterstützt wird, spielen„, wagt die sympathische Gärtringerin einen Blick in die Zukunft.


Auf dem Bild zu sehen sind (v.l.n.r.):
Dr. Karl Peter Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen GmbH, Hongi Gotsch Bundesliga-Tischtennisspielerin der SV Böblingen sowie Gerd Hertle, Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen GmbH  & Co. KG