Erfolge


AOK KIDS Cup Abschluß Weil der Stadt (24.9.): von den in Weil der Stadt angetretenen 17 Mannschaften sind die blauweissen Rennmäuse 1 Erster geworden. In der Gesamtwertung sind die Böblinger Rennmäuse I Zweiter geworden. Die blauweißen Rennmäuse II sind in Weil der Stadt Neunter geworden. Die Schlümpfe 1 sind in Weil der Stadt ebenfalls Neunter geworden und im Gesamtklassement 10 von 15 teilnehmenden Vereinen.
Die U10 in Weil der Stadt


Startgemeinschaft Schönbuch Nord als einziger Kreisverein bei der DSMM vertreten
Gute Jugendarbeit lässt sich in Zahlen ausdrücken: als einziger Kreisverein qualifizierte sich die StG Schönbuch Nord für den Württembergischen Endkampf in der Deutschen Schüler Mannschafts-Meisterschaft (DSMM) in Schwäbisch Gmünd am 23.9. Und das gleich mit vier Teams - also in allen Wertungen.
Und darauf sind die Trainer der drei Vereine von SV Böblingen, TSV Dagersheim und der SpVgg Holzgerlingen auch sehr stolz, zeigt es doch zum einen dass die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen sehr gut klappt und auch zu Erfolgen führt, aber auch dass die Leistungsniveau im Team ausgewogen sind. Etliche Athleten konnten nochmal persönliche Bestleistungen abrufen.
Bei der WJ U14 konnte in einem engen Wettkampf der siebte Platz mit 6.506 Punkten erreicht werden. Herausragende Athletin hier Seraphine Schaber mit 10,23 Sek. über 75 m, 9,73 Sek. über 60m Hürden, 1,36m im Hochsprung. Kim Gehrig überzeugte im Weitsprung mit 4,73 m und einer persönlichen Bestleistung. Die 4x75m Staffel schaffte tolle 40,87 Sek. ebenfalls in einer persönlichen Bestleistung.
Bei der MJ U14 waren die Stadtwerke Tübingen unschlagbar. Schönbuch Nord holte sich aber mit deutlichem Vorsprung von 500 Punkten den zweiten Platz. Gegenüber der Qualifikation in Sindelfingen haben sie sich erneut um 300 Punkte steigern können. Gleich drei persönliche Bestleistungen konnte Bruce Khieosavath hinlegen: er lief die 75m in 9,71 Sek., die 60m Hürden in 10,06 Sek. und sprang im Hochsprung über 1,56m. Damit ist er aktuell bei den 2005 geborenen Jungs der schnellste Athlet in Deutschland über 75m, auf Rang 8 über 60m Hürden und auf Rang 4 im Hochsprung. Dan Mattler gewann die 800 m in 2:20,92 Min - ebenfalls eine persönliche Bestleistung und Rang 37 in Deutschland. Luca Novodomsky verbesserte seine Bestmarke im Weitsprung, die er vor einer Woche aufgestellt hatte, erneut um einen Zentimeter auf 5,12m. Das bedeutet aktuell Rang 3 in Deutschland. Timo Häusel verbesserte seine Bestleistung im Ballwurf auf 40m. Jacob Benecke verbesserte sich im Ballwurf und über die 800m. Maik Nold verbesserte sich im Ballwurf auf 54,50m und über 60m Hürden auf 10,82 Sek. Das bedeutet Rang 6 in Deutschland im Ballwurf.
Bei der WJ U16 wurde die StG leider nur achte, konnten aber wichtige Wettkampferfahrung gegen starke Konkurrenten sammeln. Viktoria Breitschwerdt konnte mit 1,52 m eine Bestmarke im Hochsprung setzen. Selbiges gilt für die MJ U16 welche sechste wurde. Die 4x100m Staffel erzielte mit 49,66 Sek. eine neue Bestzeit. Felix Schlechte verbesserte sich im Hochsprung auf 1,60m, im Weitsprung auf 4,99m und über 800m auf 2:33,68 Min. Matteo Weinhardt konnte sich Hochsprung auf 1,56m steigern und im Weitsprung auf 4,97m. Benedikt Schaber setzte seine Ausrufezeichen im Diskus 20,39 m mit der 1kg Scheibe und im Kugelstoß (4kg) mit 9,54 m.
Einen erfolgreichen Abschluss hatten die U12 Leichtathleten der SV Böblingen bei den Regionalmeisterschaften in Nagold am 17.9.2017.

Im Speer wurden die Plätze 1-3 und 6. belegt. Den ersten Platz belegte Timo Häusel mit 26,11m, vor Luca Novodomsky mit 25,77 m, Mikko Frommer mit 25,34 m und Tim Negler mit 23,64m.

Im Sprint waren die Platzierungen wie erwartet: der erste Platz ging an Bruce Khieosavath (Holzgerlingen) in 9,79 Sek vor 2. Timo Häusel in 10,28 Sek. und 3. Luca Novodomsky in 10,42 Sek. Florian Portscher konnte sich in diesem starken Rennen mit seinem 4. Platz leider nicht für das Finale qualifizieren.

Luca Novodomsky und Tim Negler machten ihren 1. Kugelstoßwettkampf. Mit 8,04 m wurde Luca Dritter und Tim mit 7,01 m Siebter.

Im Weitsprung packte Luca eine super Serie aus und wurde nach dem ersten Sprung über 5,03 m (vierter Versuch) mit dem 6. Versuch über 5,11 m Erster. Beide Sprünge waren persönliche Bestleistungen. Damit ist er in der DLV Datenbank wieder auf Platz 2 bundesweit gerutscht. Timo Häusel wurde sechster mit 4,45 m und Florian Portscher 11. mit 4,21 m.

Die Staffel der Startgemeinschaft Schönbuch Nord hat ein sehr souveränes Rennen abgeliefert und wurde Erste mit 39,68 Sek.
Felicia Leupold (W13) hat ebenfalls gute solide Leistungen gebracht, belegte im Weitsprung Rang 9 mit 4,06 m, Rang 3 in der Staffel der StG Schönbuch Nord über 4*75m (44,08 Sek.) und lief die 75m im Einzelrennen in 11,26 Sek.

Matteo Weinhardt legte beim Einlagelauf der U16 eine ordentlichen 100m Zeit in 12,95 Sek. hin.


Süddeutsche Vize-Meisterin: am 30.7. gewann unsere Staffel der StG Schönbuch-Nord in Ingolstadt den Vize-Titel über 4x400 m in 3:57,43 Min in der Besetzung Rebekka Kalmbach, Nicole Schwarz, Lea Griebsch und Verena Keller (Startnummer 872). Sie mussten sich knapp mit 4 Sekunden Rückstand dem "Sprintteam Hessen" geschlagen geben, hatten aber 9 Sekunden Vorsprung vor den Drittplatzierten aus Meisungen. Das müsste eine neue persönliche Bestleistung der Staffel sein.
Kreismeisterschaften U12-U16 Mehrkampf Eltingen (22.7.): zwei Athleten - zweimal tolle Leistungen. Timo Häusel und Luca Novodomsky gewannen den 4-Kampf M12.
- Timo schaffte dabei VIERMAL Bestleistungen: 10,09 Sek. über 75m, 4,84 m im Weitsprung, 1,32 m im Hochsprung und 38,00 m im Ballwurf
- Luca schaffte eine persönliche Bestleistung im Ballwurf mit 34,50 m. Die 75m schaffte er in 10,45 Sek., Weitsprung 4,78 m und im Hochsprung 1,36m
Kreismeisterschaften U10-U14 Holzgerlingen (16.7.): gute Platzierungen und tolle Leistungen gab es bei den Kreismeisterschaften…
o 1. Platz im Weitsprung mit 4,84 m für Timo Häusel, 2. Platz über 75 m, wobei er im Vorlauf mit 9,93 Sek. eine neuer Bestzeit lief. Zudem wurde belegte er den 1. Platz mit der Staffel der Schönbuch-Nord.
o 1. Platz im Speer mit 28,98 m für Luca Novodomsky (Bestleistung - vorher 21,72 m).
Er hat sich beim Weitsprung bei der Landung mit den Spikes leicht verletzt und daher die weiteren Wettbewerbe abgesagt. Das 75 m Finale lief er noch mit Schmerzen zu Ende.
o 4. Platz für Florian Portscher über 75 m. Im Vorlauf lief er sehr gute 11,24 Sek.
o 4. Platz für Nico Dobberkau im Hochsprung mit 1,20 m und Platz 6. im Weitsprung mit 4,39 m.
o 4. Platz für Lara Knauer im Hochsprung mit 1,20 m und Platz 5 im Weitsprung mit 4,22 m. Ihre 75m Zeit 11,43 Sek. Platz 5 in der Staffel.
o 7. Platz für Lisa Nickel im Weitsprung mit 3,92 m (Bestleistung). Ihre Zeit über 75 m 11,78 Sek (Bestleistung).

Regionalmeisterschaften U16-U20 Stuttgart (15.7.):
o Julia Zerbe wurde Dritte im Speerwurf mit 30,39 m - das ist persönliche Bestleistung
o Verena Keller wurde Zweite über 200m in 27,38 Sek.
o Sarah Häusel schaffte eine persönliche Bestleistung über 100m in 13,96 Sek.
o Chiara Winz schaffte jeweils eine persönliche Bestleistung über 100m in 13,79 Sek. und im Weitsprung mit 4,07 m.

Der Kreis hatte am 9.7. einen sehr erfolgreichen Tag bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Schmiden.
Bruce Khieosavath auf Platz 1 (1812 Punkte), Maik Nold auf Platz 2 (1763 Punkte), beide Spvgg Holzgerlingen und Luca Novodomsky auf Platz 3 (SV Böblingen - 1681 Punkte) haben den 4-Kampf der Jugend M12 klar für sich entschieden. Hinzu kommt der zweite Platz in der Mannschaftswertung für die Spvgg Holzgerlingen (5322 Punkte) hinter der LAV Tübingen (5947 Punkte), wobei hier alle U14 Teams zusammengewertet werden und die Tübingen zu den älteren gehören. Jacob Benecke (M13) ergänzte das Trio mit 1747 Punkten.
Bruce überzeugte über 75 Meter in 10,06 Sek. vor Luca in 10,29 Sek. (neue Bestzeit). Dritter Maik mit 10,70 Sek. (persönliche Bestleistung). Im Hochsprung belegten beide Holzgerlinger mit 1,48 m den ersten Rang. Luca konnte mit 1,40 m lediglich Rang vier belegen. Im Weitsprung siegte ebenfalls Bruce mit 4,75 m vor Luca mit 4,70 m. Damit bestätigte Bruce seine Bestmarke aus dem Mai. Maik konnte mit 4,49 m aufweisen (Rang 6), wobei auch das eine persönliche Bestleistung war. Im Ballwurf setzte sich dann Maik mit persönlicher Bestleistung mit 50,00 m durch auf Rang 1. Bruce auf Rang 4 mit 42,50 m und holten sich den entscheidenden Vorsprung vor Luca, der seine persönliche Bestweite bei 33,50 m bestätigte.
Im Ergebnis spiegelt sich erneut die erfolgreiche Arbeit der Kreisteams wieder.


Regionalmeisterschaften DSMM Sindelfingen (1.7.): war es jetzt ein Teamwettbewerb, oder doch die DSMM? Und waren es Regionalmeisterschaften oder ein Wettbewerb der Region Stuttgart. Der Autor dieser Zeilen ist hoffnungslos überfordert. Sehenswert sind die Ergebnisse unserer StG Schönbuch Nord bei starker Konkurrenz trotzdem…
o Platz 3 bei der MU16. Es starteten von der SVB: Matteo Weinhardt, Benjamin Mehl, Felix Schlechte.
o Platz 2 bei der MU14. Es starteten von der SVB: Timo Häusel, Luca Novodomsky, Florian Portscher.
o Platz 3 bei der WU16. Es starteten von der SVB: Sarah Häusel, Chiara Winz, Julia Zerbe, Sonja Wittlinger.
o Platz 1 bei der WU14.

Württembergische Jugendmeisterschaften (U16) in Neckarsulm (25.6.): zweimal eine Bestleitung konnte Julia Zerbe abliefern
- 100m in 13,78 Sek - Bestzeit, reichte aber leider nicht zum weiterkommen.
- 26,96 m im Speerwurf (500 gr.) - Bestweite und Platz 11
Matteo Weinhardt war im Speerwurf (600 gr) 39,17m und belegte Platz 8

Christian Kunisch verteidigt Altersklassen Titel

Bei der Baden-Württembergischen Senioren Meisterschaft im badischen Helmsheim startete Christian Kunisch vom SV Böblingen über die 1.500m. Die Altersklassen M30 bis M40 starteten bei optimalen Wetterbedingungen gemeinsam über die 3 3/4 Stadionrunden. Als Altersklassen Titelverteidiger und mit der schnellsten Voranmeldung im Gepäck war für den Mittelstreckler vom SVB klar, dass er nach dem Startschuss die Flucht nach vorne einschlagen wird. Mit etwas Luft für Überraschungen baute er dennoch kontinuierlich seinen Vorsprung aus und blieb bis zum Ziel in Führung. Damit verteidigt er in Folge den Baden-Württembergischen 1.500m Titel in der Altersklasse M30 in 4:12,77min. Der 2. Platz ging an den sprintstarken Robin Bürkle von der TSG Heilbronn in 4:17,13min.


Region 4-Kampf U14 Rommelshausen (20.5.):
o Den 3. Platz mit 1627 Punkten und damit die Quali für die Württembergsichen Meisterschaften am 9.7. hat sich Luca Novodomsky erkämpft.
o Florian Portscher wurde ordentlicher 12. mit 1402 Punkten und schaffte im Hochsprung mit 1,32 m eine neue persönliche Bestleistung
o Eine ebenfalls ordentliche Platzierung holte sich Felicia Leupold mit 1427 Punkten und Rang 22.
Kreismeisterschaften U16 Sindelfingen (20.5.):
o Matteo Weinhardt wurde 1. im Speerwurf mit 39,93 m und 3. über 100 m in 12,87 Sek.
o Sarah Häusel wurde 5. über 100 m mit 14,03 Sek.
o Chiara Winz schaffte eine neue Bestzeit über 100 m mit 13,87 Sek. und wurde 6.
o Tom Weinhardt wurde 2. im Speerwurf mit 46,53 m. Über 100 m schaffte er eine neue Bestzeit mit 12,76 Sek.
4-Kampf in Ostelsheim (28.5.): beim 4-Kampf in Ostelsheim konnten sich Julia Zerbe und Matteo Weinhardt für je eine Disziplin für die Württembergischen Meisterschaften qualifizieren.
o Julia Zerbe im Speerwurf und über 100 m
o Matteo Weinhardt im Speerwurf
Schülersportfest U14 in Stuttgart (28.5.): kleiner, aber erfolgreicher Teilnehmerkreis
o Luca Novodomsky lief eine Bestzeit über 75 m in 10,45 Sek. (Platz 2) und gewann im Weitsprung mit ordentlichen 4,82 m.
o Florian Portscher belegte Platz 8, lief im Vorlauf eine Bestzeit über 11,21 Sek.
o Lara Knauer sprang 1,20 m im Hochsprung und 4,02 im Weitsprung - zweimal Bestleistung.
Lauterlauf (21.5.): Lukas Bachhofer lief beim 7. Lauterlauf in Lauterlach (Alb-Donau) über die Distanz von 1.2 km mit. Mit seiner Zeit von 5:21 belegte er den ausgezeichneten ersten Platz. Umso beachtlicher, da in seiner Klasse insgesamt 68 Kinder mitgelaufen sind.
Unsere Startgemeinschaft Schönbuch-Nord hat einen Baden-Württembergischen Meister: am Samstag 27.5. schaffte unsere Olympische Staffel im Frankenstadion Heilbronn in der Besetzung Mark Schittenhelm, Rico Meyer, Karim Alwazani, Arne Schittenhelm den ersten Platz in 3:34,35 Min zusammen mit der LG Neckar-Enz.
Schülersportfest Renningen (1.5.): Trotz krankheitsbedingter Ausfälle und trotz des schlechten Wetters eine tolle Teilnehmerzahl unserer Athleten mit 14 Jugendlichen.
o Timo Häusel wurde 2. Über 75 m mit einer guten Zeit von 10,37 Sek. Luca Novodomsky wurde 3. Über 75 m in 10,56 Sek. Gewonnen hat StG Kamerad Bruce Khieosavath mit tollen 10,28 Sek.
o Luca hat mit anständigen aber dem Wetter entsprechender Weite von 4,67 m den Weitsprung gewonnen vor Bruce und Timo als 2. und 4. .
o Den Hochsprung ließen unsere Athleten dem Wetter geschuldet ausfallen.
o Luca und Mikko Frommer haben dann noch zum Abschluss ihren ersten Speer Wettkampf gemacht und auch hier mit einer anständigen Weite den 1. (Luca 21,16 m)und 2. (Mikko 20,77 m) Platz gemacht.
o Bei den Mädchen U16 haben Julia Zerbe und Sarah Häusel den 4. (Julia 13,92 Sek.)und 6.(Sarah 14,20 Sek.) Platz belegt. Julia wurde außerdem noch 2. im Speerwerfen.
o Tom Weinhardt wurde im Kugel und Speer jeweils 3.
o Matteo Weinhardt wurde im Speer 4., 100 m 5., Kugel 6. und Weit 7.

Landesoffene Bahneröffnung Stuttgart 30.04.2017
- Katharina Gruber stellte mit 13,64 Sek über 100m und 28,66 Sek über 200m gleich zwei neue Bestzeiten auf
- Sonja Ertelt lief 14,00 Sek über 100m und verbesserte ihre Bestzeit über 200m auf 28,42 Sek
- Fabio Orlando lief die 100m in 11,87 Sek

die Freiluftsaison der Mittelstreckler startete am 29.4. in Weinstadt. Bei besten äußeren Bedinungen purzelten die ersten Bestleistungen
- Karim Alwazani (MU18) konnte seine 800m Bestzeit um 5 Hundertstel auf 2:06,39 min verbessern
- Sascha Wüst (MU18) lief eine gute 2:26,08 in seinem ersten 800m Rennen
- Christian Kunisch (MU30) bewältigte die 1500m im Alleingang in 4:14,84 Min.
- Svenja Wüst (WU20) verbesserte ihre 1500m Bestzeit auf 4:55,72 Min. und blieb zum ersten Mal unter 5 Minuten

.


AOK Kids-Cup Nagold (29.4.): Die blauen Schlümpfe der Trainerinnen Sarah Uhlmann und Heidi Azeroth erkämpften einen tollen 3. Platz in Nagold. Die teilnehmenden Kinder (Foto folgt!) sind Hanna Rödl, Franziska Sträter, Simon Schriel, Viktoria Kennewig, Lydia Schlotte, Nino Kohns, Julius Treuten, Mariella Wohland und Leo Djurasek.
Bahneröffnung Nagold (29.4.): bei der traditionellen Bahneröffnung in Nagold konnten die Böblinger Athleten durch gute Ergebnisse aufhorchen lassen und zeigten, dass das Trainingslager erfolgreich war.
o Benjamin Mehl (MU16) ist beim Kugelstossen (mit 6,92 m) und im Speerwurf (24,44 m mit dem 600 gr. Speer) jeweils Zweiter geworden.
o Julia Zerbe (WU16) ist beim Speer (500 gr.) mit 25,20 m Dritte geworden in einem Feld von 12 Teilnehmerinnen.
o Lisa Schleh (WU16) ist in ihrem ersten 100m Rennen gute 14,92 Sek. gelaufen.
o Felicia Leupold (WU14) konnte sich über 75 m ggb. dem Vorjahr (11,47 Sek.) auf sehr gute 10,93 Sek. steigern was Platz 4 bedeutet. Beim Hochsprung mit 1,20 m, welches im Training noch nicht so sehr im Mittelpunkt stand, ist noch Potenzial drin.
o Matteo Weinhardt (MU16) konnte sich im Speerwurf (600 gr.) deutlich auf 35,40 m steigern (Vorjahr 28,80 m). Über 100 m konnte er sich ebenfalls deutlich von 13,49 Sek. auf 12,92 Sek. steigern. Beide Leistungen bedeuteten den zweiten Platz. Das Kugelstossen war mit 8,78 m ebenfalls sehr gut, auch wenn noch weiteres Potential drin ist.
o Tom Weinhardt (MU18) stellte sich um auf einen weicheren Wettkampfspeer und konnte sich mit 45,16 m den ersten Platz sichern (Vorjahresleistung 41,26 m).

Kreis- und Regional-Cross-Meisterschaften in Altdorf am 2.4.2017
Wir freuen uns über die schönen Platzierungen unserer Kids...
Victoria Kennewig als W7 bei den U10 gestartet wurde dort 3.
Hanna Rödl wurde bei den W9 ebenfalls 3.
Das Team von Hanna Rödl, Ivana Krstanovic und Karla Krstanovic wurde 5. in der Wertung W8

und... Lara Schöck wurde 2. bei den Frauen.


Regionalmeisterschaften der Jugend in Sindelfingen (18.3.2017):

Leider schafft es die lokale Presse mal wieder nicht alle Leistungen der Leichtathletik so darzustellen, dass dieser tolle Sport auch entsprechend vermarktet werden kann. Z.B. sehen wir auf dem Foto einen total missglückten Stabhochspringer, anstatt dass man einen richtig tollen Sprung der W15 Mädels zeigt, der Lust auf mehr Sport macht. Oder irgendeine andere gelungene Aktion. Und wenn ich die sehr guten und engen Ergebnisse sehe, dann frage ich mich warum ich soviel über Kreisliga Fussball lese. Aber egal. Natürlich sind persönliche Bestleistungen nur dem Athleten und dem Trainer nicht bekannt und daher ist unsere eigene Nacharbeit weiterhin wichtig.

Unsere Athleten hatten einen sehr erfolgreichen und tollen Wettkampftag.

Bei den Staffeln haben wir einen herausragenden, dominanten Sieg unserer U14 männlich gesehen: mit einer sensationellen Zeit von 26,72 Sek. haben Timo Häusel, Bruce Khieosavath (Holzgerlingen), Eric Iavorschi und Luca Novodomsky die 4x50 m Staffel vor dem 2. platzierten VfL Sindelfingen mit 28,05 Sek. dominiert.
Ausserdem hat unsere 2. Staffel mit Maik Nold, Jacob Benecke (beide Holzgerlingen), Mikko Frommer und Florian Portscher mit einer ebenfalls sehr guten Zeit von 28,96 Sek. Platz 5. belegt. Wobei es von Platz 2 bis 5 sehr knapp zuging: 28,05 / 28,24 / 28,51 und 28,96 Sek. Super gemacht.

Die U14 Mädchen Staffel mit Leticia Göcke, Seraphina Schaber ( beide Holzgerlingen), Lara Knauer, Felicia Leupold wurden in 28,53 Sek. Dritter hinter Sindelfingen 1 und StG Schorndorf-Winnenden 2.
Bei der U16 männlich wurde die Staffel mit Tim Vielhauer, Ole Schittenhelm, Louis Mehl (alle Holzgerlingen) und Matteo Weinhardt Dritter in 53,27 Sek. hinter StG Schorndorf-Winnenden 1. und SV Nufringen 2.
Die Mädchen U16 wurden mit Sarah Häusel, Chiara Winz, Kathrin Binder und Anne Thielmann (die beiden letzten von Holzgerlingen) ebenfalls Dritte in 55,93 Sek. hinter Schorndorf-Winnenden 1. und Kirchheim-Steinheim 2.

