Panthers mit wichtigem Heimspiel

Von: Redaktion

Ein Blick auf die Tabelle reicht, um die Situation der Panthers zu erkennen. Sechs Spieltage vor Ende der Saison stehen fünf Teams, inklusive der Panthers, annähernd punktgleich im unteren Bereich der Tabelle. Gerade einmal ein Sieg trennt den letzten Platz vom achten. Für die Böblinger Oberliga-Basketballer brechen damit die „Wochen der Wahrheit“ an – denn: in den verbleibenden Spielen geht es noch gegen alle direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Einen ersten Schritt haben die Böblinger bereits getan: Im letzten Heimspiel konnte RW Stuttgart besiegt werden. Als nächstes gastiert nun der TSB Schwäbisch Gmünd in der Böblinger Hermann-Raiser-Halle.

Dass der Gegner es ebenfalls ernst meint mit dem Wunsch, die Klasse zu halten zeigt sich an der neuesten Personalie der Gäste. Mit Markus Bretz verpflichtete Gmünd zuletzt einen Centerspieler, der bereits als Stammspieler in der Regionalliga aktiv war und bis Weihnachten noch beim Regionalligisten KKK Haiterbach auflief. In seinem ersten Spiel für Schwäbisch Gmünd erzielte Bretz direkt 30 Punkte und avancierte damit zum Matchwinner.
Nicht weniger gefährlich: Spielertrainer Viktor Buchmiller, ebenfalls mit reichlich Erfahrung aus höheren Ligen und mit allen Wasser gewaschen. Der Aufbau- und Flügelspieler scheint nach auskuriertem Kreuzbandriss wieder fit zu sein.
Böblingen muss derweil in Anthony Johnson auf einen Aktivposten verzichten. Der US-Amerikaner verletzte sich im sportlich wertlosen Spiel beim Tabellenführer Konstanz am Sprunggelenk und wird voraussichtlich mehrere Wochen ausfallen. Auch auf Power-Forward Timo Ehmann muss das Team in diesem Spiel verzichten. Damit fehlen den Böblinger zwei wichtige Spieler, was die Aufgabe naturgemäß noch einmal deutlich schwieriger macht und den Druck auf die verbleibenden Akteure erhöht.

23.02.2018 Herren1 › Saison 17/18
Facebook Seite