Reise zum Tabellennachbarn nach Karlsruhe!

Von: Fritz Schlipf

Die Panthers haben jetzt gegen die ersten Vier der Tabelle verloren. Der fünfte Tabellenplatz spiegelt also ganz gut die momentane Leistung der Böblinger Basketballer wieder. Die letzten vier Spiele der Vorrunde sind allesamt gegen Gegner, die in der Tabelle hinter den Böblinger stehen. Damit das auch so bleibt, sollten diese Spiele gewonnen werden. Einen Anfang soll am Samstag in Karlsruhe gemacht werden. Wie man jedoch im Verlauf der Saison bereits gesehen hat, kann gerade im Mittelfeld jeder jeden schlagen. Es wird also alles andere als ein einfaches Spiel in Karlsruhe werden.

Das Lazarett der Böblinger ist nach wie vor bis oben hin gefüllt. Man konnte diese Woche wieder kein Training mit der kompletten Mannschaft absolvieren. Nach eingehender Videoanalyse, wurden die begangenen Fehler der Mannschaft in den letzten Spielen analysiert und besprochen. Jetzt gilt es diese Schwächen abzustellen. Vor allem muss wieder mehr Bewegung in den Angriff kommen, man muss aggressiver zum Offensiv und Defensive Rebound gehen und mit mehr Leidenschaft verteidigen. Die Mannschaft ist fest entschlossen, den beiden furchtbaren Spielen in Oberelchingen und gegen Derendingen wieder ein erfolgreiches, aber vor allem kämpferisches Spiel folgen zu lassen. Man bekommt in dieser Liga keinen Sieg geschenkt und das muss wieder in die Köpfe der Spieler und auch auf dem Feld sichtbar sein.
Die Mannschaft aus Karlsruhe steht punktgleich mit den Böblingern auf dem siebten Tabellenplatz. Nach dem Abstieg im letzten Jahr aus der Regionalliga gab es einige Veränderungen im Karlsruher Team. Bis auf Moysich haben die Leistungsträger das Team verlassen. Karlsruhe hat es aber wieder geschafft eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Böblingen ist körperlich sicher eines der stärksten Teams in der Liga. Dagegen ist Karlsruhe wahrscheinlich eines der kleinsten aber schnellsten Teams in der Liga. Mit Stefan Bäuerlein, Lars Moysich und Ben Rudolph haben die Karlsruher gleich drei Spieler, die annähernd 20 Punkte im Schnitt erzielen. Stefan Bäuerlein stand vor einigen Jahren sogar eine Saison im Bundesligaaufgebot der Ludwigsburger. Gemeinsam mit Ludwigsburg trafen die Badener die meisten 3 Punktewürfe und die Freiwurfquote der Mannschaft liegt bei hervorragenden 71%. Davon können die Böblinger momentan nur träumen. Es wird allerdings intensiv im Training daran gearbeitet und man hofft, dass die Spieler das nun auch im Spiel umsetzen können.
Der SSC hat ebenfalls schon gegen die Ersten Vier der Tabelle gespielt. Am ersten Spieltag konnte Oberelchingen besiegt werden, darauf folgten Zwei Niederlagen gegen Heidelberg und Mannheim. Die beiden nächsten Spiele gegen die Schlusslichter aus Tübingen und Leimen konnten gewonnen werden, bevor es im letzten Spiel gegen Ludwigsburg wieder eine Niederlage setzte.
 
Treffpunkt des Teams und der Fans ist der Parkplatz an der Herman-Raiser-Halle um 15:15 Uhr. Man startet dann gemeinsam mit dem Bus von Weiss & Nesch nach Karlsruhe. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr in Karlsruhe. Der Bustransfer wird für die Fans diese Saison kostenlos sein. Über eine Spende ist man jedoch dankbar. Wir freuen uns über die Familien, Freunde und Fans, die den Weg nach Karlsruhe mit uns antreten werden. Der Bus wird um ca. 20:30 Uhr in Böblingen zurück erwartet.

15.11.2007 Männer 1
Facebook Seite