Der erfolgreichste Einzelathlet war Luca Novodomsky mit drei Titeln. Er gewann die 60 m mit zwei persönlichen Bestleistungen. Im Vorlauf hatte er die beste Zeit mit herausragenden 8,36 Sek. hauchdünn vor Bruce Khieosavath 8,37 Sek., Timo Häusel folgte mit 8,46 Sek.
Im Endlauf gaben sich die drei ein spannendes Rennen das Luca dann mit noch einmal guten 8,49 Sek. vor Bruce Zweiter und Timo Dritter beide 8,58 Sek. für sich entschied. Den Weitsprung gewann er mit beständigen 4,78 m und eben den Staffeltitel mit den anderen Jungs.

Timo Häusel wurde Dritter im Weitsprung mit 4.48 m und ebenfalls wieder hauchdünn hinter Bruce, der mit 4,49 m Zweiter wurde.

Alle Athleten haben sich heute im Vergleich zum letzten Wettkampf durchweg verbessert.
Weiter haben wir eine Regionalmeisterin im Stabhochsprung der U16 (W15): Veronique Marquardt mit persönlicher Bestleistung und einer beachtlichem Sprung über 2,00 m.
Felicia Leupold U14 (W13) wurde sehr gute Dritte über 60 m in 8,73 Sek. und 10. im Weitsprung mit 4,08 m.
Eric Iavorschi M13 wurde 4. über 60m mit sehr guten 8,50 Sek im Vorlauf und 8,51 Sek. im Endlauf.
Sarah Häusel W14 wurde im A Endlauf 7. mit persönlicher Bestzeit von 8,94 Sek.
Chiara Winz wurde 5. im B Finale mit ebenfalls guten 8,76 Sek. in persönlicher Bestzeit.


Nachwuchswettkampf Stadtwerke Sindelfingen (11.2.): Erfreuliche Ergebnisse trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle. Insgesamt 19 Athleten machten einen starken Auftritt in Sindelfingen.
o Die Staffel trat geschwächt und mit 3 Läufern des Jahrgangs 2005 an, konnte aber mit ihrem 5. Platz und einer Zeit von 29,12 Sek. sehr zufrieden sein.
o Lisa Schleh hat in der U16 Staffel von Holzgerlingen ausgeholfen und wurde bei der 4 x 100m Staffel 5.
o Luca Novodomsky hat sich mit einer super 60 m Zeit nur Bruce Khieosavath aus Holzgerlingen geschlagen geben müssen. Luca's Zeit 8,56 Sek. im Vergleich zu letztem Jahr 8,81 Sek. Die Beiden sind im Moment in Deutschland ganz vorne dabei. Im Weitsprung mit 4,76 m mit ordentlichem Abstand gewonnen.
o Matteo Weinhardt und Julia Zerbe haben es bei der M15 bzw. W14 jeweils in den Endlauf geschafft.
o Chiara Winz kam bei der W15 ebenfalls auch sehr gut in den C Endlauf.
o Veronique Marquardt hat einen erfreulichen ersten Stabhochsprung Wettkampf in der Halle absolviert.

Kreisvergleichskampf - Kindersport: Simon Schriel und Lukas Bachhofer (beide M10) waren in Bad Liebenzell am 15.01.2017 beim Kreisvergleichskampf vom Kindersport für den Kreis Böblingen am Start. Das Team hat dabei den ersten Platz erreicht.
Christian Kunisch siegt in Weinstadt beim VR-Bank Cross

An Einfallsreichtum hat es den Organisatoren des 1. VR-Bank Crosslaufs der SG Weinstadt nicht gemangelt um den Teilnehmern eine anspruchsvolle Strecke direkt vor dem Stadion Weinstadt-Endersbach zu bieten. Der Leichtathlet des SV Böblingen startete über die Mittelstreckendistanz. Direkt nach dem Startschuss setzte sich Christian Kunisch an die Spitze des Feldes um nicht wie beim Crosslauf in Pforzheim vor 2 Wochen Kräfte für den Kampf um Platzierungen aufzubrauchen. Bereits in der Ersten von 3 Runden führte er mit knapp 100m Vorsprung. Der Vorsprung ermöglichte dem SVB-Mittelstreckenläufer ein kontrolliertes Rennen zu laufen und sich im anspruchsvollen Stoppelfeld etwas zurückhaltender fortzubewegen. Nach 13:39min beendete Christian Kunisch den rund 4,2km langen Lauf als 1. Platzierter.


Beim 7. Gomaringer FairEnergie Leichtathletik Cup (Teil1) am 10.11.2016 konnte Timo Häusel seinen Vorjahreserfolg eindrucksvoll wiederholen. Mit deutlichen 358 Punkten Vorsprung auf Platz zwei und den zwei schnellsten Zeiten über 20m fliegend, bzw. 35m Hindernislauf, lies er der Konkurrenz keine Chance.
Klasse Leistung beim Frankfurt Marathon am 30.10.2016 sowohl von Lucas Mezger, als auch von Norbert Mezger. Lucas wurde in 2:43:04 74. in der AK M30, was den 261 Platz insgesamt bedeutet (von 9408 Finishern). In seinem dritten Marathon überhaupt verpasste er seine Bestzeit lediglich um 3 Sekunden. Norbert schaffte die Strecke in 3:44:15 was Platz 75 in der AK M60 bedeutet (4405 Platz). Seine Wunschzeit von 4h unterbot er damit deutlich.

Rüdis-Road-Runners mit Hattrick beim 20. Renninger Stundenstaffellauf

Rüdis-Road-Runners das sind Namensgeberin und Teamchefin Lara Schöck, Kurzstreckler und Technikprofi Felix Beslmeisl, Nachwuchsass und Kurzstreckler Karim Alwazani, der Stellvertretende Abteilungsleiter und Kurzstreckler Thorsten Weimper, der Mann für die Finale-Runde Tilmann Binder und der Mittelstreckenläufer Christian Kunisch. Gemeinsam haben die SVB Leichtathleten die Siegesserie aus den Jahren 2014, 2015 fortgesetzt. Bei der Stundenstaffel geht es darum in 60 Minuten im Wechsel Runden auf der 400m Bahn zu absolvieren wobei immer nur ein Läufer auf der Strecke ist. Nur um wenige Zentimeter verpassten es die Sechs die 51. Runde absolvieren zu dürfen. Mit 50 absolvierten Runden und somit Insgesamt 20 gelaufenen Kilometer (20Km/h!) waren Rüdis-Road-Runners eine Runde schneller als noch im Vorjahr. Die Leistungssteigerung war auch auf das Team "Die Überragenden" zurückzuführen, welche mit der Triathlon Weltcup Starterin Hanna Phlippin für ordentlich Konkurrenz auf der Renninger-Rundbahn sorgten. Nach knapp 40 gelaufenen Minuten schafften die SVB Leichtathleten einen Rundengewinn und sorgten so für einen Vorentscheid.


Der AOK Kids Cup 2016 ist Geschichte. Mit dem Finale in Weil der Stadt sind alle Wettkämpfe beendet. Wir freuen uns über den insgesamt 3. Platz in der Serie und den 3. Platz in der Einzelwertung der blauweißen Rennmäuse 1. Den insgesamt 11. Platz und 9. Platz in der Einzelwertung belegten die blauweißen Rennmäuse 2. Ein besonderer Dank an Felix Beslmeisl für die Koordination vom Gesamt-Cup.


Schöne Leistungen bei den Regionalmeisterschaften der Jugendlichen U14 am 17.9. im heimischen Stadion.
o Für den Endlauf über 75 Meter konnten sich gleich drei Athleten qualifizieren: Luca Novodomsky mit 10,98 Sek., Timo Häusel (11,00 Sek.) und Eric Lavorschi (11.14 Sek.), die in dieser Reihenfolge auch die Plätze 2-4 belegten.
o Im Hochsprung belegte Luca Novodomsky den zweiten Rang mit 1,37m. Den Weitsprung gewann er überlegen mit 4,79 m und 40 cm Vorsprung.
o Im Speerwurf gab es einen spannenden Wettkampf zwischen Ole Schittenhelm (Spvgg Holzgerlingen) und Benjamin Mehl in welchem Schittenhelm mit drei Würfen über 30 Meter und einer Siegesweite von 31,81 m gewann. Mehl hatte ebenfalls eine stabile Serie, warf mit 30,55 m eine persönliche Bestleistung, und kann ebenfalls sehr zufrieden sein.
o Einen spannenden Wettkampf gab es auch beim Speerwurf zwischen Julia Zerbe und Laura Eckardt (TSV Waldenbuch). Die Führung wechselte mehre Male zwischen den beiden Athleten. Im vorletzten Wurf konnte Zerbe die Siegerweite auf 29,35 m steigern, was zugleich persönliche Bestleistung bedeutet.
o Bei der männlichen Jugend konnte die StG Schönbuch-Nord kurzfristig eine zweite Staffel nachmelden. Damit ging der Doppelsieg über 4x75 m an die StG vor Sindelfingen. StG Schönbuch-Nord I gewann in 42,45 Sek. in der Besetzung Tim Vielhauer, Louis Mehl, Ole Schittenhelm und Benjamin Mehl, vor der StG Schönbuch Nord II (42,52 Sek.) in der Besetzung Eric Iavorschi, Timo Häusel, Konstantin Schriel und Luca Novodomsky.
o Bei der weiblichen Jugend gewann ebenfalls die StG Schönbuch-Nord vor Sindelfingen. In der Besetzung Sarah Häusel, Tamara Lang, Mia Boettinger und Seraphina Schaber gewannen sie in 41,38 Sek.

Ein großes Dankeschön geht an die Helfer, welche sich für diesen ungünstigen Termin am ersten Wochenende nach den Schulferien Zeit genommen hatten. Ohne sie wäre diese Veranstaltung gänzlich unmöglich.


Lukas Bachhofer lief in Ehingen/Donau beim 20. Stadtlauf am 4.9.2016 für den SV Böblingen und wurde 1. in der Altersklasse U10 über 1200m mit einer beachtlichen Zeit von 4:53 min. Im Herzschlagfinale siegte er mit einer Sekunde Vorsprung vor dem Zweitplatzierten aus Dietenheim und beide mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz.
Wattenscheid (23.7.): Ein toller 9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid bei den Frauen U23 über 4x400m. Mit Verena Keller, Nicole Schwarz, Helena Schittenhelm und Franziska Hatzl. Die Zeit mit 4:00,29 Min. ist ein tolles Ergebnis.
St. Wendel (16.7.): Verena Keller wurde bei den Süddeutschen Meisterschaften in der Wertung der Zeitläufe 8. über 400 Meter in 59,54 Sek. Damit schaffte sie eine neue persönliche Bestleistung und blieb zum dritten Mal in 2016 unter einer Minute.
Stuttgart ein gutes Plaster für tolle Leistungen - Häusel und Novodomsky unter den besten Athleten Deutschlands

Das landesoffene Sportfest des VfB Stuttgart am 3.7. erwies sich bei mit optimalen äußeren Bedingungen erneut als gutes Pflaster für prima Leistungen der Böblinger Athleten.

Dabei war der 50 Meter-Lauf der M11 eine vereinsinterne Angelegenheit zwischen Häusel und Novodomsky, bei der der Drittplatzierte um 25 Zehntel abgehängt wurde. Und ein ähnliches Bild auch im Weitsprung wo nochmal 40 cm Abstand zum Drittplatzierten klaffen.

Timo Häusel (M11) gewann die 50 Meter im Endlauf mit 7,41 Sek. Zuvor erzielte er im Vorlauf mit 7,38 Sek. eine neue persönliche Bestzeit. Damit ist er aktuell 9. schnellster Junge in Deutschland. Den Weitsprung beendete er als Zweiter ebenfalls mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4,45 Meter. Im Hochsprung schaffte er 1,10 (Platz 4) und im Ballwurf 35,0 Meter (Platz 10).

Luca Novodomsky (M11) belegte sowohl im Weitsprung mit 4,89 m, als auch im Hochsprung mit 1,44 den ersten Platz. Im Hochsprung um 17 cm höher als die Konkurrenz, womit er aktuell der zweitbeste Weitspringer und der viertbeste Hochspringer in Deutschland ist. Die 50 Meter beendete er mit 7,52 Sek. als Zweiter und belegt damit Rang 19 in Deutschland.
Den Ballwurf schloss er als 12. Mit 34,50 Meter ab.

Mikko Frommer (M11) wurde Zweiter im Ballwurf mit 40,50 m (neue persönliche Bestleistung) und dass in einem nicht nur großen, sondern auch starken Teilnehmerfeld. Den Hochsprung beendete er ebenfalls mit persönlicher Bestleistung 1,10 Meter als 7., sowie die 50 Meter in 8,29 Sek. als 12. Im Weitsprung reichten 3,58 Meter für Platz 13.

Helen Krietenstein (W11) absolvierte ihren ersten "richtigen" Wettkampf außerhalb des KIDS-Cup und schlug sich beachtlich: Platz 6 im Hochsprung mit 1,10 m, Platz 8 sowohl im Ballwurf mit 26,50 m als auch im Weitsprung mit guten 3,82 m. Die 50 Meter beendete sie in 8,40 Sek. als 12.

Sarah Häusel (W13) überzeugte über 800 Meter in 2:49,60 Min. und belegte Platz 2. Die 75 Meter absolvierte sie mit persönlicher Bestleistung in 10,75 Sek. und wurde um nur 2/100 Sek. auf den undankbaren Platz 4 verwiesen. Ebenfalls persönliche Bestleistung erzielte sie im Weitsprung mit 4,15 m und Rang 6. Den Ballwurf beendete sie mit 25,50 m als 11.

Womit sich die Stuttgarter Festwiese erneut als ein gutes Pflaster für sportliche Bestleistungen erwiesen hat, freut sich Trainerin Steffi Novodomsky für ihre Athleten.


Einmal mehr bereiten die jungen Athleten der Gruppen von Steffi Novodomsky eine große Freude mit ihren Leistungen. Lediglich der Ballwurf wurde eine vom Wind verblasene Angelegenheit. Bei den Kreismeisterschaften am 25.6.2016 in Holzgerlingen erzielten sie folgende Leistungen:

Luca Novodomsky (M11)
Platz 1. Weitsprung mit neuer hervorragender Bestleistung von 4,98 m mit denen er nun auf Rang 2 in Deutschland ist.
Platz 1. Hochsprung mit ebenfalls neuer Bestleistung von 1,42 m (letztes Jahr 1,32 m) und souverän vor der Konkurrenz und schiebt sich in Deutschland auf Rang 4.
Platz 2. 50 m auch neue persönliche Bestzeit mit 7,46 Sek. und konnte damit seine Zeit aus dem Vorlauf nochmal steigern. Aktuell ist er mit dieser Leistung auf Rang 17 in Deutschland.
Platz 8. Ballwurf mit total verblasenen (wie bei allen anderen) 32,00 m


Timo Häusel (M11)
Platz 1. 50 m mit 7,44 Sek. und neuer persönlicher Bestzeit im Vorlauf von 7,41 Sek. Damit ist er aktuell auf Rang 11 in Deutschland.
Platz 3. Weitsprung mit guten 4,24 m
Platz 3. Hochsprung mit persönlicher Bestleistung von 1,16 m
Platz 4. Ballwurf mit 33,50 m

Mikko Frommer (M11)
Platz 8. Weitsprung mit 3,66 m
Platz 6. Ballwurf mit 33,00 m
Platz 9. Hochsprung mit persönlicher Bestleistung von 1,08 m
Platz 12. 50 m 8,50 Sek.

Tim Negler (M11)
Platz 6. Hochsprung mit 1,16 m
Platz 12. Ballwurf mit 24,00 m

Julius Pohl (M11)
Platz 2. 800m mit 2:49,64 Min.

Die 4x50 m Staffel in der Besetzung Häusel, Frommer, Negler und Novodomsky ist Kreismeister geworden in 29,01 Sek. und absoluter Bestzeit vor VFL Sindelfingen 29,07 Sek. und Holzgerlingen 30,98 Sek. In Deutschland liegen sie damit im Vergleich auf Rang 6.

Moritz Rödl (M10)
Platz 11. 50 m 8,83 Sek.
Platz 15. Weitsprung 2,96 m

Von Uli Niebler's Gruppe waren zwei Athleten am Start:

Felicia Leupold (W12)
Gewann souverän ihren 75 m Vorlauf in 11,47 Sek., konnte diese Zeit aber im Finale nicht wiederholen. Es blieb Rang 4 in 11,59 Sek. Im Weitsprung wurde sie mit guten 3,81 m 7.

Sara Häusel (W13) wurde im 75 m Finale kann um 4/100 geschlagen auf Rang 4. Ihre Zeit 10,86 Sek., die leicht über den 10,82 Sek. vom Vorlauf lagen. Die 4,15 m im Weitsprung reichten zum Rang 12.


beim 7. City-Lauf in Leonberg (25.6.2016) konnte Svenja Wüst (W20) über 5 km im Gesamtrang Platz 3 in 22:21 min belegen. Das ist Platz 1 in ihrer Altersklasse. Chris Kunisch gewann nun bereits zum dritten mal den Lauf über 5 km in 16:42 min und war damit eine Sekunde schneller als im Vorjahr.
aus der KRZ Böblinger Bote: Deutsche Meisterschaften in Kassel
StG Schönbuch-Nord-Jugendstaffel ebenfalls qualifiziert

Komplettiert wird das Aufgebot aus dem Kreis Böblingen von den 4 x 400-Meter-Jungs der StG Schönbuch-Nord, denen der Sprung zu den gleichzeitig ausgetragenen deutschen Jugend-Staffelmeisterschaften gelang. Mit dabei im Kader sind neben den starken Brüdern Mark und Arne Schittenhelm von der SpVgg Holzgerlingen auch Athleten der SV Böblingen (Rico Meyer) und des TSV Dagersheim (Thorben Stahn).


Essingen (11.6.): Christian Kunisch holt 2 mal Gold über die Mitteldistanz

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Senioren in Essingen startete Chris Kunisch an 2 Tagen über die Mittelstrecken 800m und 1.500m. Beim Lauf über die 1.500m wartete der SVB-Athlet die ersten 300m auf die Initiative der Mitkonkurrenten. Nach dem das Tempo doch deutlich geringer war als erwartet verschärfte Chris Kunisch das Tempo und baute kontinuierlich seinen Vorsprung aus. Mit 4:17,57min belegte er den 1. Platz in der AK M30/35. Am Folgetag startete er über die 800m.
Im Gegensatz zum Vortag konnte er die Konkurrenz besser einschätzen und entschied sich für ein schnelles Tempo von Anfang an. Die 400m lief er unter 1 Minuten die Uhr blieb schlussendlich bei 2:03,73min stehen. Bei den 800m belegte er ebenfalls den 1. Platz in der AK30/35.


Mittlerweile gewöhnt hat man sich an die schwachen Teilnahmefelder bei den Kreismeisterschaften. In Dagersheim am 8.6. der dritte Teil für Aktive und Jugend.
o Matteo Weinhardt (M14) 3. im Weitsprung 4,11 m und 2. im Speerwurf mit 25,58 m.
o Tom Weinhardt (M18) 1. im Speerwurf mit 39,00 m und 6. im Weitsprung mit 4,87 m
o Veronique Marquardt (W14) in ihrem allerersten Stabhochsprungwettkampf den ersten Platz 1. W14.

Staffel der männlichen U12 der SV Böblingen auf Rang 3 in Deutschland
Böblingens Schüler festigen ihre Position als schnellste Schüler Deutschlands.

Die starken Leistungen der Schüler der SV Böblingen beim 35. Staffeltag in Nufringen (8.5.) spiegeln sich auch deutschlandweit wieder.
So belegt die 4*50 m Staffel der U12 aktuell in Deutschland Rang 3. Sie liefen in der Besetzung Timo Häusel, Tim Negler, Mikko Frommer und Luca Novodomsky 29,84 Sek. und gewannen durch eine starke Aufholjagd von Schlußläufer Novodomsky knapp vor Sindelfingen (29,87 Sek.) und Startgemeinschaftspartner Spvgg Holzgerlingen (29,96 Sek.).
Auch bei den Einzelleistungen glänzten die Schützlinge von Trainerin Steffi Novodomsky. Timo Häusel belegte über 50 m im Einzelrennen Platz 1 in 7,43 Sek. gefolgt von Luca Novodomsky in 7,48 Sek. Timo ist mit dieser Leistung aktuell siebtschnellster Schüler Deutschlands, Luca belegt Rang 9 in Deutschland. Mikko Frommer wurde über 50 m achter mit 8,49 Sek. und Tim Negler wurde neunter mit 8,74 Sek.
Im Weitsprung ein umgekehrtes Bild. Hier gewann Luca Novodomsky mit 4,83 m vor Timo Häusel mit 4,13 m. Luca ist damit aktuell auf Rang 3 im Weitsprung in Deutschland. Mikko Frommer wurde 6. mit 3,66 m und Tim Negler 9. mit 3,19 m.
Die 3 x 800 m Staffel in der Besetzung Häusel, Novodomsky und Frommer hat den 6. Platz erlaufen in 9:34,91 min.
Eine weitere Platzierung gab es für Sara Häusel (W13) die über 75 m den 2. Platz in 10,89 Sek. belegte und sich nur Sophia Stähle vom Vfl Sindelfingen geschlagen geben mußte (10,62 Sek.).



Traditionelles Schülersportfest am 1.5.2016 in Renningen: Freiluftauftakt ...

- Im Dreikampf (M11) mit guten 1155 Punkten (50 m in 7,62 Sek. , 4,84 m Weitsprung und 34 m Ballwurf ) wurde Luca Novodomsky.
- Timo Häusel (M11) wurde mit mit 1107 Punkten zweiter (50 m in 7,54 Sek., 4,06 m Weitsprung und 37,50 m Ballwurf )
- Mikko Frommer (M11) wurde 7. (Seine Zeit im 50 m Lauf fehlt noch in der Ergebnisliste, 3,57 m Weitsprung und 37 m Ballwurf)
- Unser Neuzugang Helen Krietenstein wurde in seinem ersten Wettkampf 10. mit 967 Punkten.
- Tom Hoffmann (M15) zweiter über 100 Meter in 12,58 Sek. und 6. über 300 Meter in 41,56 Sek.
- Julia Bahner (W12) wurde 9. über 75 Meter in 11,59 Sek.
- Sarah Häusel (W13) wurde 6. über 75 Meter in 11,10 Sek. und 8. im Weitsprung mit 4,12 Meter.
- Niklas Gruber (M12) wurde 7. über 75 Meter in 11,66 Sek.

Weitere Ergebnisse:
- Fabio Orlando wurde bei den Männern (Aktive) insgesamt 3. über 100 Meter in 11,54 Sek. und 2. über 200 Meter in 23,12 Sek.
- Muhamad Susso (M20) wurde 6. über 100 Meter in 11,70 Sek. und 3. über 800 Meter in 2:17,95 Min.
- Lara Brinkhoff (W18) wurde 6. über 100 Meter in 13,45 Sek. und 2. über 800 Meter in 2:38,50 Min.
- Antonia Dieterich (W18) wurde 8. über 100 Meter in 13,71 Sek. und 6. über 200 Meter in 27,67 Sek.
- Carla Schneider (W18) wurde 3. über 800 Meter in 2:29,76 Min. und 15. über 100 Meter
- Katharina Gruber (W18) wurde 3. im Weitsprung mit 4,28 Meter
- Julia Reinert (W20) wurde 8. über 100 Meter in 13,97 Sek. und 5. über 200 Meter in 28,98 Sek.
- Svenja Wüst (W20) wurde 1. über 800 Meter in 2:36,64 Min.
- Verena Keller wurde bei den Frauen (Aktive) 3. über 100 Meter in 13,04 Sek. und 2. über 200 Meter in 26,45 Sek.
- Leslie-Ann Joglekar wurde bei den Frauen (Aktive) 6. über 100 Meter in 13,84 Sek. und 5. über 200 Meter in 28,59 Sek.
- Karim Alwazani (U18) wurde 5. über 800 Meter in 2:11,42 Min.


