Nichts zu holen bei den Elchen

Von: Redaktion

Nachdem Samstagvormittag noch einmal zwei Spieler wegen Krankheit absagen mussten reisten die Panthers mit nur sieben Spielern, darunter drei U18 Spieler, nach Oberelchingen. Das man an so einem Tag dann auch noch gegen das heißeste Team der Rückrunde antreten muss, verheißt nichts Gutes. Das zweite Team der Profimannschaft scanplus Baskets Oberelchingen hat in der Rückrunde bisher alle Spiele gewonnen. Darunter auch gegen die beiden Tabellenführer aus Zuffenhausen und TuS Stuttgart.

Die Panthers konnten den Gastgebern in den ersten Minuten Paroli bieten und lagen in der vierten Spielminute nur knapp mit 7:8 zurück. Nach einer deutlichen Ansprache des gegnerischen Coaches erhöhten die Oberelchinger den Druck in der Verteidigung. Die Panthers kamen mit diesem Druck nicht zurecht. So zogen die Elche zum Ende des ersten Spielabschnittes auf ein 23:11 davon. Auch in den folgenden zehn Minuten ließen die Gastgeber nicht locker, ein Schnellangriff nach dem anderen wurde erfolgreich abgeschlossen. Gegen die körperlich überlegenen Gegner war unter dem Korb kein Durchkommen und von außen wollten die Würfe nicht den Weg in den gegnerischen Korb finden. Beim 59:25 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte trafen dann die Außenspieler Friese, Illg und Schlipf noch eine Handvoll Dreipunktewürfe, mehr als ein wenig Ergebniskorrektur war aber nicht drin. Nach der überdeutlichen aber verdienten 117:63 Niederlage, findet sich das Team auf dem neunten Tabellenplatz wieder.

Die Tankanzeige des Teams steht auf Reserve. Aus den letzten beiden Saisonspielen gegen die Urspringschule und BBU Ulm 2 muss noch ein Sieg her um die durchwachsene Saison zumindest auf dem neunten Tabellenplatz zu beenden.

Für Böblingen spielten:
N. Schlipf (14/2 Dreier), S. Illg (19/4) A. Feldberg (9/1), E. Friese (6/2), A. Asfha (8), Bozovic (2) und Klitzsch (5).

25.03.2019 Männer 1 › Saison 18/19
Facebook Seite