Ungefährdeter Sieg gegen den Pro A Nachwuchs

Von: Oliver Schlipf

Normalerweise reichen 60 Punkte selten zu einem Sieg im Basketball. Durch die hervorragende Verteidigung der U18 Panthers gelang aber genau dieses Kunststück gegen die Kirchheimer. Die Böblinger starteten sehr gut in das Spiel und gingen schnell in Führung. Viele Ballverluste und halbherzige Offensivaktionen verhinderten einen deutlicheren Vorsprung.

Bei einem Halbzeitstand von 36:22 für Böblingen war der Trainer Oliver Schlipf mit der Verteidigung sehr zufrieden. Im Angriff forderte er mehr Sicherheit im Spiel um die vielen Ballverluste zu reduzieren und entschlossenere Aktionen beim Attackieren des gegnerischen Korbes. In der Umsetzung taten sich die Böblingen Spieler heute eher schwer. So kamen im 3. Viertel lediglich magere 7 Punkte hinzu. Glücklicherweise machten die Kirchheimer aber auch nur 14 Punkte. Beim Stand von 43:36 ging es ins letzte Viertel. Nachdem in der ersten Halbzeit noch Frieder Keiner und Nik Schlipf den großen Anteil der Punkte beisteuerten, waren im letzten Viertel vor allem Christoph Lange und Steffen Keiner am gegnerischen Korb erfolgreich und sicherten den Böblingern den Sieg.

Am kommenden Sonntag den 25.02. findet um 16 Uhr das nächste Spiel der Böblinger u18m statt. Mit einem weiteren Sieg gegen den tabellendritten BV Villingen-Schwenningen kann der Vorsprung auf den drittplatzierten auf 4 Siege ausgebaut werden.

Für Böblingen spielten:
Nik Schlipf (21, 4 Dreier), Frieder Keiner (13 Punkte), Steffen Keiner (13), Christoph Lange (8), Eric Friese (1), Branko Mavrov , Eric Mijacz (4), Baha Yavuz, Moritz Hartstang, Timon Neitzel und Radojica Bozovic.

19.02.2018 u18m › Saison 17/18
Facebook Seite