Nürtingen (7. Reiser regelt´s Kugelstoß-Cup mit Werfertag am 23.4.): bei der siebten Auflage trat aus unserer Abteilung lediglich Tom Weinhardt an. Bei den MU18 führte er lange, wurde dann vom späteren Gewinner überholt und sicherte sich mit einer Steigerung im fünften Wurf auf 41,26 m den zweiten Rang.
Ausflug nach Niefern (3. clubers.net Werfermeeting des TSG Niefern) - ein paar schöne Platzierungen mitgebracht. Glückwunsch:
o Tom Weinhardt (MU18): Diskuswurf - Platz 5 mit 23,68 m, Speerwurf – Platz 3 mit 38,90 m
o Matteo Weinhardt (MU16): Speerwurf – Platz 1 mit 28,80 m
Schülersportfest Sindelfingen im Glaspalast (27.2.):
o In Timo Häusel wurde als M11 bei den M12 im A-Endlauf über 60 m mit sehr guten 8,69 Sek. 5. Im Weitsprung wurde er 15. mit guten 4,08 m ebenfalls bei den M12.
o Luca Novodomsky wurde als M11 bei den M12 im B-Endlauf über 60 m mit ebenfalls guten 8,82 Sek. 3. Im Weitsprung wurde er bei den M12 1. mit neuer persönlicher Bestleistung und überragenden 4,92 m. Bisherige Bestleistung 4,55 m. Damit ist er aktuell zweitbester
Weitspringer seines Alters in Deutschland!

o Julius Pohl M11 wurde sehr guter 4. Über 800 Meter in 2:49,98 Min.
o Die Staffel der M12 mit Timo Häusel, Niklas Gruber, Benjamin Mehl und Luca Novodomsky wurde in 29,54 sec. 9.
o Konstantin Schriel M12 sammelte erste Wettkampferfahrung in der Halle.

Baden-Württembergische Crossmeisterschaften Sindelfingen im Badezentrum am 6.2.2016:
- In ihrer letzten Meisterschaft trat Heidi Azeroth in keinem einfachem Wettkampf an. Bei den BaWü Crossmeisterschaften wurde sie erste in der Altersklasse W70. Sie mußte im Sindelfinger Badezentrum 5,1 km zurücklegen und benötigte auf der Crossstrecke 27:10 Min.
- Ebenfalls angetreten ist Chris Kunisch über die Mittelstrecke (4 km), der einen beachtlichen 16. Platz erreichte in 12:11 Min.


BaWü Senioren Sindelfingen: Keine 24h später startete Chris Kunisch nochmals über die gleiche Distanz im Rahmen der Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften. Mit Matthias Heer von der LG Welfen lieferte sich der Böblinger ein spannendes Rennen. Nach der Tempoarbeit ?von Matthias Heer sorgte Chris nach den ersten 300m für eine Tempoverschärfung. Wie zu erwarten konnte Heer das Tempo mitgehen und in der Finalrunde seine Sprintstärke ausspielen. Mit 2:01,99 min verbesserte Chris seine noch frische 800m Zeit und belegte den Silberrang in der Altersklasse M30.

Beim Stadtwerke Hallenmeeting in Sindelfingen am 16.1. verbesserte Chris Kunisch seine 800m Bestzeit auf 2:02,12min. Beim gut besetzten Lauf über die 4 Hallenrunden belegte er den 5. Platz.
Ebenfalls beim Stadtwerke Meeting in Sindelfingen startete Verena Keller über die 200m. Mit 26,77 sec blieb sie nur knapp unter der Vorjahreszeit von 26,74sec und belegte bei den Frauen den 8. Gesamtrang.


Beim 6. Gomaringer FairEnergie Cup Teil 1 am 15.11.2015 konnte Timo Häusel seinen Vorjahressieg wiederholen. Überlegen siegte er mit 3.444 Punkten. Seine Leistungen unter anderem 20m fliegend in 2,86 Sek., Mattenweitsprung mit 4,18 m und Medizinballstoß mit 5,9 m.
Rüdis-Road-Runners wiederholen ihren Sieg bei der Renninger Stundenstaffel

Bei der Stundenstaffel geht es darum in 60 Minuten im Wechsel Runden auf der 400m Bahn zu absolvieren wobei immer nur ein Läufer auf der Strecke ist. Rüdis-Road-Runners das sind Namensgeberin und Teamchefin Lara Schöck, Kurzstreckler und Technikprofi Felix Beslmeisl, Nachwuchsass und Kurzstreckler Karim Alwazani, Sprinterin Katja Leopold, Mittelstreckler Christian Kunisch sowie der VFL Kurzstreckler Timo Stark. Mit 49 Runde auf der Renninger 400m Bahn erreichte das Team in 60 Minuten eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 19,6km/h. Mit dem perfekten Coaching schickten die Trainer Steffi Novodomsky, Thorsten Weimper und Jessica Heckner die Läufer auf die Rundenjagd. Mit genauer Zeitnahme und nach kurzem Athleten-Feedback wurden die Läufer taktisch eingeteilt. Somit konnte schon nach den ersten Runden der Abstand sukzessive ausgebaut werden. Mit drei Runden Vorsprung vor Platz 2 gewannen die ?fünf SVB-Athleten und der VFL Sindelfingen-Sprinter den Siegerpokal. Neben der taktischen und vor allem läuferisch Leistung, stand der Spaß natürlich im Vordergrund und so ließ es sich Teamchefin Lara Schöck nicht nehmen das Team nach dem Lauf mit selbstgebackenem Apfelkuchen zu überraschen.

(v.l.n.r.: Timo Stark, Katja Leopold, Felix Beslmeisl, Karim Alwazani, Lara Schöck, Christian Kunisch)


Neue Bestweite: beachtliche Steigerung im Speerwurf bei Tom Weinhardt. Den 600 gr. Speer befördertete er beim Sportfest in Köngen (26.9.). 42,69 m weit.
Am 4.10.2015 fanden die baden-württembergischen Meisterschaften in Heilbronn über 10Km statt. Im Rahmen des Neckarlaufs (ehemals „schneller 10er“) wurden auch die baden-württembergischen Medaillen vergeben. Für die SV Böblingen starteten die Mittel- und Langstreckler Svenja Wüst und Christian Kunisch. Die Temperaturen pendelten sich auf idealen 13°C ein, einzig der anhaltende und heftige Regen sorgte für geteilte Stimmung bei den Läufern. Für Svenja Wüst sind Wettkämpfe über 10km aufgrund der Streckenlänge noch eher die Seltenheit, zusätzlich machte sich auf dem letzten Kilometer eine Fußverletzung bemerkbar. Sie erreichte als Gesamt 34. bei den Frauen und mit Platz 7 in der Altersklasse U18 das Ziel in guten 45:07min. Chris Kunisch wollte in Heilbronn vor allem seine persönliche Bestzeit aus 2013 unterbieten. Nach dem Start zögerte er noch bei der Auswahl der richtigen Gruppe und entschied sich nach den ersten 500m für einen Sprung in eine weiter vorne gelegene Gruppe. Diese stellte sich als die bessere Wahl heraus und so lief er die 5Km in 16:29min. Die fehlende Wettkampfintensität über die „lange“ Strecke sorgte für eine langsamere 2 Streckenhälfte und so erreichte er, 5 Sekunden langsamer als 2013, in 33:18min das Ziel als 13. Gesamt (Volkslaufwertung Gesamt 14. Platz, 2. Platz Altersklasse) und Platz 5 bei den Aktiven.
Im Rahmen des Neckarlaufs gewann Sascha Wüst in 46:32min den 1. Platz in der Altersklasse U16. Wolfgang Wüst erreichte in 44:28min als 10. in der Altersklasse M50 das Ziel.


Das Plochinger Läufermeeting gehört seit Jahren auf Grund seines späten Termins und des guten Leistungsniveau der Teilnehmer zu den festen Wettkampfterminen bei Chris Kunisch. In diesem Jahr sollte nach guten Ergebnissen auch noch die 5.000m Bestzeit fallen. Eher Zurückhaltend lief Chris die ersten 5 Runden -leicht unter dem geplanten Tempo an, dann drehte er an der Temposchraube, schloss das Loch zu einem enteilten Duett und schüttelte seine angehäufte Anhängerschaft ab. Mit 16:07,82 min belegte er im Gesamtergebnis den 4. Rang mit neuer Bestzeit.

Einen schönen Doppelsieg bei den Kreismehrkampfmeisterschaften am 18.7. in Eltingen errangen die Böblinger Leichtathleten Timo Häusel und Luca Novodomsky. In der Altersklasse M10 gewann Timo Häusel mit 1107 Punkten vor Teamkollege Luca Novodomsky (1097 Punkte) und deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz.
Im Vierkampf fiel der Vorsprung vom Gewinner Luca Novodomsky mit 1415 Punkten und mehr als 200 Punkten Vorsprung noch deutlicher aus.

Die Leistungen im Einzeln :
Timo Häusel: 50m in 7,58 sec., Weitsprung mit 4,27 m und Ballwurf mit 35,00 m
Luca Novodomsky: 50 m in 7,91 sec., Weitsprung mit 4,55 m (neue persönliche Bestleistung), Ballwurf mit 35,00 m (neue persönliche Bestleistung) und Hochsprung mit 1,20 m

Die weiteren Teilnehmer dürfen sich über ordentliche Ergebnisse freuen:
Julia Bahner belegte im 3 Kampf 13. Platz (886 Pkt. ) und im 4 Kampf Platz 8. (1119 Pkt.)
Ihre Leistungen: 50m 8,60 sec., Weit 3,30 m, Ball 15,00 m, Hoch 1,08 m
Felicia Leupold belegte im 3 Kampf Platz 17. (781 Pkt. ) und im 4 Kampf Platz 10. (956 Pkt.)
Ihre Leistungen: 50m 9,22 sec., Weit 3,02 m, Ball 14,50m, Hoch 1,00 m
Rosa Maack belegte im 3 Kampf Platz 18. ( 744 Pkt.). Ihre Leistungen 50m 9,51 sec., Weit 2,83 m, Ball15,50 m

In der Mannschaftswertung belegten die Mädchen bei den U12 den 10. Platz!


Da haben wir doch wieder ordentlich abgeräumt bei den Schülerkreismeisterschaften in Holzgerlingen am 27.6.2015: Kompliment an alle Teilnehmer, auch die welche nicht auf dem Stockerl standen:

Also unser "Super-Talent" Julia Zerbe (W12) ist zweifache Kreismeisterin über 75m und im Weitsprung geworden. Sie hat Ihre sehr gute 75m-Zeit im Vergleich zu letzter Woche nochmals gesteigert und mit 10,41s gewonnen. Im Weitsprung hat sie sich auf bereits sehr hohem Niveau ebenfalls nochmal verbessert (4,66m). Die Zeit und die Weite hätten sogar bei den W13ern zum Sieg gereicht...

Sehr erfreulich war auch das Ergebnis von Sarah Häusel (W12), die mit 11,19s über 75m ebenfalls den Endlauf erreicht hat und eine neue persönliche Bestleistung aufstellen konnte.

Die Ergebnisse bei den Schülern M10 und W11:
50 m
1. Timo Häusel 7,47 Sek. Bestzeit
2. Luca Novodomsky 7,54 Sek. Bestzeit
Weit
1. Luca Novodomsky 4,41 m
2. Timo Häusel 4,26 m
Hochsprung
1. Luca Novodomsky 1,32 m Bestleistung
Ball - hier ging es bei den Ergebnissen sehr eng zu
3. Mikko Frommer 34 m
5. Timo Häusel 33 m
6. Luca Novodomsky 31,50 m
800 m
2. Mikko Frommer 2:54,55 Min. - nur um eine Sekunde geschlagen
3. Julius Pohl Zeit 2:56,42 Min.
4 x 50 m Staffel der Schönbuch-Nord bei den MU12 2. Platz in 29,86 Sek. - Bestzeit
Dabei in der Besetzung Häusel, Gruber, Frommer, Novodomsky drei 2005er Jungs

und last but not least: Julia Bahner (W11) über 800 m mit Platz 4.in 2:59,56 nur knapp geschlagen


Wie bereits 2013 gewann Christian Kunisch auch in diesem Jahr den 5Km Citylauf in Leonberg. Der späte Start zog wieder etliche Zuschauer an die Strecke und gemeinsam mit 5 Bands sorgten sie für gute Stimmung während des Laufs. Direkt nach dem Start sorgte Chris gemeinsam mit den späteren 1. und 2. Platzierten des 10km Laufs Johannes Bergdolt und Tobias Sauter für ein hohes Tempo. Kilometer eins und zwei wurden in 3:10min angelaufen ab Kilometer 3 im Durchschnitt in 3:20min. Das Tempo reduzierte die Spitzengruppe schnell auf die späteren 3 Sieger. Trotz des schnellen Tempos verpasste Chris seine persönliche Bestzeit auf der Strecke um 7 Sekunden die Zieluhr blieb bei 16:43min stehen.
Sindelfingen: Im Rahmen der landesoffenen DSMM am 14.6. konnten zwei Athleten der Klasse U16 mit Bestleistungen aufwarten.
o Karim Alwazani lief die 800m in 2:20,59min. Damit hat er sich für Landesmeisterschaften der U16 deutlich qualifiziert.
o Katharina Gruber sprang mit 4,65m eine neue Bestweite im Weitsprung.

Beim landesoffenen Sportfest auf der Stuttgarter Festwiese am 14.6.2015 zeigten sich die Böblinger Leichtathleten mit zum Teil herausragenden Leistungen, die Laune machen auf die bevorstehenden Meisterschaften.
o Luca Novodomsky hat sowohl den Weit- als auch den Hochsprung bei der M10 mit jeweils neuer Bestleistung gewonnen und ist 2. über 50 m geworden. Im Weitsprung hat er die alte Bestleistung aus Nufringen von 4,44 m auf nun 4,53 m verbessert und so diesen Wettbewerb vor Timo Häusel gewonnen, der ebenfalls eine neue, sehr gute Bestleistung von 4,31 m erreichte und Zweiter wurde. Den Hochsprung gewann Luca überlegen mit neuer Bestleistung von 1,31 m. Mit diesen Leistungen steht er im Moment in der deutschen Bestenliste im Hochsprung auf Platz 3 und im Weitsprung auf Platz 2.
o Timo Häusel (ebenfalls M10) gewann die 50 m nach einem souveränen Vorlauf (7,59 Sek.) im Endlauf mit 7,56 Sek. Luca wurde mit 7,81 Sek. 2. So gingen sie schon mit Platz 1+2 vom Vorlauf in den Endlauf und behielten die Platzierungen bei. Timo wurde außerdem noch 8. im Ballwurf mit 28,50 m.

Bei den Jugendlichen und Aktiven stabilisieren sich die Leistungen vor den bevorstehenden Meisterschaften.
o Verena Keller konnte in Stuttgart zweimal den 2. Platz bei den WU20 erlaufen. Mit 13,09 Sek bei Gegenwind von 0,7m kommt sie der 12 Sekunden Grenze immer näher. Eine neue Saisonbestleistung erreichte sie über 200 m in 26,39 Sek.
o Emilia Schmierer konnte bei den WU18 im Weitsprung den 2. Platz mit 5,15 m erreichen und zeigt nun, dass sie konstant die 5 m Marke überspringen kann. Über die 100m stellte sie in 13,39 Sek. eine neue Saisonbestleistung auf, die nur knapp über ihrer Bestzeit liegt.
o Svenja Wüst (WU18) absolvierte die 800 m, die als Vorbereitung für die Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende dienten, den 2. Platz.
o Fabio Orlando wurde über die 200 m Zweiter in 22,90 Sek. und zeigt weiterhin eine aufsteigende Form. Den Einlagelauf über 100 m konnte er in 11.34 Sek. für sich entscheiden. Im Finallauf der MU20 belegte er bei starker Konkurrenz den 5. Platz.
i


Für die Böblinger Leichtathleten ist Karlsruhe in diesem Jahr ein erfolgreiches Pflaster wenn es um die Medaillen geht. Nach dem Baden-württembergischen Meistertitel über 3.000m im Januar konnte Christian Kunisch auch auf der Mittelstrecke über 1.500m in der Altersklasse M30 den Titel für sich behaupten. Das Sonne meinte es besonders gut mit den Startern und so zeigte das Thermometer zur Startzeit um 13:00Uhr ganze 35°. Die erste der 3 ¾ Runden wurde Christian Kunisch noch von einem Läufer gezogen nach 400m war er dann alleine auf Runden jagt. Die fehlende Lauf-Konkurrenz und das Wetter motivierten den Böblinger nicht gerade zu Bestzeiten und so kam er in 4:17,31min ins Ziel. Im 2. Lauf startete Hartmut Lechler ebenfalls über die 1.500m. Harmut Lechler kämpfte in einem gut Besetzten Lauf vor allem gegen die Hitze und belegte in der M55 den Bronzerang in 5:20,30min. Mit dem Medaillien-Duett zeigte sich besonders der Böblinger Langstreckentrainer Siegfried Bannwitz zufrieden.



34. Staffeltag in Nufringen am 17.5.2015: Als letzter Wettkampf des Tages, sorgte das Quartett der Startgemeinschaft für den Tageshöhepunkt. In der Aufstellung Verena Keller, Nicole Schwarz, Helena Schitenhelm und Domino Arbter lief die Staffel über 4 x 400 Meter in 4:07,30 min zum Kreis- und Regionalmeistertitel und buchte mit dieser Zeit das Ticket für die Deutsche Meisterschaften nach Nürnberg
.

- Im Weitsprung konnte Katharina Gruber mit 4,52m ebenso eine neue Bestweite, wie Sonja Ertelt mit 4,46m erzielen. Alina Plümer zeigte eine verbesserte Leistung im Anlauf und konnte mit einer gute Serie und einer Leistung von 4,78m bei dem älteren Jahrgang U18 den zweiten Platz erreichen.
- Max Bahner konnte an seine Bestleistung 4,95m von den Kreismeisterschaften mit 4,89m anschliessen , ebenso wie Karim Alwazani der mit 4,63m eine neue Bestleistung gezeigt hat.

4x50 m Staffel U12 Weiblich - 6. Platz mit 32,70 Sek.:


Chiara Winz, Carolin Schmierer, Veronique Marquardt, Sarah Häusel (Foto: Alexander Häusel)

1. Platz mit sehr guten 30,06 Sek über 4x50 m:: Timo Häusel, Niklas Gruber, Mikko Frommer, Luca Novodomsky
8. Platz 3 x 800 m Staffel U12 männlich mit tapferen 9:12,49 Min.: Timo Häusel, Luca Novodomsky, Mikko Frommer


Timo Häusel, Niklas Gruber, Steffie Novodomsky, Mikko Frommer, Luca Novodomsky (Foto: Alexander Häusel)

Weitere Ergebnisse:
50m M10:
- 1. Timo Häusel in 7,58 sec. ( neue Bestzeit )
- 2. Luca Novodomsky in 7,86 sec.
- 7. Mikko Frommer in 8,62 sec.
- 8.Julius Pohl in 8,99 sec.

Weitsprung M10
-1. Luca Novodomsky 4,44 m ( neue Bestleistung )
- 2. Timo Häusel 3,95 m
- 5. Mikko Frommer 3,54 m ( neue Bestleistung )
- 7. Julius Pohl 3,27 m

50 m M11:
- 5. Konstantin Schriel 8,39 sec.
- 7. Niklas Gruber 8,59 sec.

Weitsprung M11
- 5. Niklas Gruber 3,56 m ( Bestleistung)
- 10. Konstantin Schriel 3,31 m

50 m W 10:
- 6. Mia Hess 8,96 sec. ( Jahrgang 2006 )

Weitsprung W10
- 10. Mia Hess 2,95 m ( Jahrgang 2006 )

50 m W11
- 7. Lorena Rebmann 8,64 sec.
- 9. Julia Bahner 8,68 sec.
- 16. Felicia Leupold 9,00 sec.

Weitsprung W11
- 7. Felicia Leupold 3,35 m
- 13. Lorena Rebmann 3,12 m
- 16. Julia Bahner 2,91 m


Baden-Württembergische Staffelmeisterschaften am 14.5. in Nagold - am Start
o Männliche Jugend MU20 über 4x400 m in der Besetzung Orlando, Bahnmüller, Stahn und Felger die in 3:34,45 Min. den undankbaren 4. Platz belegten und nur knapp an der Norm für die Deutschen Meisterschaften vorbei.
o Weibliche Jugend WU20 über 3x800 m in der Besetzung Feucht, Wüst und Griebsch die in 7:28,77 den zweiten Platz belegten und nur knapp an der Norm für die Deutschen Meisterschaften vorbei.
o Weibliche Jugend WU16 über 4x100 m in der Besetzung Gruber, Rudolf, Pusskeiler und Lindner die den Vorlauf als Zweite in 53:19 Sek. beendeten aber leider nicht ins Finale einzogen.

Kreismeister in Sifi (11.5.2015): :
o Katharina Gruber : Kreismeisterin W15 im Weitsprung und über 100m
o Emilia Schmierer: Kreismeisterin U18 mit Bestweite von 5,23m
o Alina Plümer: 3. Weitsprung mit 4,79m
o Verena Keller: 2. Platz 100m
o Tom Weinhardt: 3.Platz Kugelstoßen, Kreismeister Speer
o Max Bahner: 4.Platz Weitsprung mit Bestleistung 4,95m
o Fabio Orlando: Kreismeister 200m und Vizemeister im Weitsprung (6,01m) Bestleistung

Um 2 Hundertstel bzw. um einen Millimeter konnte Chris Kunisch bei den Kreismeisterschaften in Sindelfingen seine bisherige 800m Bestzeit am 11.05.2015 in Sindelfingen verbessern. Einziger Wehrmutstropfen dabei ist, dass er die neue Bestzeit von 2:04,02min alleine bei windigen Verhältnissen gelaufen ist.
Beim internationalen Läufermeeting in Pliezhausen konnte er dafür seine 2 Jahre alte und an gleicher Stelle gelaufene 3.000m Bestzeit um ganze 8 Sekunden verbessern. Beim gut besetzten C-Lauf belegte er den 9. Gesamtrang in 9:09,06min. Der Sieger Florian Totzauer (LV Pliezhausen 2012) gewann den C-Lauf in 8:45,92min. Der A-Lauf wurde in schnellen 7:56,66min von Merhawi Ghebreselasie aus Eritrea gewonnen.

34. Staffeltage in Nufringen am 17.5.2015: Die WjU 20 mit Verena Keller, Helena Schittenhelm, Nicole Schwarz und Domino Arbter erreichten auch den ersten Platz in 4:07,30 Minuten und somit die Qualifikationsleistung zu den Deutschen Meisterschaften.Und Sind Damit noch Regionalmeister und Kreismeister.
Hoppla: da läuft man in Renningen am 1. Mai 75 m bei sehr miesem Wetter in 10.62 Sek. und findet sich - zwar am Anfang der Saison - auf Platz 3 der WLV und Platz 14 der DLV Bestenliste wieder. Kompliment. Tolle Leistung von Julia Zerbe (WU12). Gleichzeitig machte sie noch den ersten Platz im Weitsprung mit 4,31m.

Weitere Platzierungen aus Renningen: wie schon beschrieben zum zweiten Mal nacheinander sehr bescheidenes Wetter am 1.5. weswegen die Ergebnisse selber eher weniger wichtig sind als die sehr schönen Platzierungen.
o Phil Stroka (MU9): Erster Platz im 3-Kampf
o Nicolo Weinhardt (MU9): Zweiter Platz im 3-Kampf
o Mikko Frommer (MU10): Vierter Platz über 800m in 3:19,93 Min. und Fünfter Platz im 3-Kampf
o Timo Häusel (MU10): Erster Platz im 3-Kampf
o Luca Novodomsky (MU10) Zweiter Platz im 3-Kampf
o Niklas Gruber (MU11): Achter Platz im 3-Kampf
o Julia Bahner (WU11): Siebter Platz über 800m in 3:06,11 Min.
o Lisa Schleh (WU13): Erster Platz im Vorlauf über 75m in 11,47 Sek.
o Alina Plümer (WU13): Vierter Platz im Weitsprung mit 4,37m
o Sonja Ertelt (WU15): Zweite im Vorlauf über 300m in 48,32 Sek. - damit Gesamt Sechste.
o Katharina Gruber (WU15): Zweite im Vorlauf über 100m in 14,09 Sek. - damit Gesamt Siebte und Dritte im Weitsprung mit 4,45m.
o Carla Schneider (WU15): Zweite über 800m in 2:56,14 Min.
o Kaja Frommer (WU15): Zweite im Weitsprung mit 4,47m.
o Emilia Schmierer (WU18): Erste im Vorlauf über 200m in 28,48 Sek. - damit Gesamt Siebte und fünfte im Weitsprung mit 4,50m
o Verena Keller (WU20): Dritte im Vorlauf über 100m in 13,29 Sek. - damit auch Gesamt Dritte; selbiges Platzierungen auch über 200m in 26,95 Sek.


Bereits am 26.4. bei der Bahneröffnung in Stuttgart lief Svenja Wüst über die 1.500 Meter in 5:08,78 Min. und schaffte damit die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften Anfang Juli in Kaiserslautern.
Svenja Wüst errang den ersten Platz beim Einlagelauf zur Baden-Württembergischen Langstreckenmeisterschaften in Köngen. Über 3000 m gewann sie in 11:28,81 Min. mit einem deutlichen Vorsprung von 30 Sek. auf die Zweitplatzierte. Das ist die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften.
Kreis-Cross Altdorf: Glück gehabt und trocken, wenn auch zu frisches Wetter hatten die Starter in Altdorf am 22.3.
o Hanna Rödl (W7) schaffte den 3. Platz über 900 Meter
o Lara Schöck wurde bei den Aktiven zweite über 5.600 Meter
o Chris Kunisch wurde bei den Aktiven ebenfalls zweiter über 5.600 Meter

FairEnergy Cup Gomaringen: Timo Häusel (M2005) ist erneut in Gomaringen gestartet und hat am 22.3. deutlich die Tageswertung gewonnen und damit auch den Gewinn des Gesamt-Cups (zwei Veranstaltungen) gesichert.
Regio Sindelfingen: Erneut große Teilnehmerfelder im letzten Wettkampf des Winters 2015 im Glaspalast in Sindelfingen. Besonders erfreulich aus Sicht der SV Böblingen:
o Benjamin Mehl (MU14) Kugelstoss 2. mit 6,71 m mit der 3 kg Kugel
o Felix Schlechte (MU14) 60 m im B-Finale 4. In 8,92 Sek.
o Karim Alwazani (MU16) 60 m im B-Finale 1. In 8,35 Sek. und 4. über 800 m in 2:24,0 Min.
o Chiara Winz (WU14) 60 m im B-Finale 3. In 9,07 Sek.
o Katharina Gruber (WU16) 2. Im Vorlauf mit 8,79 Sek. und qualifiziert für das A-Finale (8,81 Sek.)
o 4x100 m Staffel U16 zweite im Finale in 51,36 s in der Besetzung Manuel Wahner, Jonas Kerk, Karim Alwazani, Tom Weinhardt.
o 4x50 m Staffel U14 erste im Zeitlauf und fünfte in Rangfolge in 28,62 s in der Besetzung Louis Mehl, Axel Walz, Matteo Weinhardt und Felix Schlechte.

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der Halle in Neubrandenburg am 15.2.2015 trat die 4x200-Meter-Staffel der StG an. Fabio Orlando, Rico Meyer, David Felger und Simon Bahnmüller reihten sich nach 1:34,35 Minuten - nur sechs Hundertstel Über ihrer Bestleistung - als 22. unter insgesamt 36 Quartetten ein.


Die Frauenstaffel der StG Schönbuch-Nord hat bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe am 8.2.2015 den 7. Platz belegt in 1:50,42. Die Besetzung: Julia Binder, Verena Keller, Vanessa Thomae und Helena Schittenhelm

Hallenolympiade in Waldenbuch am 25.1.2015 - der Klassiker und Auftakt für den KIDS-CUP Böblingen/Calw 2015:

Es ist immer wieder eine Freude zu sehen wieviele Kids an der Hallenolympiade in Waldenbuch teilnehmen. Und sie zählt ja bereits für die Wertung im KIDS-CUP mit, d.h. den ersten Schritt zum Finisher-Shirt habt ihr geschafft! Super!!

Hier aufgezählt alle unsere Teilnehmer, denn viele von Euch haben ihren ersten Wettkampf überhaupt erlebt. Herausheben wollen wir lediglich die vordersten Platzierungen:

W07:
Jalika Jarju
Hanna Jancgurowicz

W08:
Salma Yassine
Aisha Jarju
Konstanze Anglett
Felicita Kriegbaum

M07:
Lutz Bruno - der erste Platz!
Max Preuß - der fünfte Platz!

M08:
Lean Komhard
Mikoraj Glomski
Elia Schöpflin

M09:
Isaak Schöpflin

Biathlon Staffel M/W U10:
Die blauweissen Rennsocken 1 sind 16. geworden
Die blauweissen Rennsocken 2 sind 27. geworden

W10:
Mia Hess
Lara Schuster

W11:
Julia Bahner

M10:
Luca Novodomsky - der erste Platz!
Timo Häusel - der dritte Platz!
Mikko Frommer - der vierte Platz!
Julius Pohl
Maximilian Leml
Daniel Seitz
Tim Negler

M11:
Konstantin Schriel - der fünfte Platz!
Niklas Gruber - der achte Platz!

Biathlon Staffel M/W U12
SVB Schlümpfe 1 - der erste Platz!
SVB Schlümpfe 2 - der neunte Platz!

KIDS-CUP Tageswertung U10
die blauweissen Rennsocken 1 - Platz 12
die blauweissen Rennsocken 2 - Platz 15

KIDS-CUP Tageswertung U12
SVB Schlümpfe 1 - Platz 2
SVB Schlümpfe 2 - Platz 7

Weiter so!


Bei den BaWü Hallenmeisterschaften Aktive/U20 in Sindelfingen am 24.1.2015 konnten die Staffeln der Schönbuch Nord eine erste Visitenkarte abgeben:

4x200m in der Besetzung Orlando, Meyer, Felger, Bahnmüller in 1:34,29 Min.haben ihren Zeitlauf gewonnen. In der Rangfolge ist das der dritte Platz. Mit dieser Zeit ist die Staffel qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften in Neubrandenburg am 14. und 15.2.


4x200m in der Besetzung Hylinski, Thomae, Schittenhelm, Keller in 1:48,92 Min. sind in ihrem Zeitlauf zweite geworden. In der Rangfolge ist das der sechste Platz. Mit dieser Zeit wird die Staffel bei den Süddeutschen Meisterschaften in Karlsruhe am 7. und 8.2. starten.

Zudem startete Fabio Orlando im Zeitlauf den dritten Platz über 200 m in 23,84 Sek. Das bedeutet den sechsten Platz in der
Rangfolge. Über 60 m im zweiten Vorlauf belegte er den sechsten Platz in 7,47 Sek.
Verena Keller belegte im Zeitlauf den zweiten Platz über 200 m in 26,74 Sek. Das bedeutet den zehnten Platz in der Rangfolge.


Erstmals seit 2015 darf Christian Kunisch in der Altersklasse der Senioren starten und da die Wettkampftermine in den Wintermonaten eher rar sind nutzte er dieses Startrecht bei den baden-württembergischen Meisterschaften am 25.01.2015 in Karlsruhe. Der 3.000m Final-Lauf wurde in den Altersklassen M30-M45 gemeinsam ausgetragen. Direkt nach dem Start sorgte Christian erstmals für ein schnelles Lauftempo. Nach dem ersten Kilometer setzte sich Marcus Imbsweiler von der TSG Heidelberg an die Spitze und sorgte für schnelle aber sehr gleichmäßiges Rundenzeiten. Für den Mittelstreckenläufer der SV Böblingen war dies die beste Ausgangsposition. Mit einem Schlusssprint sicherte sich Christian den Sieg über 3.000m in 9:20,20min. Marcus Imbsweiler wurde Im Lauf 2ter in 9:24,04min und erster in der AK M45.

Im Rahmen der Baden-Württembergischen Meisterschaften in der Halle in Sindelfingen am 18.1.2015 starteten etliche
Staffeln im Rahmenprogramm:
Karim Alwazani (U16) wurde in der StG 3. über 4*100 m in 50,85 Sek. In der Rangfolge war das Platz 4.
Katharina Gruber (U16) wurde in ihrem Zeitlauf 1. über 4*100 m in 54,67 Sek. In der Rangfolge war das Platz 12.

Sindelfinger Stadtwerke Sportfest im Glaspalast am 17.1.2015 als erster Leistungstest im frühen Hallenjahr
- Fabio Orlando (U20) schaffte im C-Finale 7,56 Sek. über 60 m, die er bereits im Vorlauf lief.
- Chris Kunisch (Männer) siegte in seinem Zeitlauf über 800m 2:04,08 Min.
- Nadine Heinzelmann (U20) qualifizierte sich zwar mit 8,61 Sek. über 60 m für den Endlauf auf den sie verzichtete.
- Verena Keller (U20) qualifizierte sich mit 8,41 Sek. über 60 m. Lief im B-Finale mit 8,38 Sek. auf Platz 4

Und wir haben - natürlich - wieder den Wettbewerb "Wettkampffleisigste Schüler 2014": und der Sieger 2014 heißt...
… bei den Jungs:
1. Timo Häusel
2. Niklas Gruber, Luca Novodomsky, Matteo Weinhardt
3. Carl Schall, Mikko Frommer
… und bei den Mädchen
1. Sarah Häusel
2. Alina Plümer
3. Katharina Gruber, Sonja Ertelt, Carla Schneider

Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Leistung - die Ehrung erfolg in der Jahreshauptversammlung!

Zum Saisonabschluss sind unsere "Dauerläufer" in Riederich bei den Baden-Württembergischen Waldlauf-Meisterschaften angetreten.
- Heidi Azeroth ist erste in der Altersklasse W70 geworden. Für die zwei, teilweise sehr glitschigen Runden mit insgesamt 3200 m benötigte sie 18:41 Min.
- Andrea Müller-Wüst landete in der Altersklasse W50 auf dem undankbaren 4. Platz. Ihre Zeit ebenfalls über die 3200 m betrug 14:45 Min.
- Svenja Wüst schaffte in ihrer Altersklasse W18 über 2700 m einen starken 7. Platz. Ihre Zeit betrug 10:12 Min.


Tolles Ergebnis im Fair Energie Cup 2014/15 (Teil 1) beim TSV Gomaringen:
Bei den Jungs M2005 haben Timo Häusel Platz 1 und Luca Novodomsky Platz 2 von 23 Teilnehmern errungen.
Sehenswerte Ergebnisse vom Schönbuch Cup in der KIDS-, bzw. Junior-Cup Wertung
- Timo Häusel hat über die gesamte Saison den 2. Platz in der Klasse M10 Saison erlaufen.
- Sarah Häusel errang den 5. Platz in der Klasse W12
- Carla Schneider errang den 3. Platz in der Klasse W16
- Sascha Wüst errang den 3. Platz in der Klasse M16
- Svenja Wüst ist erste im Junior Cup (W18)

Und auch diese Leistung ist erwähnenswert: Luca Gaeta hat den 4. Platz in der Klasse MJ U14 errungen.
Und hier noch das Gesamtergebnis unserer jungen Athleten vom Kids-CUP 2014:
Bei den U12 haben unsere SVB Hechte den 4.Platz errreicht. Bei den Athleten die an mindestens 4 Veranstaltungen teilnahmen gehören:
Niklas Gruber, Sarah Häusel, Tim Jellonek, Carl Schall, Amaya Ajayi, Rosa Maack, Lorena Rebmann, Konrad Röhm, Julia Bahner, Jan Hesselschwerdt, Alissa Katz, Selina Krüger, Saskia Krüger, Saskia Schmidt, Verena Schmidt, Sonja Wittlinger.
Bei den U10 haben unsere SVB Schlümpfe den 2. Platz erreicht. Mindestens 4 Veranstaltungen haben gemacht: Luca Novodomsky, Timo Häusel, Phil Stroka, Nicolo Weinhardt, Mikko Frommer, Tim Negler, Mia Heß, Sara Huissel, Maximilian Leml, Maria Riedlinger, Leni Schwartz, Sebastian Ackermann, Annabell Beck, Felix Marchis, David Root, Lara Schuster.

Unter dem Namen Rüdis-Road-Runners haben unsere Kurzstreckler Lara Schöck, Thorsten Weimper, Andi Ritter, Jens Weimper, Felix Beslmeisl und Falk -von den Renninger-Turner- die Stundenstaffel in Renningen gewonnen. Bei der Stundenstaffel werden abwechselnd so viele Runden wie möglich gelaufen. Dabei gewinnt die Mannschaft mit den meisten Runden. Nach einem 2. Platz im Vorjahr hat es in diesem Jahr in der Altersklasse Ü120 mit dem Sieg geklappt. Die Mannschaft um Teamchefin Lara Schöck schaffte in einer Stunde 48 Runden - das entspricht einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 19,2Km/h.

Michaela Renner-Schneck hat am 5.10.2014 beim 41. Schönbuchlauf über 25 km historisches geschafft: das Triple! D.h. sie hat nach einander 2012, 2013 und 2014 gewonnen. Gratulation zu dieser tollen Leistung. Ihre Zeit von 1:38:52 bedeutet zugleich den 11. Platz im Gesamtfeld.

Die alljährlichen Kreismehrkampfmeisterschaften Eltingen brachten einige gute Platzierungen in der Altersklassen U12 und U10 u.a. auch den ersten Platz in der Mannschaftswertung:
- 1. Kreismeister wurde Timo Häusel (U10) mit 50m 7,67 Sek., Weit 3,87m, Ball 29,50 m.
- 2. Kreismeister wurde Luca Novodomsky (U10) mit 50m 7,69 Sek./ Weit 4,43m (persönliche Bestleistung), Ball 25,50m
- 8. wurde Mikko Frommer (U10) mit 50m 8,87 Sek./ Weit 3,28m/ Ball 28,50m
- 4. Phil Stroka (U9) mit 50m 9,35 Sek./Weit2,95m/ Ball 24,00m
In der Mannschaftswertung wurden die Jungs 1. und damit Kreismeistermit ( Timo Häusel/ Luca Novodomsky/ Phil Stroka )
- 2. wurde unser Neuzugang Benjamin Mehl (U11) mit 50m 8,34 Sek./ Weit 4,17m/ Ball 41,50m
- 9. Wurde Sarah Häusel in einem großen Feld mit 50m 8,23 Sek./ Weit 3,68m/ Ball 23,50m


Stammheimer Läuferabende "Läufer für Läufer" wieder eine sehr runde Angelegenheit
An beiden Abenden herrschten sehr angenehme, sommerliche Bedingungen die das Rennen zusätzlich attraktiv machten.
Am 25.6. wurden um 20.00 Uhr die 1 500 Meter gestartet. Bei nur wenig Wind konnte Konrad Ulmer in seinem Lauf in 5:19 Min. Rang 2 in seiner Altersklasse M55 erlaufen. Heidi Azeroth benötigte für die Distanz 7:45 Minuten was Platz 1 ihrer Altersklasse W70 bedeutet.
Am 02.07. ging es bereits um 19.30 Uhr über die doppelte Distanz ins Rennen. Erneut nur leichter Wind und ein Gewitter welches bereits verzogen war boten erneut ein optimales Laufwetter. Konrad Ulmer schaffte die 3.000 Meter in 11:08 Min. was Platz 1 der Altersklasse M55 bedeutet. Heidi Azeroth gelangen 16:31 Minuten was Platz 1 bei der W 70 bedeutet.


Baden-Württembergische Meisterschaften Heilbronn (29.6.):
Nadine Heinzelmann, Verena Keller, Emilia Schmierer und Franziska Tafel haben bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften den 5. Rang der weiblichen U20 erlaufen. Ihre Zeit 51,05 Sek. Angefeuert von Staffelkollegin Julia Reinert waren ordentliche Wechsel der Garant für ein sehr gutes Ergebnis. Bedenkt man dass Emilia Schmierer und Nadine Heinzelmann noch zum jüngsten Jahrgang gehört, so lässt dies für die nächsten Jahre weiter hoffen.

Svenja Wüst erlief sich in der nächsthöheren Altersklasse einen sehr guten 7. Platz über 3000m in 11.10,04 Min. Wie meist, kam ihr taktisches Vermögen zu Geltung so dass sie an der vorderen Gruppe dranbleiben konnte.

Fabio Orlando hatte mit der neuen Bahn in Heilbronn zu kämpfen. In den beiden Zeitläufen hatte er Pech und musste mit Gegenwind antreten, während sich die Läufer der anderen Läufe teilweise über Rückenwind freuen durften. Trotzdem schaffte er den 7. Platz aller Zeitläufe mit seinen 23,22 Sek. und lässt eine klare Aufwärtstendenz erkennen.
Verena Keller musste der vielen Reisen der letzten Wochen Tribut zollen (Partnerstadtolympiade in in Bergama, und anschließende Studienfahrt). Etwas müde reichte es dennoch zur dritt besten Zeit ihren jungen Laufbahn in 26,86 Sek.
Franziska Tafel merkt man noch den Trainingsausfall von beinahe 3 Monaten im letzten Herbst an. Ihr Rennen lief sie mit großem Kämpferherz ihr Rennen. Trainer Boris A Gruber sieht den Weg bei Franziska deutlich in Richtung 400 Meter gehen.


Endlich gibt es mal die Gesamtbilanz der Partnerstadtolympiade aus Bergama (herzlichen Dank an unsere ZEitung bb-live KREISZEITUNG Böblinger Bote):

Leichtathletik: Die größten Abräumer aus Böblinger Sicht. Die Leichtathleten holten sich insgesamt 18 Medaillen. Golden
schimmerte diese dreimal bei David Felger (Weitsprung, Speer, 400 Meter), je einmal auf den ersten Platz kamen Franziska Tafel
(400 Meter), Verena Keller (200 Meter), Philipp Lutz (100 Meter Hürden) und die 4 x 400-Meter-Staffel mit Anna Feucht,
Domino Arbter, Sofia Leopold und Pia Kramer. Silber ging über 1500 Meter an Anna Feucht, im Weitsprung an Pia Kra
mer, im Hochsprung an Philipp Lutz und über 400 Meter an Domino Arbter. Sieben Bronzemedaillen komplettierten das Top
ergebnis: Franziska Tafel (200 Meter), Domino Arbter (100 Meter Hürden), Pia Kramer (Hochsprung), Michelle Hylinski
(100 Meter), Tom Weinhardt (Speer), Karim Alwazani (800 Meter) und Kai Stahn (100 Meter).


Stuttgart III: Stuttgart erneut gutes Pflaster für Böblinger
Die Böblinger Leichtathleten haben in dieser Saison eine besondere Vorliebe für die Stuttgarter Sportfeste. Kein Wunder freuen sie sich doch immer wieder über gute Leistungen und ordentliche Platzierungen. So auch beim landesoffenen Schülersportfest auf den Festwiesen.
Luca Novodomsky hat als M9 bei der M10 den Hochsprung gewonnen mit 1,20 m - umso beachtlichter, da er in der jüngeren Altersklasse starten müsse und es sein erster Wettkampf in dieser Disziplin war. Ebenso gewann er den Weitsprung bei den M10 mit einer neuen Bestleistung von 4,37 Meter. Über 50 Meter wurde er 3. mit neuer Bestzeit von 7,56 Sek.
Mikko Frommer ebenfalls M9 startete auch bei den M10: im Weitsprung wurde er 14. Mit 3,25m, im Ballwurf 19. Mit 27,00 m und über 50 Meter lief er im Vorlauf gute 9,02 Sek.
Niklas Gruber M10 wurde in seiner Altersklasse beim Ballwurf 9. mit guten 34,00 Meter. Im Weitsprung gelangen im 3,00 Meter, was für Platz 22 reichte. Über 50 Meter schaffte er 8,93 Sek. im Vorlauf.
Matteo Weinhardt (M14) lief 11,54 Sek. über 75 Meter. Im Ballwurf wurde er gesamt 8. mit 35 Meter.
Alina Plümer (W14) lief 11,23 Sek. über 75 Meter. Im Weitsprung wurde sie 5. mit 4,68 m bei einem Teilnehmerfeld von 38. Beim Ballwurf schaffte sie 33 Meter und wurde 14.


Stuttgart II: Beim Sportfest des VfB Stuttgart auf den Festwiesen setzte Fabio Orlando ein Ausrufezeichen über 200 Meter. Er knackte mit 22,33 Sek. deutlich die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum Anfang August. In diesem Endlauf wurde er Zweiter. Über 100 Meter wurde er Dritter in 11,31 Sek.

Verena Keller pulverisiert ihre 200 m Bestzeit. Letztes Jahr noch bei 27,43 Sek. steigerte sich Verena in dieser Saison bereits auf 26,76 Sek. In Stuttgart nun hat sie ihre Bestzeit auf 26,18 Sek. gesteigert, was zudem Platz 3 in der Endabrechnung bedeutet. Damit ist sie heiße Endlaufkandidatin bei den Baden Württembergischen U20 Meisterschaften Ende Juni in Heilbronn. Nebenbei hat sie ihre 100 m Bestzeit auf 13,12 Sek. gesteigert, wobei sie im Vorlauf bereits 13,14 Sek. hinlegte.

Katharina Gruber hat nach Verletzung mit 4,46 m im Weitsprung ebenfalls eine neue Bestleistung erzielt. Sie und Sonja Ertelt konnten sich auch für das 100 m Finale qualifizieren, in welchem sie sich achtbar mit Platz 6 und 7 geschlagen haben.


Stuttgart I: Aus der Trainingsgruppe U10 und U11 haben sich nach dem Schülersportfest in heimischen Stadion in Böblingen noch fünf Athleten auf dem Weg zur Festwiese nach Stuttgart gemacht (1.6.2014). Dort fand letzten Sonntag das traditionelle VFB Sportfest stattfand.
Timo Häusel und Luca Novodomsky sind als eigentlich noch M9, starteten aber bei den M10. Niklas Gruber ist in seiner Altersklasse M10 gestartet.
Im Weitsprung wurde Timo Häusel mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,01m 4. Und Luca Novodomsky wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,27m 2. Niklas Gruber (M10) wurde 9. mit 3,23m.
Über 50m kamen Timo Häusel und Luca Novodomsky in den Endlauf. Dort wurde Timo 2. mit einer super Zeit, zugleich persönlicher Bestleistung, von 7,67 Sek. Luca wurde 3. ebenfalls mit einer super Zeit, ebenfalls zugleich einer persönlichen Bestleistung, von 7,71 Sek.
Im Ballwurf wurde Niklas Gruber 5. mit 34,00 m und Timo 8. mit 31,00 m.
Bei der W11 waren Amaja Ayaji und Sarah Häusel am Start.
Beim Ballwurf wurde Amaja 5. mit 28,00m und Sarah 8. mit 26,00m.
Über 50m kamen beide Mädchen in den Endlauf. Amaja wurde 4. mit guten 8,16 Sek. und Sarah 8. mit ebenfalls guten 8,38 Sek.
Im Weitsprung wurde Amaja 5. mit persönlicher Bestleistung von 3,97m. und Sarah 13. mit 3,46 m.


David Felger (mU18) verbesserte bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften am 24.5. seine persönliche Bestzeit über 400 m um 11/100 Sek. auf 52:17 Sek und verbesserte damit auch den von ihm aufgestellten Vereinsrekord.
Beim MTG-Sprintmeeting in Mannheim am 4.5.2014 verbesserte Christian Kunisch seine persönliche 1500 Meter Bestzeit um 5 Sekunden auf 4:09,75min (Platz 4). Das gut besetzte Starterfeld versprach ein schnelles Rennen und diese Erwartung wurde auch erfüllt. Bis zur letzten Runde konnte er sich im Windschatten von Marc Trometer und Sebastian Hanson verstecken und erst auf der letzten Runde zog er an den späteren fünf und sechst Platzierten vorbei.
Alina Plümer (W13) belegt beim Staffeltag in Nufringen im Weitsprung Platz 2 mit 4,69 m. Das ist persönliche Bestleistung! Über 75m reichten 11,19 Sek. zu Rang 8
Sindelfingen: Lara Schöck hat am 11.5. bei den Kreismeisterschaften in Sindelfingen über 400m die Quali für die Baden-Württembergischen U 23 gelaufen (63,75 sec)

Renningen: der Klassiker am 1. Mai besticht normalerweise mit gutem Wetter, dieses Jahr allerdings mit
den schlechtest möglichen Bedingungen. Gerade deshalb können sich die Ergebnisse sehen lassen:
- Im Laufzweikampf bei der M 9 mit 50m und 800 m wurde Mikko Frommer 3. Mit 50m 9,16 sec. und 800m 3:16,31sec.
- Der Dreikampf bei der M 10 entschieden:
2. Luca Novodomsky ( eigentlich noch M 9 )mit Weitsprung 4,17 m, 50m 7,90 sec., Ball 24,50 m (Punkte gesamt 969)
3. Timo Häusel (eigentlich noch M 9 ) mit Weitsprung 3,76 m, 50 m 7,92 sec. , Ball 25,00 m (Punkte gesamt 925)
8. Niklas Gruber mit Weitsprung 3,33 m, 50m 8,76 sec., Ball 29,50 m (Punkte gesamt 824)

Alina Plümer (WU14) sprang im Stabhochsprung 2 Meter


Asperg: Bei der Bahneröffnung 4.5. für die U10 und U12. Bei durchaus gutem Wetter, mit boeigem Wind konnten gute Ergebnisse erzielt werden.
- Den Weitsprung bei der M9 gewann Luca Novodomsky mit 4,11 m.
- Timo Häusel wurde mit 3,76 m 2. Im Weitsprung. Im 50 m bei der M 9 wurde Timo Häusel 1. mit 7,6 sec.
- Luca Novodomsky wurde im 50 m 2. mit 7,7 sec. Beim Ballwurf wurde Luca 4. Mit 29,50 m
- Bei der M10 im Weitsprung wurde Niklas Gruber 6. Mit 3,38 m. Im 50 m wurde er 3. mit 8,4 sec. und 7. Im Ballwurf mit 30,00 m

Bereits zum 29. Mal fand der Lauffrühjahrsklassiker in Gerlingen der Solitudelauf statt (28.4.). Beim dem die Teilnehmer via Shuttle-Busse hoch zum Gerlingerwald gebracht werden. Bereits kurz nach dem Start durchqueren die Läufer das Schloss Solitude bevor sie eine Schleife im Gerlingerwald absolvieren. Die Läufer der 10Km Strecke dürfen nach rund der Hälfte der Strecke die Höhenmeter bergab Laufen die sie vorher mit den Shuttle-Bussen hoch gefahren wurden. In diesem Jahr konnte den 10Km-Lauf der Frauen Michaela Renner-Schneck vom SV Böblingen in 37:39min gewinnen. Ebenfalls auf das Podium schaffte es Robert Meyer in der Altersklasse M45 in 41:16min (3. Platz).
Bevor die Triathlon-Saison richtig losgeht wollte Michaela Renner-Schneck nochmals ihre Laufform testen. Sie entschied Sie sich für einen Start beim 26. Murr Halbmarathon. Ab dem 3. Kilometer fand Sie zwei Mitstreiter mit denen Sie sich bei der Tempoarbeit abwechseln konnte. Denn anders als erwartet handelte es sich nicht um einen flachen Rundkurs, sondern die Läufer mussten jeweils 2x 10,55Km durch die Murrer-Weinberge hinter sich bringen. Nach 1:20:41h erreichte sie das Ziel als erste Frau. Damit verbesserte Sie ihre alte HM-Bestzeit um über 3 Minuten (Kandel 2012 1:24:12).

Bei den Kreis- und Regio-Crosslauf-Meisterschaften in Dagersheim gewann Heidi Azeroth die Altersklasse W70 in 25:35min. Andrea Müller-Wüst erreichte das Ziel in 21:24min und gewann ebenfalls ihre Altersklasse. Svenja Wüst gewann ihren Wettkampf 12:19 Min. und 35 Sekunden Vorsprung auf die Zweite.

Bei den baden-württembergischen Crosslauf-Meisterschaften in Althengstett im Landkreis Calw gewann die SV Böblingen Leichtathletin Heidi Azeroth den Titel in der Altersklasse W70.

Abwechselnder hätten die Streckenplaner die Strecke nicht gestalten können. Mit nur einem Anstieg und rund 15HM pro Runde haben die Veranstalter zwar auf ein schweres Profil verzichtet aber von einem Schneefeld bis zur matschigen Wiese mussten die Teilnehmer für alles gewappnet sein. Für die 4.700m (3 große Runden) benötigte Heidi Azeroth 26:26min und gewann damit den baden-württembergischen Cross-Titel in ihrer Altersklasse. Andrea Müller-Wüst belegte über dieselbe Distanz den 6. Platz in der Altersklasse W50 in 23:26min. Svenja Wüst startet dieses Jahr erstmals in der weiblichen Klasse U18. Im Lauf über die 3150m (2 große Runden) erreichte sie als 18. in 13:47min das Ziel. Christian Kunisch erreichte im Lauf der Aktiven über die Mittelstrecke (3150m 2 große Runden) das Ziel als Gesamt 10. in 9:57min.(Foto: Kurt Kalmbach!)

Bei den baden-württembergischen Hallenmeisterschaften der Senioren in Sindelfingen hat sich Hartmut Lechler über 800m den 2. Platz in der Altersklasse M50 geholt. Gleich zu Beginn des Laufs lief der spätere Sieger Rainer Stehle (2:24,98 ) von der LG Rems-Welland seinen Verfolgern auf und davon. Hartmut Lecher ließ sich von dem schnelleren Tempo nicht
verleiten und verfolgte Stehle im eigenen Tempo. Der pätere 3. platzierte Klaus Kapitza hängte (2:38,09) sich über die vollen 4 Hallenrunden an den Böblinger, doch auch im abschließenden Sprint konnte Hartmut Lecher sich durchsetzen und gewann den 2. Platz in 2:37,34min.
Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften Aktive und Jugend in Karlsruhe (18./19.1.2014)

Einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen auch die Böblinger Leichtathleten. Mit Fabio Orlando (60m und 200m), David Felger (60m und 400m), Nadine Heinzelmann (60m), Sarah Stäbler (60m und 200m), Franziska Tafel (200m) und Verena Keller (200m) haben sich so viele Athleten wie seit 20 Jahren nicht mehr für die Baden-Württembergischen Meisterschaften in der Halle qualifiziert. Für Karlsruhe mußte lediglich Franziska Tafel passen.
Überzeugend auch dann auch ihre Ergebnisse: David Felger belegte den 6.Platz in über 400 Meter in persönlicher Bestzeit von 54,25 Sek.
Fabio Orlando erzielte über 60m eine neue persönliche Bestzeit in 7,35 Sek. Nadine Heinzelmann und Sarah Stäbler erzielten ebenfalls neue persönliche Bestzeiten über 60m.


Bei den Baden-Württembergischen Waldlauf-Meisterschaften in Walldorf am 16.11.2013 wurde Heidi Azeroth Erste in ihrer AK. Die Strecke betrug ca. 3100m und ihre Zeit 15:57 Min.
Sehr erfreuliche Entwicklung: Fabio Orlando ist vom Landestrainer in den D-Kader nomiert worden.

Beim Kreisvergleich am 13.10.2013 konnte unsere Athleten noch drei Bestleistungen erreichen:

Alina Plümer: Weitsprung 4,50m
Tom Weinhardt: Speer 32,00m
Nadine Heinzelmann: Weitsprung :4,90m


Zum zweiten Mal musste Michaela Renner-Schneck in diesem Jahr ihre Saison neu planen. Als Triathletin wollte sie sich 2013 eigentlich ganz auf die Mitteldistanz konzentrieren -1,9Km schwimmen, 90Km Rad fahren und zum Abschluss einen Halbmarathon laufen- aber im Jahr zwanzig13 lief alles etwas anders und so war es der 40. Schönbuchlauf in Hildrizhausen bei dem sie ihre Topform unter Beweis stellte. Nach dem Start konnte sie in einer größeren Gruppe den ersten Teil der Strecke bewältigen. Im Anstieg zurück zum Ziel löste sich die Gruppe auf und nur Florian Sager blieb als Pacemaker an Ihrer Seite. Das Ziel erreichte Sie als erste Frau mit einer neuen persönlichen Bestzeit in 1:38:31h und damit 3 Minuten schneller als bei ihrem Sieg im Vorjahr. Für Lucas Mezger war der Schönbuchlauf ein letzter großer Formtest vor dem Marathon in der Bankenmetropole Frankfurt am Main. Seinen Podestplatz vom Vorjahr konnte er zwar nicht wiederholen aber seine Bestzeit konnte er um 2 Minuten auf 1:30:27h verbessern. Den ersten Teil der Strecke lief er in seinem eigenen Tempo. Erst am Anstieg Richtung Schaichhof konnte er zu Läufern aufschließen. Rund 2Km vor dem Ziel sind ihm diese wieder entwischt -die Kräfte sparte er sich für den Marathon in 2 Wochen auf. Den Hauptlauf der Männer gewann Peter Keinath in 1:25:26h. Als Gesamt 57. und 7. in der Altersklasse erreichte Hubert Bauz in 1:44:54h das Ziel. Andreas Fahrner beendete als 99. und mit Platz 9 in der Altersklasse den Lauf in 1:48:09h. Andrea Müller-Wüst belegte den 7. Platz in der Altersklasse in 2:09:05h.

Beim „schnellen10er“ in Heilbronn verpasste Christian Kunisch nur knapp das Podium. Gleich zu Beginn des Laufs setzte sich eine 6 Köpfige Spitzengruppe ab die bis zur Mitte des Laufs zusammen hielt. Ab Kilometer 6 waren der spätere Sieger Patrick Raischle und Maik Weickum (beide TSG 1845 Heilbronn) an der Spitze, dahinter Christian Kunisch und mit einem knappen Abstand die beiden Läufer von der LG Leinfelden-Echterdingen Martin Beckmann und Pascal Paintner. Bei Kilometer 9 konnten diese zu Christian Kunisch aufschließen und im weiteren Verlauf einige Meter von ihm absetzen. Auf der Zielgeraden Sprintete der SVB-Athlet wieder an beiden vorbei und holte im Zieleinlauf den 3.Platz. Da der Veranstalter die Netto-Zeit wertet erhielt Martin Beckmann offiziell den 3. Platz da dieser hinter Christian Kunisch startete der den 4. Platz belegte. Pascal Paintner wurde Fünfter. Die Platzierungen nach der Netto-Zeit: 1. Patrick Raischle (32:36min), 2. Maik Weickum (33:07min), 3. Martin Beckmann (33:13min), 4. Christian Kunisch (33:13min), 5. Pascal Paintner 33:14min).
Staffeltag am 22.9.2013 in Nufringen - nicht nur die Sonne lacht:

Den erfolgreichen Anfang machten unsere Jüngsten. In der Klasse M10 lief Timo Häußel in 8,11s auf den Silberrang und Luca Novodomsky in 8,15s auf den brozenenen. Niklas Gruber wurde 9. und Mikko Frommer wurde Elfter. Und dies bei dem 2 Jahre älteren Jahrgang. In der Staffel 4x50m der U10 trumpften die vier mit sehr guten Wechseln und einer super Laufleistung auf. In 32,00s gewannen sie die Staffel mit über einer Sekunde Vorsprung.
Bei dern männlichen U18 gewann die 100m Fabio Orlando vor David Felger und Daniel Stotz.
Zusammen mit Johannes Kästner liefen Sie eine sehr gute 4x100m Staffel in 48,28s und holten auch hier den ersten Platz.
Dass David, Johannes und Daniel auch auf der Mittelstrecke gut sind zeigten sie in der 3x1000m-Staffel in 9:49,87min holten sie sich die Regionalmeisterschaft über diese Strecke. Dies bedeutet Platz 8 in der aktuellen württembergischen Bestenliste

Svenja Wüst, Silvia Aichele und Franziska Tafel hatten ernsthafte Konkurrenz mit den sehr starken Mädchen des VFL Waiblingen. Nachdem Schlussläuferin Franziska sich hat überholen lassen müssen und der Titel in weite Ferne gerückt schien, ließ sie auf den letzten 200m ihre Sprintqualitäten aufblitzen und hängte die Konkurrenz noch ab. Der Lohn der toll laufenden Mädchen: Regionalmeister 2013. In der Württembergischen Bestenliste ist die Staffel nun auf Platz 5
Nadine Heinzelmann sicherte sich den ersten Platz sowohl über die 100m als auch im Weitsprung in der Klasse W15. Zusammen mit Franziska Tafel, Sarah Stäbler und Verena Keller sowie wie sehr gute Wechseln lief sie im letzten Wettkampf der Saison nochmal sehr gut. Rang 1 war der Erfolg in der Altersklasse U18.
Die Mädchen der U16 mit Svenja Dieken, Saskia Eggers, Natalie Supper und Yasmin Schuckert taten es den Älteren gleich und gingen ebenfalls als Erste durchs Ziel.
Bei der Weiblichen U18 gewann die 100m Sarah Stäbler. Franziska Tafel wurde Dritte und Verena Keller Vierte.
Dem Weitsprungwettbewerb bei den U 18 gewann Sarah Stäbler ebenfalls mit für diese Jahreszeit guten 4,99m. Franziska Tafel wurde Dritte, Verena Keller Fünfte. Sabrina Seinsch belegt in ihrem ersten Wettkampf Platz 6.
Bei der weiblichen Jugend U20 gewann Leslie-Ann Joglekar die 200m und im Weitsprung wurde sie Zweite.
Lara Schöck holte sich den ersten Platz über 200m bei den Frauen.

Über die 5000m bei den Männer holte sich Christian Kunisch in 16:12 min den Kreismeistertitel. Andreas Fahrner belegte den dritten Rang in 19:20,55.

So war der Sonntag für die Böblinger Leichtathleten ein goldener denn (fast) kein Athlet ging ohne eine goldene Medaille nach Hause.


Beim schnellsten Lauf im Rahmen des Schönbuch-Cups -dem Dagersheimer Waldlauf- nahmen wieder einige SVB-Athleten teil. Beim 10-Km-Lauf belegte Heidi Azeroth in der Altersklasse W70 den 1. Platz in 56:55min. Den dritten Platz in ihrer Altersklasse belegte Andrea Müller-Wüst in 48:34min. Gesamtplatz 102 und Platz 13 in der Altersklasse belegte Wolfgang Reinert in 45:44min. Gesamtplatz 73 und Platz 11 in der Altersklasse belegte Wolfgang Wüst in 44:08min. Hubert Bauz erreichte das Ziel unter der 40-Minuten-Marke in 39:47min und belegte damit den 26. Platz. Lucas Mezger erreichte das Ziel in 35:25min als Fünfter. Beim 5Km-Lauf erreichte Harmut Lechler als gesamt Zweiter in 20:32min das Ziel. Knapp dahinter lief Stefan Binder als Dritter in 20:39min über die Ziellinie.

Beim 20. Tübinger ERBE-Lauf erreichte Konrad Ulmer das Ziel nach 40:35min und belegte damit den 111. Gesamtplatz und Platz 50 in der Altersklasse. Nach einer langen Saison-Pause und den ersten Trainingskilometern für die Triathlon-Saison 2014 in den Beinen lief Michael Walker auf Platz 50 in 38:40min. Beim Tübinger Erbe-Lauf erreichten 4 Läufer das Ziel unter 30 Minuten. Sieger des Laufs wurde der Kenianer Richard Kiprop Mengich in 28:52min. Olympiateilnehmer Arne Gabius erreichte als gesamt Fünfter in 30:03min das Ziel.
Svenja Wüst wurde sechste bei den Süddeutschen Meisterschaft in Forst (27.7.)

Ihr Lauf über 2000 Meter stellte am Nachmittag eine unvergleichliche Hitzeschlacht dar. Bei 40° C ohne Schatten im Stadion galt es das Rennen taktisch gut anzugehen. Dies gelang Svenja, die im schnelleren Lauf startete. Dort konnte sie sich an die zweite Gruppe mit drei Läuferinnen anhängen, welche sich aber harte Positionskämpfe lieferten. Mit ihrem verhaltenen Tempo hatte sie aber die Reserve Tempo zuzulegen und die beiden Konkurrentinnen 150 Meter vorm Ziel abzuhängen.
Ihr gutes Ergebnis lautet 7:07,85 Min und Platz 6., dies sind nur zwei Sekunden langsamer als ihre Bestzeit von Stuttgart. Eine sehr gute Leistung angesichts der Hitzeschlacht von Forst.

Carla Schneider ist in Aidlingen beim Crossfestival erste ihrer Altersklasse geworden!

Beim 15. nationalen Abendsportfest in Besigheim nahmen wieder viele Athletinnen und Athleten des SV Böblingen teil. In der weiblichen Jugend U18 verbesserte Verena Keller ihre bisherige 200m Bestzeit auf 27,37sec und belegte damit den 3. Platz. Die 100m lief sie in 13,72sec (Platz 11). Nadine Heinzelmann lief die 100m in 13,77sec (Platz 14). Im Weitsprung verpasste sie nur knapp ihre Bestmarke von 4,84m. Beim Besigheimer Sportfest sprang sie 4,78m (Platz 4). Im 3. Zeitlauf erreichte Franziska Tafel die 100m in 13,74sec (Platz 13). Für die 200m Strecke benötigte sie 27,71sec und belegte Gesamtplatz 7. Bei der weiblichen Jugend U20 lief Leslie-Ann Joglekar die 100m in 14,01sec (Platz 11). Die 200m erreichte sie nach 28,61sec (Platz 5). Bei der männlichen Jugend U18 erreichte David Felger beim 100m Lauf den 7. Platz in 12,29sec und den 4.Platz beim 200m Lauf. Hier verbesserte er seine Bestzeit um 1/100 Sekunden auf 24,51sec. Beim Weitsprung erreichte er den 5. Platz mit 5,75m. Beim gemischten Wettbewerb 1.500m erreichte Christian Kunisch als Gesamt Dritter das Ziel in 4:14,8min und gewann damit den Wettbewerb der Männer. Seine bisherige 1.500m Bestzeit verbesserte er um 7 Sekunden.


Beim 27. Böblinger Stadtlauf war der SV Böblingen besonders stark vertreten. Ein Team um Michael Schuszter das den Start-/Zielbereich organisierte und viele Athleten die bei den 5km und 10km Läufen starteten. Den 5km-Toto-Lauf gewann Lara Schöck in 22:35min. In einer sehr guten Zeit von 20:07min gewann Svenja Wüst den Junior Lauf U16. Mit dieser Zeit war sie die schnellste Frau auf der 5km Strecke. Hartmut Lechler belegte im gleichen Lauf den 3. Platz zusammen mit Gerd Linke aus Schönaich die zeitgleich in 19:26min über die Ziellinie liefen. Beim 10km-Sparkassen-Lauf konnte Lucas Mezger sich einen Podiumsplatz erlaufen. In 35:39min belegte er den 3. Platz hinter seinen Teamkollegen dem Sieger Simon Dörflinger (34:30min) und dem zweiten Philipp Glauner (35:13min) – alle Sport Stahl. Über Gesamtplatz 46 und Altersklassenplatz 9 freute sich Konrad Ulmer (42:31min). Platz 84 und siebter in der Altersklasse wurde Wolfgang Wüst in 44:23min. Wolfgang Reinert wurde gesamt 156 und Altersklassen neunzehnter in 47:57min. Andrea Müller-Wüst belegte den 2. Platz in der Altersklasse in 49:36min. Knapp am Podium vorbei lief Rebekka Weber in 49:44min auf den 4. Platz in der Altersklasse und wurde 25 in der Frauenwertung. Ellen Löber, Jens Weimper und Ulrich Härle liefen die 10km-Strecke in exakt 56:00min. Ellen Löber belegte Platz 8 in der Altersklasse und 48. in der Frauenwertung. Jens Weimper wurde 25. in der Altersklasse und Ulrich Härle erlief sich den 2. Platz in der Altersklasse. Heidi Azeroth gewann ihre Altersklasse in 56:40min.

Christian Kunisch startete in Riederich am 3.7. erstmals über die 800m und belegte bei den Zeitläufen unter allen Startern den 5. Platz in 2:04,66min.


Bei idealem Laufwetter starteten Lara Schöck und Christian Kunisch beim 4. Citylauf in Leonberg. Die Sprinterin des SVB belegte über die 10km Strecke den 32. Platz bei den Frauen und Platz 10 in der Altersklasse in 49:01min. Nicht nur gefühlt fiel ihr die Strecke leichter auch ihre persönliche 10km Bestzeit konnte sie verbessern. Mit einem neuen Streckenrekord gewann im Trikot der Vfl Sindelfingen Katharina Becker in 35:49min. Christian Kunisch gewann den 5km Lauf in 16:36min. Bis Kilometer drei sorgte er zusammen mit dem späteren 10km Sieger Benedikt Hoffmann von der TSG Heilbronn (30:16min) für ein schnelles Tempo an der Spitze und musste anschließend Tempo herausnehmen. Zweiter wurde Christoph Hillebrand von der LG Filder in 16:47min.

Erfolgreich etwas Neues probiert und Spaß gehabt: Lena Reinert und Wolfgang Reinert sind beim Citytriathlon in Heilbronn für die SVB gestartet.
Lena in der Volksdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen) und 11. in der WAK1 geworden. Ihre Zeit: 1:45:18 h.
Wolfgang in der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) und 24. in der MSEN2 geworden. Seine Zeit: 3:13:49 h.
Beim 20. Stuttgart-Lauf startete der SVB-Leichtathlet Lucas Mezger für Stahl Sportshop startend über die Halbmarathon-Distanz. Die Umstände waren alles andere als optimal. Der traditionell späte Beginn mit der Vorbereitung, erst ein Wettkampf im laufenden Jahr, eine Hochzeitsfeier am Vortag des Stuttgart-Halbmarathons und der daraus resultierende Schlafmangel würden die meisten von einem Start abhalten. Den Umständen entsprechend ging er den ersten Abschnitt erst einmal verhalten an. Die 10 Km-Marke überquerte er in 37:23min (3:45min/km). Zu diesem Zeitpunkt fühlte er sich auch wieder richtig frisch und konnte nochmals an der Temposchraube drehen. Das Ziel erreicht er in 1:18:12h und verbesserte sein Durchschnittstempo auf 3:41min/km. Damit belegte er den 21. Platz bei den Männern und den 22. In der Gesamtwertung. Martin Beckmann gewann den Stuttgart-Halbmarathon in 1:06:56h vor Jan Müller (1:10:20h) und Daniel Oralek (1:10:44h).
Auch beim zweiten Läuferabend in Stammheim - mit Austragung der Kreismeisterschaft Böblingen und Calw - nahmen wieder Sportlerinnen des SV Böblingen teil. Heidi Azeroth benötigte für die 3.000m 15:51,05min und gewann wie in der Vorwoche die Kreismeisterschaft in ihrer Altersklasse. Andrea Müller-Wüst erreichte das Ziel in 14:07,31min und gewann ihre Altersklasse.
Bei der Kreismeisterschaft im Rahmen des Stammheimer Läuferabends sicherte sich Heidi Azeroth den Kreismeistertitel über 1.500m in 7:17,96min. Die äußeren Bedingungen waren optimal nur die Erholungstage nach dem anspruchsvollen Waldtrail im Rahmen des Schönbuch-Cups hätten für die Schülertrainerin mehr sein können. Am 19.6.2013 findet der zweite Teil des Stammheimer Läuferabends mit einem 3.000m Lauf statt. Gleichzeitig werden wieder die Kreismeistertitel für die Landkreise Calw und Böblingen vergeben.

Der zweite Lauf in der Gesamtwertung des Schönbuch-Cups in Holzgerlingen versprach mit einem neuen Name und einer geänderten Streckenführung einen anspruchsvollen Wettkampf der von den Läufern vor allem Bergqualitäten abverlangte. Die Siegerzeit des Bahnspezialisten Johannes Bergdolt in 35:11min bestätigte die schwere des Laufs und so benötigten die Langstreckler des SV Böblingen etwas länger als gewöhnlich für die 10 Km lange Strecke. Lucas Metzger belegte in 37:05min den 8. Platz in der Gesamtwertung. Konrad Ulmer belegte den 40. Platz in der Gesamtwertung und den 5. Platz in seiner Altersklasse in 41:32min. Dahinter belegte Wolfgang Wüst den 76. Gesamtplatz und den 8. Platz in seiner Altersklasse in 44:32min. Bei den Frauen lief Andrea Müller-Wüst in 50:07min auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse und Heidi Azeroth gewann in 56:54min ihre Altersklassenwertung.

Nur eine Woche nach den erfolgreichen Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend, konnten die Böblinger Leichtathleten beim Stuttgarter Landesoffenen Sportfest mit neuen Bestleistungen aufwarten.

Boris A. Gruber strahlte am Ende des Tages über das ganze Gesicht - und das lag nicht nur daran, dass endlich einmal die Sonne bei einem Wettkampf schien. Alle Athlethen die am Start waren, konnten mit einer Bestleistung in der Tasche nach Hause fahren.

Allen voran setzte sich Fabio Orlando in Szene. Nachdem er im Vorlauf über 100m eine neue Bestzeit von 11,40s lief, topte er diese im Endlauf mit hervorragenden 11,17s und Platz 3 in einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld. Nun war der Knoten geplatzt und über die 200m verbesserte seine Bestzeit um über eine halbe Sekunde auf 22,60s. Dies bedeutete Platz zwei.
Über beide Strecken hat er sich damit deutlich für die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Rostock qualifiziert.

Großes Lob galt David Felger, der nach einem Fahrradunfall am vorvergangenem Tag mit zwei Verbänden an Arm und Bein mit 24,59s über die 200m seine Bestzeit um 3 Zehtelsekunden verbesserte und sein Potenzial in Richtung 400m andeutete.
Daniel Stotz, der dritte im Bunde, konnte sich ebenfalls um 4 Zehtelsekunden verbessern.

Katharina Gruber verbesserte ihre Zeit über 75m bei den W13 auf 10,90s und verpasste nur knapp den Endlauf.
In diesen lief sich Emilia Schmierer über 100m bei den W14 und wurde Fünfte mit einer Bestleistung von 13,39s.

In Zeitduett waren Franziska Tafel und Sarah Stäbler über die 100m unterwegs. Im Endlauf stand für beide die 13.08s zu Buche und damit ebefalls eine deutliche Verbesserung ihrer bisherigen Bestleistung. Dies gelang auch Verena Keller mit 13,60s und Julia Reinert in 13,92 im Vorlauf.

Franziska Tafel blieb über die 200m das erste Mal unter 27 Sekunden. Leider war der Wind etwas zu stark, so das diese Zeit nicht in den Bestenlisten Platz finden wird.

Ein ganz starken Auftritt hatte auch der junge Nachwuchs. Luca Novodomsky räumte in der Klasse M8 ab. Mit sehr starken 3,78m in Weitsprung und eine konstanten Serie über 3,60m zementierte er seinen ersten Platz. Über die 50m ließ er der Konkurrenz ebenfalls keine Chance und enteilte dieser mit 8,41s im Vorlauf und 8,45 im Endlauf. Im Ballwurf holte er sich mit neuer Bestlestung von 24,50m Platz drei. In der Klasse M9 konnte Niklas Gruber ebenfalls mit einer Bestleistung im Ballwurf mit 29,50m aufwarten. Über die 50m lief er sich ins Finale und konnte dort mit Platz 3 auf dem Stockerl stehen.


Bei der Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften im badischen Helmsheim am 02.06.2013 startete für den SV Böblingen Hartmut Lechler beim 800m Lauf. Im sehr windigen Zeitlauf der Männer M50 belegte er den 3. Platz in 2:34,03min hinter dem Sieger René Go (2:17,42min) und Andreas Köppel (2:20,80min). Für Hartmut Lechler eine starke Leistung zumal die Baden-Württembergische Meisterschaft sein erster Wettkampf in der diesjährigen Bahnsaison ist.

Baden-Württembergische Meisterschaften der Jugend in Pliezhausen (31.5.2013): Trotz schlechten Wetters und Dauerregen konnten die Böblinger Jugendlichen punktgenau ihre Leistung in Pliezhausen abrufen. Die intensive Aufbauarbeit der vergangenen Jahre zollt nun erste Erfolge:
Fabio Orlando zog souveraen in den Zwischenlauf über 100m, in dem er dann mit neuer Bestzeit von 11,44 Sek. seine Finalteilnahme sicherte. Letztendlich stand Platz 6 zeitgleich mit Platz 5 zu Buche. Über die 200m gewann er seinen Zeitlauf wieder mit persönlicher Bestzeit in 23,14 Sek. Das bedeutet aktuell Platz 4 in Baden-Württemberg.

Undankbarer Vierter

Die weibliche U 18 4x100m Staffel in der Besetzung Julia Reinert, Sarah Staebler, Verena Keller und Franziska Tafel wurde sehr gute Fünfte.
Sarah Staebler lief in 27,33 Sek. neue Bestzeit über 200m und wurde 12. unter mehr als 30 Teilnehmerinnen, die sich alle zuvor für diese Meisterschaften qualifizierten mussten. Franziska Tafel hatte Pech, da sie 40m vor dem Ziel umknickte und eine Bestzeit verhinderte. Trotzdem lief sie das Rennen zu Ende. Der nächste Wettkampf wird ihre Aufwärtstendenz bestaetigen.
Verena Keller konnte eininge Konkurrentinnen hinter sich lassen, die noch vor zwei Wochen im Wettkampf vor Ihr waren.
Trainer Boris A. Gruber zeigt sich mehr als zufrieden und lobte den Einsatz und den Zusammenhalt der Athleten.


Eine Aufsteigende Tendenz konnten die Böblinger Schüler und Jugendlichen trotz Kühle und Wind beim Pforzheimer Dreitäler Wettkampf am Pfingstsonntag zeigen. Zumindest blieb es trocken - anfangs.

Franziska Tafel konnte trotz leichter Muskelprobleme ihre Bestzeit über 100 Meter im Vorlauf 13,23 Sek. schrauben.
Verenas Kellers 13,35 Sek. über 100 Meter waren durch zu starken Rückenwind nicht Bestenlisten tauglich, aber auch sie zeigt einen deutlichen Aufwärtstrend.
Die Jüngste im Bunde, Katharina Gruber, lief über die 75 Meter mit 10,98 Sek. eine neue persönliche Bestzeit.
Bei den männlichen Athleten glänzte Fabio Orlando, der dreimal Zweiter wurde.
Über die 100 Meter lief er als Drittschnellster aus den Vorläufen qualifiziert, auf Rang zwei in 11,20 Sek. Auch hier wehte der Wind etwas zu stark. Im Weitsprung traf er trotz einer Windlotterie das Brett fünfmal exakt und sprang mit 5,66 Meter so weit wie noch nie und verpasste den ersten Platz um gerade mal 4 cm. Krönender Abschluss waren seine 200 Meter, in denen er bei zulässigem Wind seine Bestzeit um eine zehntel Sekunde auf 23,24 Sek. steigern konnte.

David Felger lief sehr ordentliche 11,83 Sek. über 100 Meter - allerdings ebenfalls mit zu viel Rückenwind. Beim Weitsprung haderte er mit dem Wind und kam mit 5,47 m auf den vierten Platz.
Niklas Gruber konnte in der Klasse M9 gleich dreimal seine Bestleistung im Weitsprung verbessern. Schlussendlich standen 3,28 m und Platz vier zu Buche.
Noch besser war seine Platzierung über 50 Meter, den er in 8,60 Sek. als Zweiter beendete.

Bild: Fabio Orlando (links) und David Felger (rechts)


Beim 23. internationalen Läufermeeting in Pliezhausen (12.5.2013) konnte Christian Kunisch seine zunehmende Form unter Beweis stellen. Beim gut besetzten 3000m B-Lauf konnte er sich über Platz 11 und eine Verbesserung der noch "frischen" persönlichen Bestzeit um 5 Sekunden freuen (9:17,03 Min). Im Gegensatz zu Weinstadt war es diesmal Teil der Taktik nicht im großen Starterfeld (26 Läufer/innen) unterzugehen und sich mit einem hohen Anfangstempo zu positionieren. Nach dem ersten Kilometer verpasste er die schnelleren Läufer und hängte sich an einen im Rennverlauf nachlassenden Läufer. Als er den Fehler bemerkte musste er alleine gegen den Wind ankämpfen und konnte zu keinem Läufer mehr aufschließen. Nur wenige Meter dahinter erkämpften sich Maria Dietz (9:20,40min) und Alina Reh (9:21,63) die U18 WM Qualifikation. Den B-Lauf gewann Azzedine Boudjellali in 8:53,40min, vor Martin Diebold (8:53,81min) und Lukas Eisele (8:53,84min).
immer wieder schön wenn unsere Athleten im eigenen Stadion starten können. Bei leichtem Nieselregen waren die Temperaturen vielleicht einen Tick zu kühl. Und der Wind auch nicht immer optimal. Beim Sportfest mit Kreismeisterschaften BB/Calw starteten (die Platzierungen bedeuten zugleich die Kreismeisterschaft - wenn nicht anders angegeben):
- Fabio Orlando (MU18): über 100 Meter und 200 Meter jeweils den zweiten Platz in 11,53 bzw. 23,40 Sek. Jeweils um 1/10 bzw. 2/10 geschlagen.
- David Felger (MU18): über 100 Meter und 200 Meter jeweils den dritten Platz in 12,16 bzw. 24,78 Sek.
- Daniel Stotz (MU18): über 100 Meter den 6. Platz in 13,06 Sek. und über 200 Meter den 4. Platz in 26,76 Sek.
- Die 4x100 Meter Staffel liefen Stotz, Orlando, Felger und Johannes Kästner in 47,55 Sek.
- Emilia Schmierer (W14): 10 Meter in 13,63 Sek. und Platz 2.
- Nadine Heinzelmann (W15): 100 Meter in 13,55 Sek. und Platz 1.
- Svenja Wüst (W15): Jeweils den 1. Platz über 300 Meter in 47,38 Sek. und 800 Meter in 2:31,92.
- Die 4x100 Meter Staffel liefen Saskia Eggers, Linda Schneeweis, Rebekka Kalmbach und Emilia in 53,34 Sek. und Platz 1.
- Sahrah Stäbler (W18): über 100 Meter in 13,25 Sek. Platz 1 und über 200 Meter in 27,52 Sek. Platz 3. Im Dreisprung hatte sie konstante Sprünge und konnte einen über 10 Meter setzen. Platz 1 mit 10,05 m.
- Franziska Tafel (W18): über 100 Meter in 13,30 Sek. Platz 2 und über 200 Meter in 27,15 Sek. Platz 2.
- Verena Keller (W18): Jeweils Platz 5 über 100 Meter in 13,69 Sek. und über 200 Meter in 27,71 Sek.
- Die 4x100 Meter Staffel liefen Heinzelmann, Stäbler, Keller und Tafel in 51,30 Sek und Platz 1.
- Leslie-Ann Joglekar (W20): über 100 Meter in 13,69 Sek. Platz 2 und über 200 Meter in 28,43 Sek. Platz 3.
- Lara Schöck (Aktive): jeweils den 2. Platz über 100 Meter in 13,37 Sek. und über 200 Meter in 27,92 Sek. Damit aber Kreismeisterin, da die Erstplatzierte jeweils von außerhalb kam.

Sportfest in Renningen (1.5.): ebenfalls bei frischen Temperaturen und großen Teilnehmerfeldern eine weitere Standortbestimmung der Böblinger Schüler.
Carla Schneider schaffte über 75 Meter 11,54 Sek. den 12. Platz. In ihrem ersten 800 Meter Lauf auf einer Bahn überhaupt schaffte sie sehr gute 3,09 Min. Im Weitsprung belegte sie ebenfalls den 9. Platz mit 3,69 m.
Sonja Erhardt steigerte sich auf 11,68 Sek. über die 75 Meter und belegte den 16. Platz. Ebenfalls steigerte sie sich im Hochsprung auf 1,20 Meter und belegte Rang 10. Im Weitsprung reichten 3,59 Meter für Rang 12.
Alina Plümer schaffte den 5. Platz über 75 Meter in 11,38 Sek. Im Weitsprung belegte sie den 1. Platz mit 4,25. Erfreulich dass sie sich im Laufe des Wettkampfes steigern konnte. Im Ballwurf reichten 28,50 für Rang 6.

da nicht alle Trainer zügig ihre Athleten und die Ergebnisse melden, kommen noch ein paar Nachzügler die auch gestartet und teils sogar super Leistungen gebracht haben erst jetzt:
- Ajayi Amaya (W10): 5. Platz über 50 Meter in 8,20 Sek. und den 2. Platz im Schlagball mit 27,00 Meter. Platz 8 im 3-Kampf mit 1.058 Punkten.
- Häusel Sarah (W10): 17. Platz im 3-Kampf mit 807 Punkten.
- Luca Novodomsky (M8): über 50 Meter Platz 1 in 8,29 Sek. und Platz 1 im Weitsprung mit 3,34 Meter. Im Schlagball Platz 3 mit 23,00 Meter. Das macht im 3-Kampf Platz 1 mit 814 Punkten.
- Timo Häusel (M8): Über 50 Meter Platz 2 in 8,42 Sek. und Platz 2 im Weitsprung mit 3,14 Meter. Im Schlagball Platz 7 mit 20,50 Meter. Das macht im 3-Kampf Platz 2 mit 751 Punkten.
- Gruber Niklas (M9): über 50 Meter Platz 2 in 8,63 Sek., Platz 6 im Weitsprung mit 2,93 Meter, Platz 5 im Schlagball mit 27,50 Meter. Das macht im 3-Kampf Platz 4 mit 768 Punkten.
- Charly Gates (M10): wurde 1. Im Schlagball mit 37,50 Meter. Sein 3-Kampf Ergebnis Platz 7 mit 832 Punkten.
- David Felger (MU18): 8. über 100 Meter in 12,15 Sek. und 6. Über 200 Meter in 24,74 Sek. Im Weitsprung 2. Platz mit 5,77 Meter. 4. Platz im Speerwurf mit 37,21 Sek.
- Fabio Orlando (MU18): 5. über 100 Meter in 11,79 Sek. und 3. über 200 Meter in 23,37 Sek.

...tatsächlich sind auch die Mädels U16/U18/U20 gestartet:
- Emilia Schmierer (W14): 4. über 100 Meter in 13,39 Sek., 4. im Weitsprung mit 4,51 Meter.
- Nadine Heinzelmann (W15): 2. über 100 Meter in 13,30 Sek., 3. im Weitsprung mit 4,53 Meter, 4. Platz im Kugelstossen mit 8,65 Meter.
- Sarah Stäbler (W18): 4. über 100 Meter in 13,25 Sek., 2. über 200 Meter in 27,55 Sek., 3. im Weitsprung mit 4,87 Meter.
- Franziska Tafel (W18): 6. über 100 Meter in 13,62 Sek., 4. über 200 Meter in 27,68 Sek.
- Verena Keller (W18): 7. über 100 Meter in 13,78 Sek., 6. über 200 Meter in 28,50 Sek.
- Ann-Leslie Joglekar (W20): 4. über 100 Meter in 13,70 Sek., 5. über 200 Meter in 28,60 Sek.


Landesoffene Bahneröffnung in Nagold (27.4.): es waren schwierige Witterungsverhältnisse, denn es war nass, windig und recht kühl. Die Bahn war entsprechend rutschig und mit Vorsicht zu geniessen.

Kaja Frommer erreichte über 75 Meter in 12,10 Sek. den 13. Platz.
Sonja Erhard erreichte über 75 Meter in 11,77 Sek. den 10. Platz. Im Hochsprung langte 1,16 m für den 11. Platz. Im Kugelstoss verpasste sie ihre Bestweite um gerade mal 4 cm und kam mit 6,90 m auf den 2. Platz.
Luca Gaeta erreichte über 75 Meter in 11,26 Sek. den 4. Platz. Mit 5,02 m im Kugelstoss erreichte er den 5. Platz. Erfreulich, dass er sich in jedem Versuch bis zum Schluß steigern konnte.
Constantin Wrobel erreichte über 75 Meter in 12,13 Sek. den 5. Platz. Im Kugelstoss erreichte er mit 6,34 m den 2. Platz. Und das bei starker Konkurrenz.
Tom Weinhard erreichte über 75 Meter in 12,50 Sek. den 10. Platz. Im Kugelstoss erreichte er mit 7,62 m den 3. Platz bei ebenfalls starker Konkurenz.
Kevin Franz erreichte über 75 Meter in 13,56 Sek. den 11. Platz. Mit 5,07 m im Kugelstoss erreichte er den 8. Platz. Er konnte sich ebenso bei jedem Versuch bis zum Schluß steigern.


Bei der 19. Bahneröffnung in Weinstadt startete Christian Kunisch beim 3.000m Lauf. Einen Tick zu übermotiviert sorgte Christian bereits nach 300m für eine erste Tempoverschärfung die zunächst keiner der Athleten mitging. Bei der 2000m-Marke haben 3 Läufer wieder zu ihm aufgeschlossen die in der Finalrunde ihrerseits für eine Tempoverschärfung sorgten und die entscheidenden Meter davonzogen. Trotz knapp verpasstem Podium freute er sich über eine neue persönliche Bestzeit von 9:22,41min. Den 3.000m Lauf gewann Tom Mager in 9:17,59min vor Christoph Wallner (9:19,80min) und Florian Schwender (9:21,43min).

Beim Mössinger Stadtlauf -der gleichzeitig auch Austragungsort für die diesjährigen Baden-Württembergischen Straßenlaufmeisterschaften war- starteten zwei Leichtathleten der SV Böblingen. Insgesamt mussten die Läuferinnen und Läufer 4 Runden je 2,5 Km auf einem sehr kurvigen Kurs absolvieren. Bei den Ba-Wü Straßenlaufmeisterschaften über 10 Km startete Heidi Azeroth aus Mangel an Konkurrenz in der jüngeren Altersklasse W65 und nicht in ihrer eigentlichen Altersklasse W70. Trotzdem schaffte es die wettkampffleißige Schülertrainerin auf das Treppchen und belegte Platz 3 in 54:27min hinter der Erstplatzierten Nittel Brigitte (51:06min) und der Zweitplatzierten Erika Regitz (51:43min). Beim Stadtlauf ohne Ba-Wü-Wertung lief Konrad Ulmer die anspruchsvolle 10Km Strecke in 40:26min. Er belegte unter allen Startern den 113. Platz und einen sehr guten 10. Platz in der Altersklasse.


Bei eisigen Temperaturen und Schneeregen fand am Sonntag die Kreis-Crossmeisterschaft auf dem Hasenhof in Waldenbuch statt (17.3.2013). Der anhaltende Regen sorgte für eine anspruchsvolle Strecke die von den Teilnehmern einiges abverlangte. Der Hauptlauf ging über 5 Runden dabei wurden insgesamt 6 Km absolviert.
Bei den Seniorinnen gewann die Schülertrainerin Heidi Azeroth den Kreis-Crosstitel in 34:14 min. Abseits ihrer gewöhnlichen Distanzen gewann die Sprinterin Lara Schöck in 33:35 min den Kreistitel der Frauen. Einzig der routinierten Daniela Bauermeister (27:41 min) vom TSV Riedlingen musste sie sich geschlagen geben. Die Kreismeisterschaft war nicht ihr erster Ausflug zu den Langstrecklern dafür der bisher erfolgreichste.
Bei den Herren setzte sich vom Start an Christian Kunisch an die Fersen von Kim Bauermeister (TSV Riedlingen). In der 5. Runde verlor er auf dem bis dahin völlig durchweichten Wendestück den Kontakt und musste sich um 5 Sekunden geschlagen geben. Den Kreistitel gewann er in 22:36 min vor Florian Lemm vom TSV Dagersheim (24:02 min).
Timo Häusel hat in Gomaringen (17.3.2013) beim Fair Energy Cup die Tageswertung und den Gesamtsieg gewonnen!
Bei den Regionalmeisterschaften U14/U16 in Sindelfingen 10.3.2013 konnte die Böblinger Delegation mit guten Resultaten aufwarten:

Bei den U16 konnte Svenja Wüst über 800m den Titel erlaufen.
Nadine Heinzelmann glänzte bei den U16 über 60m. Sie wurde im spannenden Finale Regio-Vizemeisterin in guten 8,49s

Mit zwei Bestleistungen konnte Katharina Gruber bei den U14 überzeugen. Im Weitsprung wurde Sie mit 4,33m Sechste bei 48 Teilnehmerinnen. Bei den 60m zog sie ins B-Finale ein und lag mit 8.95s nur 1/100s hinter dem 2. Platz. Ingesamt Rang 12 bei 56 Teilnehmerinnen.

Sowohl die Staffel der U14 als auch der U16 blieben durch Wechselprobleme weit hinter Ihren Möglichkeiten zurück.


Der SV Böblingen war bei den Baden-Württembergischen Crossmeisterschaften in Bruchhausen mit zwei Läuferinnen vertreten. In der weiblichen Jugend W15 verpasste Svenja Wüst nur ganz knapp den Podestplatz. Für die anspruchsvolle 1500m lange Strecke benötigte sie 5:57 Min und musste sich nur knapp der drittplatzierten Linn Eriksson (5:56) geschlagen geben. In der W15 gewann Valerie Moser (5:37) auf Platz zwei folgte Kim Penz (5:45). Den Baden-Württembergischen Crossmeistertitel sicherte sich Heidi Azeroth in der Klasse W70 in einer Zeit von 24:38Min. Beim 5000m Crosslauf setzte sie sich gegen Elfriede Hodapp (25:05) durch. Neben internationalen und nationalen Titeln eine weitere Medaille für die erfolgreiche Schülertrainerin des SV Böblingen.


Sindelfingen Glaspalast 27.1.2013: Die weibliche U16 Staffel 4x100m zog bei den württembergischen Meisterschaften mit der 5. besten Zeit ins Finale ein. In der Besetzung Rebekka Kalmbach, Svenja Dieken, Nadine und Emilia Schmierer liefen Sie dann im Finale
eine neue Bestzeit in 53,48 und konnten den 4. Platz erringen.

Die weibliche U20 lief couragiert in der Besetzung Alexa Heckmann, Verena Keller, Leslie Joglekar und Franziska Tafel bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften die 4x200m und wurde 8.
WU20 Staffel

WU16 Staffel


Nikolausmeeting am 8.12.2012 in Sindelfingen:
Fabio Orlando (U18) konnte seinen Vorlauf über 60m in 7,48s gewinnen. Damit zog er direkt ins Finale ein. Hier unterlief ihm, noch seiner geringen Erfahrung geschuldet ein Fehlstart und wurde disqualifiziert. Nichts desto trotz hat SV Böblingen mit ihm endlich wieder einen Teilnehmer bei den Baden Württembergischen Hallenmeisterschaften am 20.Januar mit Überraschungspotential.
Im Weitsprung belegte Fabio Orlando Platz 8 mit 5,69m. Dies bedeutete ebenso wie die 60m Zeit eine neue persönliche Bestleitung.

Ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung erzielte David Felger in seinem ersten Wettkampf in der neuen Altersklasse U18 mit 5,78m. Platz 7 war nach langer Verletzungspause im Sommer ein guter Einstieg.

Beide Athleten bildeten zusammen mit Daniel Stotz und dem jungen Nufringer Johannes Kästner die U18 4x200m Staffel. Eine überzeugende Vorstellung bedeutete Platz 1. Wir dürfen uns auf weitere Vorstellungen der 4 freuen.

Nachdem viele Athletinnen von der U16 in Klasse U18 gerutscht sind, hatte die weibliche 4x100m U16 Staffel ein neues Gesicht. Lediglich Nadine Heinzelmann verblieb in der Staffel und bildete mit ihrer Erfahrung das Rückgrat. Zusammen mit Rebekka Klambach, Natalie Supper und Svenja Dieken waren es nur die Wechsel, die den Sieg verhinderten. An diesem Tag hat in dieser Staffel Emilia Schmierer gefehlt, die sicher eine Topkandiatatin für einen der 4 Plätze in der Staffel ist. Mit diesem 5 Mädchen und weiteren ist es uns für die kommende Saison nicht Bange wieder eine gute Rolle im Kreis und im Land zu spielen.

Große Freude hat den Trainern auch die 4x200m Staffel der weiblichen U18 bereitet. Sarah Stäbler, Verena Keller, Silvia Aichele und Franziska Tafel erliefen sich Platz 2 und mit einer bravurösen läuferische Leistung.

Die weibliche 4x 50m U14 Staffel fiel beinahe ins Wasser, da eine Athletin ausfiel. Sandra Mindler, Sandra Roller und Katharina Gruber durften dann doch außer Wertung starten. Alle drei lieferten gute Wechsel und Katharina legte als Schlussläuferin dann sehr gute100m hin. Ein gelungener Auftritt der Erfahrung brachte.

Über die 60m der U18 waren dann noch Sarah Stäbler, Franziska Tafel, Verena Keller und Nadine Heinzelmann am Start. Alle vier liefen gute Zeiten, die ihrem Trainingsfortschritt entsprachen. Nadine schaffte es als U16 Athletin in den B-Endlauf, ebenso wie Sarah Stäbler. Sarah musste dann wegen einer Migräne passen. Nadine steigerte ihre Bestzeit auf 8,57s. das war dann der 4.Platz. In ihrem Jahrgang war sie zweitschnellste.

 


Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften (4.11.) in Riederich: bei widrigen Bedingungen starteten:
Andrea Müller-Wüst wurde 3. ihrer AK (5. Gesamt) in 14:02 Min.
Heidi Azeroth wurde 1. ihrer AK (16. Gesamt) in 16:45 Min.
Svenja Wüst wurde 3. bei der wJ in 7:38 Min.


Den Kühlschranktemperaturen von 2-4°C zum trotz: der BMW Frankfurt Marathon wurde zum Erfolgslauf für Lucas Mezger. Für Stahls Sportshop startend schaffte er neue persönliche Bestleistung von 2:39:07h. Das bedeutet als Platzierung 144 und 40 in der Klasse MH.
Ebenfalls am Start: Andreas Fahrner der 3:17:20h benötigte. Das ist Rang 352 in der AK M35.

Beim Halbmarathon in Köln erreichte Christian Kunisch mit einer Zeit von 1:13:41 Platz 10. Damit blieb Christian nur 1 Sekunde über seiner persönlichen Bestzeit vom Bonn Halbmarathon 2012. In nur 11 Wochen gelang es Christian und seinem Trainer Siegfried Bannwitz nach überstandener Verletzung an die hervorragende Frühjahrsform anzuknüpfen. Im Gegensatz zu Bonn musste Christian ab Kilometer 7 alleine laufen. Die Gruppe die sich zu Beginn des Laufs bildete löste sich bereits nach den ersten Kilometern wieder auf und auch im weiteren Verlauf fand sich kein Läufer mehr, bei dem der Laufrhythmus harmonisierte. Die ersten 10 Kilometer lief Christian noch in einer 34:17 Min an. Damit lag er noch im Bereich einer möglichen neuen Bestzeit. Jedoch ist die zweite Hälfte des Köln Halbmarathons läuferisch um einiges anspruchsvoller als die erste Hälfte. Unterführungen, Kopfsteinpflaster und scharfe Kurven forderten schlussendlich ihren Tribut. Bei den Männern gewann Chemweno Wilson Kipkosgei aus Kenia in einer 01:07:20, bei den Frauen gewann Sabrina Mockenhaupt ihren letzten Trainingslauf vor dem New York Marathon mit einer 01:16:40.


Wann gab es das zuletzt, daß zwei Böblinger beim Schönbuchlauf über 25 km ganz vorne dabei waren? Zur Besonderheit der Leistung muß hinzugefügt werden, daß es gestern richtig nett geregnet hatte...

Michaela Renner-Schneck beendete den Lauf
als Gesamterste in 1:41:22. Und daß beim ersten Mal auf dieser Strecke. Auf das Verfolgerfeld hatte sie neun Minuten Vorsprung. Eine nochmalige Krönung ihrer ohnehin guten Saison.

Lucas Mezger beendete den Lauf als Gesamtdritter in 1:32:41, mit lediglich 44 Sekunden Rückstand auf den Zweiten, aber doch drei Minuten Vorsprung vor dem restlichen Feld.

Gratulation zu diesen beiden Leistungen


Bei den BaWü über 10km auf der Straße in Heilbronn (30.9.) erreicht Chris Kunisch einen guten 11. Platz in 33:29 Min. Bei optimalen äußeren Bedingungen hängte sich Chris allerdings an eine zu schnelle Läufergruppe (5 km in 16:16 Min.) und mußte diese letztlich ziehen lassen. Und seine Zeit in 2012 ist deutlich verbessert von 2011.

Ebenfalls in Heilbronn am Start:
Heidi Azeroth, die als 3. Bronze in der AK WU65 holte mit 51:52 Min. und Andrea Müller Wüst in der AK WU50 den vierten Platz in 45:12 Min.


Am 16.9. waren in Nagold bei den Deutschen Meisterschaften im 10km Straßenlauf auch Andrea Müller-Wüst und Heidi Azeroth am Start. Beide schlugen sich wacker:
Andrea Müller-Wüst wurde in 46:36 Min. 7. ihrer Altersklasse.
Heidi Azeroth (Bild) wurde in 52:24 Min. und gewann Bronze bei der DM in ihrer Altersklasse.

Nach langer Verletzungspause lief Christian Kunisch beim Stuttgarter Sportfest am 24.8. die 3000m in 9:27,56. Leider war dieser Lauf nicht so gut besetzt. Chris wurde zwar Erster, aber die Zeit hätte mit besserer Konkurenz deutlich besser ausfallen können.

Leider war nach dem Vorlauf Schluß: Nadine Heinzelmann trat in Rottweil bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften an (21.7.2012) und die 13,54 Sek. über 100 Meter reichten leider nicht zum Erreichen des Finales.
Svenja Wüst trat ebenfalls an, erreichte über 800 Meter 2:31,58 Min., was in der Endabrechnung Rang 14 ausmachte.
Kreismehrkampfmeisterschaften Eltingen 21.7.2012

Schade daß Julia Zerbe und Sonja Wittenau "alleine" angetreten sind. Mit einem dritten Mädchen
wäre locker der 3. Platz in der Mannschaftswertung erreichbar gewesen. Julia belegte mit 1006 Punkten Platz 3 und Sonja mit 725 Punkten Platz 15.

Bei den Jungs hat sich der Vierkampf zu bestreiten gelohnt:
Luca Gaeta hat im 4-Kampf 870 Punkte erkämpft und damit Platz 7 belegt; im 3-Kampf wurde er
9. mit 749 Punkten.

Matteo Weinhardt hat als einziger im 3-Kampf eine bessere Platzierung (Rang 6., 866 Punkte) als im
4- Kampf (Rang 7., 1013 Punkte) belegt.

Benjamin Felger wurde im 4-Kampf 5. mit 1073 Punkten; im 3-Kampf war es Rang 8 mit 825 Punkten.

Felix Schlechte hat am meisten vom 4-Kampf profitiert: Rang 4. mit 1098 Punkten. im Vergleich zu einem 10. Platz im 3-Kampf mit 803 Punkten.

In der Mannschaftswertung machen sich diese tollen Resultate natürlich auch bemerkbar. Im 4-Kampf wurden die Junge hinter Dagersheim aber vor dem großen Vfl Sindelfingen Zweiter, beim 3-Kampf reichte es "lediglich" auf den 5. Platz.

Lucas Locci bestritt seinen zweiten Wettkampf überhaupt und konnte wichtige Wettkampferfahrung sammeln.


Kreismeisterschaften Holzgerlingen 15.7.2012

3. Platz Jaron Schuron 7,93 Sek. 50 Meter
1. Platz Yassine Kilouli 38 Meter Schlagball
1. Platz Luca Novodomsky 8,16 Sek. 50 Meter
1. Platz Luca Novodomsky 3,47 Meter Weitsprung
3. Platz Niclas Gruber 3,14 Meter Weitsprung
2. Platz Emilia Schmierer 10,45 Sek. 75 Meter
1. Platz Emilia Schmierer 4,72 Meter Weitsprung
1. Platz Emilia Schmierer 7,23 Meter Kugelstoß
2. Platz Katharina Gruber 4,20 Meter Weitsprung
2. Platz Alina Plümer 4,06 Meter Weitsprung
3. Platz Alina Plümer 35 Meter Schlagball
3. Platz Tom Weinhardt 23,23 Meter Speerwurf
3. Platz Tom Weinhardt 6,98 Meter Kugelstoß

Jonas Mayer schrammte um 2/100 Sekunden am 3. Platz in den 75 Meter vorbei.
Yassine Kilouli hat um 8 Sekunden den 3. Platz im 800 Meter Finale verpaßt.



Startgemeinschaft Böblingen-Nufringen sprintet zu neuer Württembergischer Jahresbestleistung

Bei den Regionalmeisterschaften der Klasse WU14 in Rommelshausen zeigte sich die 4x75m Staffel der Mädchen in bester Lauflaune. In der Besetzung Nathalie Supper, Svenja Dieken, Emilia Schmierer und Edda Plieninger konnte sich die Staffel der Startgemeinschaft Böblingen-Nufringen überzeugend mit 7 Zehntel Vorsprung den Titel sichern. Mit der Zeit von 40,19s sprinteten sie mit guten Wechseln auf Platz eins der aktuellen Württembergischen Bestenliste.

(v.l.n.r.: Nathalie, Svenja, Emilia, Edda)

Auch in den Einzeldisziplinen konnte das Quartett überzeugen. Emilia Schmierer sicherte sich bei den W13 den Titel im Weitsprung mit guten 4,76m und Svenja Dieken konnte sich mit dem dritten Rang im großen Teilnehmerfeld noch den Platz auf dem Treppchen sichern. Beide zeigten auch eine überzeugende Leistung im 75m Finale. Emilia kam bei kräftigen Gegenwind mit 10,52s auf Platz 3 und Svenja auf Rang 5 in 10,66s.

Edda Plieniger errang bei den W12 den 2. Platz im Weitsprung und sicherte sich im Endlauf der 75m mit den besten aktuellen Läuferinnen Württembergs Platz 4.
Katharina Gruber konte im gleichen Feld einen respektablen 12. Platz im Weitsprung erspringen.


Kreismeisterschaften Teil 3 in Dagersheim (27.6.2012):
David Felger (MU16) wird 1. im Weitsprung mit 5,54 Meter und 2. im Speerwurf mit 34,82 Meter.
Franziska Tafel (WU16) wird 7. im Weitsprung mit 3,59 Meter.
Nadine Heinzelmann (WU16) wird 1. im Weitsprung mit 4,78 Meter.
Ann-Leslei Joglekar (WJB) wird 7. im Weitsprung mit 4,57 Meter.
Verena Keller (WJB) wird 10. im Weitsprung mit 4,26 Meter.


Bei gutem Wetter und nicht so schwül wie die letzte Woche wurden die Kreismeisterschaften über 3 000 Meter im Calw Stammheimer Stadion ausgetragen.

Konrad Ulmer lief in einer Zeit von 10:51,93 und wurde insgesamt 20. Das war zugleich der 3. Platz in der AK M 50 gesamt und der 3. Rang in der Kreismeisterschaft.
Andrea Müller Wüst lief in einer Zeit von 12:38,36 und wurde insgesamt 6. und 1 in der AK W50, zugleich Kreismeisterin.
Heidi Azeroth lief in einer Zeit von 15:02,44 und wurde insgesamt 10. und 1 in der AK W 65 und damit zweite in der Kreismeisterschaft.

Die Schüler hatten die 2000 Meter zurückzulegen. Hier waren im 19er Feld lediglich die Böblinger Svenja Wüst und Yassine Kilouli aus dem Landkreis am Start.
Swenja Wüst wurde über 2 000 Meter 1. in der W14 in einer hervorragender Zeit von 7:17,21.
Yassine Kilouli wurde ebenfalls 1. in der M10 in sehr guten 8:24,07


Beim Sportfest in Stuttgart auf der Festwiese (24.6.2012) konnte die Fünfköpfige Böblinger Abordnung mit 7 Bestleistungen glänzen.
Emilia Schmierer (WU14) wurde mit persönlicher Bestzeit von 10,45 Sek. Zweite über die 75 Meter. Dies ist gleichbedeutend mit dem 10 Platz in der aktuellen Württembergischen Bestenliste.
Platz eins holte sie sich mit 4,80m im Weitsprung. Damit liegt sie nun auf Platz 9 in Württemberg.

Edda Plieninger hatte harte Konkurrenz über die 75m bei den WU14. Platz 3 und 10,63 Sek. waren Lohn eines tollen Laufes. Platz 6 hält sie nun in Württemberg inne. Mit ihren 4,53m im Weitsprung stand sie ganz oben auf dem Treppchen und verpasste ihre Bestweite nur knapp.

Ebenfalls bei den WU14 konnte Katharina Gruber jeweils den 6 Platz über die 75 Meter und im Weitsprung ergattern. Jeweils mit persönlichen Bestleistungen.

Bie den Jüngsten MU8 siegte Luca Novodomsky mit der Bestleistung von 8,47s über die 50 Meter und im Weitsprung mit 3,48m. Niklas Gruber erreichte im Weitsprung mit Bestleistung den dritten Platz. Ebenfalls den dritten Platz konnte er über die 50m und im Ballwurf erringen.

Emilia, Katharina, Edda

Luca, Niclas


Baden-Württembergische Senioren-Meisterschaften: Hartmut Lechler ist am 23.6. in Ellwangen gestartet und konnte sich einen ausgezeichneten dritten Platz in der AK M50 über 1500 Meter erlaufen. Seine Zeit: 5:04,1.

Beachtliche Teilnehmerzahlen beim Läuferabend in Calw Stammheim. Jedoch enttäuschende Teilnehmerfelder bei den Kreimeisterschaften.

Am 20.06.2012 fand zum 31. mal der Läuferabend "Läufer für Läufer" in Calw-Stammheim statt. Die 1500 Meter wurden zudem als Kreismeisterschaften für Calw und Böblingen ausgetragen. Erfreulich dabei daß mit 79 Teilnehmern recht viele Starter nach Calw kamen.

Mit 24 Grad und bewölkten Himmel, war es doch etwas schwül. Nicht ganz einfache Bedingungen für ein schnelles Rennen.

Erfreulich aus Böblinger Sicht:

Über die 800 Meter holte Svenja Wüst (WU16) souverän den 1. Platz in der Kreismeisterschaft und bei allen weiblichen Schülern in einer Zeit von 2:29,53 Min.

Die Teilnehmerzahl aus dem Kreis Böblingen über 1500 Meter war insgesamt eher enttäuschend. Und so machten der Vfl Sindelfingen, Vfl Herrenberg und die SV Böblingen die Titel unter sich aus:

1. bei der MU50 und fünfter der KM wurde Konrad Ulmer SV Böblingen in 5:07,14

1. bei den KM und 1. in der AK W30 wurde Michaela Renner-Schneck in 5:07,79
2. bei den KM und 1. in der AK W50 wurde Andrea Müller-Wüst in 5:48,16
3. bei den KM und 1. in der AK W65 wurde Heidi Azeroth in 7:12,91



Bei den Regionalmeisterschaften im Mehrkampf am 20.5.2012 in Weil der Stadt traten leider nur zwei unserer Athleten an. Diese überzeugten dabei mit einer tollen Plazierung!
Yassine Killouli sicherte sich souverän der 2. Platz in seiner Altersklasse (U12) im 3-Kampf mit 898 Punkten. 8,50 Sek. über 50 Meter, 3,63 Meter im Weitsprung und 31,00 Meter im Ballwurf. Matteo Weinhardt wurde 3. in seiner Altersklasse (seine Ergebnisse waren beim Verband bisher nicht auffindbar und werden nachgereicht).

(Auf dem Foto links Yassine und rechts Matteo)



ein Teil unserer tollen Athleten die am 1.5.2012 in Renningen angetreten sind:
hinten von links - Verena Keller, Katharina Gruber, Edda Plieninger, Emilia Schmierer und Nadine Heinzelmann. Vorne von links - Dominik Schilder, Fabio Orlando.
Erfolgreiche Böblinger Leichtathleten zum Saisonauftakt
Bei hervorragendem Wetter und besten Bedingungen konnten sich die Böblinger Leichtathleten mehr als nur behaupten.
In der Altersgruppe U14 (W12) glänzte Edda Plieninger mit einem 2.Platz über 75m und mit 4,37m in Weitsprung ebenfalls mit dem 2.Platz.
In der gleiche Altersgruppe konnte Katharina Gruber sich mit den Plätzen 9 über 75m und 8 im Weitsprung im vorderen Mittelfeld platzieren.
Einen ganz starken Auftritt hatte Emilia Schmierer über die 75m bei den U14 (W13). 10,55s bedeuteten den Sieg und eine Platzierung unter den Besten 7 in der Württembergischen Rangliste! Der gute 4. Platz im Weitsprung und ein 8.Platz im Hochsprung rundeten ihre Leistung ab.
Nadine Heinzelmann konnte in ihrem ersten 100m Rennen bei den U16 (W14) sogleich den 1. Platz erlaufen. 13,81s benötigte sie hierfür. In ihrer Paradedisziplin Weitsprung hatte sie einen Hänger und hatte lediglich 2 gültige Versuche. Dies reichte zum 8. Platz. Mit der Kugel schrammte sie die 8m-Marke knapp und erreichte den 5. Platz
Svenja Wüst war nach ihrem Speerwerfen etwas müde, dennoch reichte es über 800m zu einem 4. Platz.
Bei den U16 (W15) lief Julia Reinert auf den 5. Platz. Franziska Tafel erreichte einen guten 7.Platz und Sabrina Seinsch zeigte als 13. einen Ansatz ihrer Möglichkeiten
Verena Keller konnte sich mit dem 9. Platz über 100m und dem respektablen 6.Platz über 200m in ihrem ersten Freiluftwettkampf behaupten.

Auch die männliche Jugend konnte mit guten Leistungen aufwarten.
Fabio Orlando holte sich über die 100 und 200m den 4.Platz und krönte seine Darbietung mit 5,76m im Weitsprung und dem 2. Platz.
Dominik Schilder erkämpfte sich den 9.Platz über 200m und im Weitsprung.
Bei den Schülern U16 (M15) konnte sich David Felger in Szene setzen. 12,36s bedeuteten den 2. Rang über 100m. Ebenfalls Zweiter wurde er im Speerwerfen und das dritte Siegerpodest holte er sich im Weitsprung mit dem 3. Platz.
10,75s über 75m benötigte Jonas Meyer und war gleichbedeutend mit einem guten 5. Platz.
Bei den Mehrkämpfen der Jüngsten gab es auch tolle Ergebnisse bei den U10 (M8) errang Luca Novodomsky als Jüngster den 4. Platz. Nur ein winziges Pünktchen fehlte zu Platz 3.Seine 3,20m im Weitsprung waren dabei eine außerordentliche Leistung.
Niklas Gruber konnte sich unter den 29 Teilnehmern über einen guten 7. Platz freuen.
Yassine Kilouli war bei den 10-jährigen mit dem 5. Platz gut im Rennen.

Einen dritten Platz holte sich Julia Zerbe im Dreikampf der 10 Jährigen Mädchen und Alina Plümer liess ihr Talent mit einem 2. Platz bei den 11-Jährigen aufblitzen.


Frühlingslauf in Herrenberg: recht windig war es und die Strecke ist immer noch nicht ganz flach, aber egal!
Svenja Wüst siegte in der weiblichen Jugend WU16 überlegen in 12:52 min und 1:32 min Vorsprung vor dem Zweiten. Die Strecke 3.300 Meter.
Lara Schöck erreichte im Jedermann Lauf den 1. Platz in ihrer Klasse in 15:45 min. Die Strecke ebenfalls 3.300 Meter.
Andrea Müller-Wüst wurde erste in ihrer AK: 46:20 Min über 10 km.
Konrad Ulmer erreicht in 39:43 den 3.Platz in seiner AK über 10 km.
Heidi Azeroth wurde erste ihrer AK über 10 km in 54:53 Min.


Chris Kunisch ist am 22.4. in Bonn Halbmarathon gelaufen: Bestzeit in 1:13,40 und Gesamtplatz 8 (7. Platz in seiner Altersklasse). Bei windigen Bedingungen war seine Strategie eine Gruppe zu finden, um abwechslungsweise im Wind laufen zu und somit Kräfte sparen zu können. Dies hat auch ab Kilometer 2 mit einer Fünfer-Gruppe geklappt. Dies war eine sehr gute Strategie und so wurden einige der Läufer die alleine losgelaufen sind wieder eigeholt. Bei Kilometer 16 (leichter Anstieg) hat sich die Gruppe zerteilt. Gefühlt hätte er das Tempo halten können, wollte aber kein Risiko eingehen und musste deshalb noch 2 Läufer gehen lassen. Eine super Zeit und das so früh in der Saison.
Seine Frau Katharina Kunisch ist für die AST Süßen startend in Bonn angetreten und hat ebenfalls eine persönliche Bestzeit erzielt: 1:38;36 h.

Klasse Leistung von Chris Kunisch beim 27. Gerlinger Solitudelauf am 15.4.: er belegte den 3. Platz im Gesamtklassement in ausgezeichneten 33:23 min. Ihn trennten nur 3 Sekunden von Platz 2 und 8 Sekunden von Platz 1.
Heidi Azeroth Regionalmeisterin in Lossburg

Lossburg war dieses Jahr Austragungsort für die Regionalmeisterschaften im Waldlauf und die Schwarwälder machten ihre Sache mit einer ansprechenden Strecke sehr gut. Auf einer landschaftlich reizvollen Strecke ging es zuerst über eine Wiesenpassage, dann über Feldwege und durch Wald, wo es dann mit starker Steigung in einen Berg überging. Zum Schluß bauten die Lossburger noch einige Treppenstufen ein. Insgesamt 4.6 km waren auf dieser Strecke in drei Runden zu bewältigen. Heidi Azeroth als einzige Vertreterin der SV Böblingen ging das Rennen klug an was ihr zwar etwas an der Endzeit gekostet hatte, ihr aber die nötige Luft für den Endspurt lies. In 27:49 Min. wurde sie erste in ihrer Altersklasse.


Hier die gesamten Ergebnisse der Kreis-Cross-Meisterschaften in Altdorf (25.3.2012). Einzelergebnisse mag der Webmaster nicht herausgreifen (es waren schöne Ergebnisse, insbsondere auch bei den Staffeln dabei), aber die unterschiedlichsten Wertungen in den Klassen die es nach DLV Richtlinie garnicht gibt, können nur zu "Falschaussagen" hinsichtlich der Titel führen...

Gutes Abschneiden der Böblinger Leichathleten bei den Regional Hallenschülermeisterschaften

Nach einigen krankheitsbedingten Absagen blieb bei den Staffeln der Startgemeinschaft Böblingen-Nufringen, die nicht hochgehandelte männliche U14 Staffel übrig. In der Besetzung Jonas Mayer, Tom Weinhardt, Lukas Dierolf und Johannes Kästner ist diese Staffel noch nie gelaufen, und konnte doch durch gute Wechsel den 3. Rang in der Region erlaufen.

Svenja Wüst holte sich bei den U16 den Titel über 800 Meter. Emilia Schmierer, auf dem Weg ihre gute Entwicklung forzusetzen, holte sich mit 4,65 Meter den Weitsprungtitel bei den U14 und zeigte als fünfte über 60 Meter ebenfalls eine gute Leistung.

Tilman Deisinger (MU16) und Daniel Stotz (MU16) erreichten jeweils den 4. Platz über 800 Meter in ihrer Altersklasse.

Katharina Gruber (WU14) und Edda Plieniger (WU14) konnten im Weitsprung jeweils persönliche Bestleistungen von 3,96 Meter bzw. 4,03 Meter erzielen.


Einen sehr gut organisierten Wettkampf in Neubulach besuchten die Böblinger Leichtathleten am 11.3.2012. Und aus Sicht der Abteilung kehrten sie recht erfolgreiche zurück.
Julia Zerbe (WU10) hat ihre Altersklasse 2002 gewonnen mit 1.123 Punkten und einem Vorsprung von mehr als 200 Punkten. Ihre Leistungen waren 9,27 Sek im fliegenden Start (die Addition aus 2*30 Meter fliegend), 3,34 Meter im Weitsprung und 25,80 Meter im Vollballwurf (Addition aller 3 Würfe). Dazu kommt noch ein 6. Platz mit den Ostelsheimer Kindern der Jahrgänge 2004 und 2005.
Bei den Jungs stellten die Böblinger im Jahrgang 2002 die Platzierungen 2, 3 und 4: 2. Platz für Matteo Weinhardt (MU12), 3. Platz Yassine Kilouli (MU12) und Platz 4. Felix Schlechte (MU12) gestellt.
Luca Gaeto (MU12 - Jahrgang 2001) wurde in seiner Altersklasse ebenfalls 3.
Matteo 926 Punkte 9,06/3,55/21,00
Yassine 886 Punkte 9,54/3,41/24,60
Felix 879 Punkte 9,03/3,34/18,30 (nur zwei gültige Würfe)
Luca 721 Punkte 9,95/2,69/21,00

In der Staffel haben die Böblinger Jungen mit ca. 20 Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz gewonnen.


Baden-Württembergische Cross Meisterschaften in Esslingen-Zell am 12.2.2012: frostige Temperaturen und Schnee bei strahlendem Sonnenschein. Wären die tiefen Fahrzeugspuren im Gras und die Strohballen als Extra-Hindernisse nicht gewesen, wäre es womöglich ein Traumlauf gewesen. Trotzdem sind die Böblinger Vertreter sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen:
Andrea Müller-Wüst benötigte für die 4,5 Runden (4.600 Meter) 22:23 Min.und wurde Erste in ihrer AK W50.
Heidi Azeroth benötigte für die gleiche Distanz 25:43 Min. und wurde Zweite in ihrer AK W65.

Bei den Schülern ist Svenja Wüst (WU15) bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften angetreten: über 1.600 Meter ist sie um eine Sekunde auf Platz zwei verwiesen worden.


Die Startgemeinschaft Böblingen-Nufringen erläuft sich im Sindelfinger Glaspalast einen hervorragenden 5. Platz über die 4x100m bei den württembergischen Meisterschaften U16 in 53,25 Sek. In der Besetzung Nadine Heinzelmann, Pia Kirner, Rebbeca Seit und Julia Reinert konnte sich die erste Staffel sehr gut in Szene setzen und läuft nun in der württembergischen Spitze mit (siehe Foto).

Die 2. Staffel mit Linda Schneeweiß, Sabrina Seinsch, Svenja Wüst und Silia Aichele lief ein gutes Rennen und konnte das Staffelholz sicher ins Ziel bringen.

Svenja Wüst wurde über die 800 Meter Vierte in in 2:31min und verpasste das Podest, da sie einem sehr hohem Anfangstempo Tribut zollen musste. Svenja konnte durch verbesserte Schnelligkeitsfähigkeiten das Tempo der Favoritin bis zur Hälfte der Strecke mitgehen. Danach musste sie alleine kämpfen, da das Hauptfeld hinter ihr lag. Ihr Trainer war dennoch zufrieden, da Svenja ihr Potential für diese Saison noch lange nicht ausgeschöpft hat.


Kerstin Tanneberger trat am 22.1.2012 im Sindelfinger Glaspalast bei den Baden-Württembergischern Senioren an. Über 60 Meter lief sie 8,48 Sek und über
200 Meter 28,67 Sek. was beide Male den dritten Platz bedeutete.
Michael Schuszter wurde mit 1,60 Meter im Hochsprung Dritter in der AK M45.
Harmut Lechler wurde über 800 Meter in 2:29,48 Min. Vierter in der AK M50.
Andrea Müller-Wüst wurde über 800 Meter in 2:53,47 Min Zweite in der AK W50.

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in der Halle in Karlsruhe (14.1.) lief es bei Lara Schöck noch nicht ganz rund. Ihre Zeit über 200 Meter: 27,96 Sek. womit sie über den Vorlauf nicht hinaus kam, was aber eine deutliche Steigerung um 7/10 Sek. gegenüber dem Vorjahr darstellt.
Im Sindelfinger Glaspalast lief sie am 21.1.2012 über 60 Meter 8,42 Sek. und über 400 Meter 64,16 Sek.

Nachtrag zum Berlin-Marathon (23.9.): Tolle Zeiten haben unsere Böblinger beim Berlin Marathon erreicht: Allen voran Lucas Mezger mit super 2:45:55 h und Platz 287. Ihm folgen Hubert Bauz in 3:07:45 h (Platz 1812) und Norbert Mezger in 3:45:48 h (Platz 8946). Das ganze wohlgemerkt bei 25593 Teilnehmern (nur die Männer). Gratulation!
Heidi Azeroth schloss die Saison nun doch erst in Hochdorf bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft über 10.000 Meter ab. So wie viele Läufe diese Saison ist auch dieser in eine Hitzephase gefallen und so fielen die 4 Runden à 2,5 km mit einigen Höhenmetern entsprechend schwer. Heidi erreichte das Ziel in 58:10 m und wurde Erste in der AK W65.
Ihren Saisonabschluss hatten Nadine Heinzelmann, Emilia Schmierer, Svenja Wüst und David Felger bei den Kreisvergleichsmeisterschaften in Bad Cannstatt am 3.10.:
- David wurde mit der 4*100 Meter Staffel erster in 47,95 Sek. Im Hochsprungfinale belegte er den 7. Rang mit 1,45 Meter. Im Speerwurf den 4. Rang mit 36,90 Meter. Im Weitsprung Rang 5 mit 5,22 Meter. Die 36,90 Meter sind die Verbesserung seines eigenen Vereinsrekords vom Sommer.
- Nadine wurde zusammen mit Emilia mit der 4*75 Meter Staffel zweite in 40,70 Sek. Desweiteren wurde Nadine im Kugelstoß 7. mit 6,80 Meter. Im Weitsprung den 2. Rang mit 4,60 Meter. Über 75 Meter den 2. Rang mit 10,57 Sek.
- Emilia schaffte im Kugelstoß den 4. Rang mit 6,34 Meter. Im Weitsprung den 1. Rang mit 4,51 Meter. Über 75 Meter den 5. Rang in 11,08 Sek.
- Svenja wurde über 800 Meter Erste in 2:31,40 Min.
In der AK M14 wurde der Kreis Böblingen Erster, in der Klasse W13 Zweiter und in der Klasse W12 Dritter.
Marathon-Abschluss in Köln am 2.10. für Robert Meyer. Seinen dritten Hitze-Marathon in 2011 (nach Freiburg und Mannheim) brachte ebenfalls nicht die avisierte Bestzeit von 3:15 h. Er kam bei 25°, aber toller Party-Stimmung mit 3:27:50h ins Ziel was den 461. Platz von 5824 Startern (93. Platz in der AK M45) bedeutet.
Ebenfalls in Köln startete Christian Kunisch - allerdings 2,5 Stunden früher beim Halbmarathon. Er schaffte die hervorragende Zeit von 1:15:11h.

Ihren Saisonabschluß hatten Nadine Heinzelmann, Emilia Schmierer, Svenja Wüst und David Felger bei den Kreisvergleichsmeisterschaften am 3.10.2011 in Bad Cannstatt.
David wurde mit der 4*100 Meter Staffel erster in 47,95 Sek. Im Hochsprungfinale belegte er den 7. Rang mit 1,45 Meter. Im Speerwurf den 4. Rang mit 36,90 Meter. Im Weitsprung Rang 5 mit 5,22 Meter.
Nadine wurde zusammen mit Emilia mit der 4*75 Meter Staffel zweite in 40,70 Sek. Desweiteren wurde Nadine im Kugelstoß 7. mit 6,80 Meter. Im Weitsprung den 2. Rang mit 4,60 Meter. Über 75 Meter den 2. Rang mit 10,57 Sek.
Emilia schaffte im Kugelstoß den 4. Rang mit 6,34 Meter. Im Weitsprung den 1. Rang mit 4,51 Meter. Über 75 Meter den 5. Rang in 11,08 Sek.
Svenja wurde über 800 Meter erste in 2:31,40 Min.
In der AK M14 wurde der Kreis Böblingen Erster, in der Klasse W13 zweiter und in der Klasse W12 dritter.
Abschluß der Saison war für Heidi Azeroth die Einladung zum WLV Vergleichsländerkampf nach Pfungstadt (Hessen) am Samstag, den 24.09.2011. Sie startete über die 3000 Meter. Bei zu warmen sommerlichen Temperaturen lief sie 15:10 Min. was zwar über der avisierten Zeit lag, aber trotzdem notwendige Punkte für den Länderkampf brachte.


In Hirschau lief sie am 25.09. die 13,1 km in 1:14:36 h und wurde erste in ihrer Altersklasse. Damit gewann sie zugleich den Raiffeisen Cup in ihrer Altersklasse.


Toller Abschluß für Lara Schoeck bei den Regionalmeisterschaften in Stuttgart

Lara Schöck wurde 3fache Regionalmeisterin in der weiblichen Jugend A. Über 100m (13,36 Sek.), 200m (27,76 Sek.) und 400m (63,74 Sek.). Über die 100m schaffte sie im Vorlauf eine neue persönliche Bestzeit von 13,19 Sek.

Kerstin Tanneberger hat über 100m (13,54 Sek.) und 200m (28,53 Sek.) zweimal neue persönliche Saisonbestleistungen aufgestellt. Über 100 Meter wurde sie Drittplazierte. Über 200 Meter wurde sie Zweiplazierte.

Felix Beslmeisl trat bei den Aktiven über 400 Meter quasi alleine an nachdem der einzige Konkurrent abgebrochen hat. Er gewann den Wettbewerb in 53,88 Sek.

David Felger (Schüler A) verpaßte das Podest im 100 Meter Finale nur um eine 1/100 Sek. 12,94 Sek.bedeuten den undankbaren 4. Platz. Im Speerwurf reichten 34,62 Meter zum 5. Platz. Besser lief es im Weitsprung: 5,29 Meter waren 21 Centimeter weiter als beim zweiplazierten und brachten ihm den Sieg ein.

Hartmut Lechler trat über 800 Meter an. Seine 2:34:17 Min. brachten ihm den 3. Platz ein.


Großartige Ergebnisse der Böblinger Läufer über die 10 km in Dagersheim am 10.9. und das ganze bei großer Hitze:
Christian Kunisch schaffte über den 10 km den 6. Rang und den 4. Rang in der AK M20 in 34:55 Min. In der Schönbuch-Cup Wertung liegt er momentan auf Rang 2.
Michaela Renner-Schneck schaffte den 2. Platz gesamt und in der AK W20 in 39:12 Min.
Audrey Roche belegte Rang 8 gesamt und den 3. Platz inder AK W20 in 43:04 Min.
Andrea Müller Wüst wurde 15. und damit 3. In der AK W50 in 47:20 Min.
Sabine Zischka wurde 24. gesamt und damit 3. In der AK W30 in 50:18
Petra Stegemann wurde 38. in 53:51 Min. und damit 4. In der AK W45.
Heide Azeroth wurde 45. In 55:10 Min. und damit 1. In der AK W65.

Über 5 Km waren am Start:
Lara Schoeck die mit 26:55 Min. Gesamt-Dritte wurde
Harmut Lechler der mit 21:02 Min. Gesamt-Vierter wurde.

Bei den Schülern gab es ebenfalls vordere Plätze:
Yassine Kilouli den 2. Platz in der AK M9 nur um 5 Sekunden geschlagen.
Sascha Wüst den 5. Platz in der AK M11
Svenja Wüst den 1. Platz in der AK W13 mit deutlichem Vorsprung von 47 Sekunden


11. Rang im Halbmarathon für Robert Meyer beim 28. Freistetter Volkslauf (Rheinau-Freistett – Ortenau) am 4.9. Das entsprcht Rang 6 in der AK M45. Schwülwarmes Wetter, ein teils vom Regen der Nacht zuvor aufgeweichter Boden und eine Laufstrecke die an ein Schnittmuster des Burda Verlages erinnert liesen keine wesentlich bessere Zeit als 1:32:17 h zu. Die inoffizielle Durchlaufzeit von 42 Min für die 10 km hätte dabei locker für den Altersklassensieg M45 gereicht.
Nadine Heinzelmann hat sich am 24.7. als einzige Athletin in Nagold Hochdorf auf das Landesoffene Mehrkampfsportfest begeben. Mit sehr guten 1.727 Punkten schaffte sie den 4. Platz.

David Felger ist bei den Baden-Württembergischen Meisteschaften in Nagold (23.7.) 6. im Weitsprung geworden mit einer Weite von 5,40 Meter. Über 100 Meter reichte seine Zeit von 12,84 Sek. nicht für die Final-Läufe und er wurde in der Rangfolge 13..

Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler in Eltingen (17.7.):
Edda Plieninger (W11): 4. Platz im 3-Kampf mit 1.142 Punkten (7,88 Sek. 50 Meter, 3,75 m Weitsprung, 24m Schlagball)
Katharina Gruber (W11): 13. Platz im 3-Kampf mit 1.001 Punkten (8,56 Sek. 50 Meter, 3,43 m Weitsprung, 22m Schlagball)
Yassine Kilouli (M9): 4. Platz im 3-Kampf mit 763 Punkten (8,89 Sek. 50 Meter, 3,18 m Weitsprung, 26m Schlagball)
Tom Weinhardt (M11): 11. Platz im 3-Kampf mit 923 Punkten (8,81 Sek. 50 Meter, 3,66 m Weitsprung, 37,5m Schlagball) und 8. Platz im 4-Kampf mit 1.241 Punkten (+ Hochsprung 1,20m)
Nico Ellinger (M13): 12. Platz im 4-Kampf mit 1.315 Punkten (11,64 Sek. 75 Meter, 3,52 m Weitsprung, 1,24m Hochsprung, 31m Schlagball)
Nadine Heinzelmann (W13): 1. Platz im 4-Kampf mit 1.697 Punkten (10,84 Sek. 75 Meter, 4,21 m Weitsprung, 1,40m Hochsprung, 26m Schlagball)
Kim Bonmassar (W12): 1. Platz im 4-Kampf mit 1.637 Punkten (10,87 Sek. 75 Meter, 4,17 m Weitsprung, 1,24m Hochsprung, 30,5m Schlagball)
Emilia Schmierer (W12): 4. Platz im 4-Kampf mit 1.566 Punkten (11,01 Sek. 75 Meter, 3,70 m Weitsprung, 1,28m Hochsprung, 28m Schlagball)
Yassine
Rico, Kim, Emilia und Nadine


Beim Abendsportfest in Köngen (20.7.) konnten sowohl LaraSchöck,als auch Kerstin Tanneberger überzeugen. Und das erneut trotz nicht optimalen kühlen Wetters mit leichtem Regen. Lara wurde zweimal zweite bei der weiblichen Jugend A.über 100m (13,32 Sek.) und über 200m (27,50 Sek.). Kerstin lief ihren ersten Wettkampf in 2011 und wurde bei ihrer Premiere bei den Aktiven zweimal vierte über 100m und 200m (13,96 Sek. und 29,46 Sek.)


David Felger trat bei den Württembergischen Schülermeisterschaften in Ulm an (17.7.). Über 100 Meter lief er 12,86 Sek. womit er sich leider nicht für den Endlauf qualifizieren konnte. Im Weitsprung reichte es lediglich zu 5,31 Meter was ihm den 8. Platz von 18. Teilnehmern einbrachte.


Beim landesoffenen Abendsportfest in Riederich (13.7.) mußten sich die Athleten für Juli mit ungewohntem Wetter auseinandersetzen: es herrschten strömender Regen und Gegenwind. Somit konnte auch Lara Schöck nicht ihr ganzes Potential ausschöpfen. So endete sie mit Platz 3 in der weiblichen Jugend über 100 Meter bei unter diesen Bedingungen sehr guten 13,35 Sekunden. Und über 200 Meter ebenfalls mit einem 3. Platz in ebenfalls sehr guten 27,28 Sekunden. Bei normalen Verhältnissen so Trainer Jens Weimper wären neue Bestenzeiten drin gewesen

Bestenkämpfe im 4-Kampf der B-Schüler/innen in Haiterbach (9.7.): wichtige Wettkampferfahrung auf württembergischer Ebene konnten unsere beiden Athletinnen gewinnen. Kim Bonmassar wurde 16. mit 1.687 Punkten und Emilia Schmierer wurde 31. von 42 Teilnehmern mit 1.485 Punkten.

Schöne Ergebnisse am 6.7.2011 in Calw-Stammheim beim 30.Treffen "Läufer für Läufer": sechs Teilnehmer unserer Abteilung waren vor Ort. Bei guten Wetterbedingungen nahmen 48 Teilnehmer/innen den Wettkampf über 3000 Meter auf.
Bei den Frauen plazierte Heidi Azeroth sich mit 14.56,7 Min. auf den 1. Platz in der AK W65 (Gesamtplatz 10). Andrea Müller-Wüst wurde mit 12:20,3 Min. in der AK W50 den 3. Platz (Gesamtplatz 3). Michaela Renner-Schneck in der Klasse HK mit 10:55,9 Min. auf Platz 1 (Gesamtplatz 2) vor Audry Roche die mit 12:22,6 Min. Platz 2 schaffte (Gesamtplatz 4).
Bei den Männern wurde Konrad Ulmer in 11:00,8 Min. 3. in der AK M50 (Gesamtplatz 18).

Über die 2000 Meter startete Svenja Wüst und erzielte in der AK W13 mit 7:17,49 Min. den 1. Platz.

Erfolgreicher Tag bei den Kreis- und Regionalmeisterschaften der Schüler in Holzgerlingen (2.7.):
Hier erstmal "nur" die Titelträger - die anderen Athleten folgen wenn die Rückmeldungen der Trainer vollständig vorliegen...
- die Startgemeinschaft Böblingen-Nufringen holte über 4*50 Meter den KM Titel in der Zusammensetzung Claudia Gärtner, Katharina Gruber, Julia Herschberger, Edda Plieninger
Die erfolgreiche C-Staffel

- Svenja Wüst 1. Kreis- und Regionalmeisterin 800 Meter in 2:29,67 Min.
- Jaron Schurer 3. Kreismeister 50 Meter 8,35 Sek.
Er bestritt seinen allerersten Wettkampf! Aufgrund verschiedener Ursachen musste er seinen Vorlauf alleine bestreiten (!) und qualifizierte sich dennoch in 8,38 Sek. für den Endlauf. Dort wurde er
dann mit einer Zeit von 8,35 Sek. 4., da aber ein Läufer des VfB Stuttgart den Lauf gewann wurde er bei den Kreismeisterschaften 3. mit lediglich 1/100 Sek. Rückstand auf Platz 2.
Beim anschließenden Ballwurf wurde er mit guten 33,50 Meter nochmals 4.
- Emilia Schmierer
3. Kreismeisterin 75 Meter in 10,96 Sek.
1. Kreismeisterin Weitsprung mit 4,61 Meter
1. Kreismeisterin Kugelstoss mit 6,43 Meter
- Edda Plieninger
1. Kreismeisterin 50 Meter in 7,80 Sek.
3. Kreismeisterin Weitsprung mit 3,85 Meter
Im Schlagball schaffte sie den 8. Platz mit 28,50 Meter.
- Yassine Kilouli
2. Kreismeister 1000 Meter in 3:53,10 Min.
3. Kreismeister 4*50 Meter in 33,80 Sek.
Yassine Kilouli wurde über 1000 m guter 2. hinter seinem Dauerrivalen aus Altdorf in 3:53 Min. Bei den D-Schülern M9 ergänzte er die Nufringer Staffel und wurde die StG 3.
- Paul Kiesel
2. Kreismeister Diskuss mit 20,67 Meter
3. Kreismeister 100 Meter in 13,57 Sek.
3. Kreismeister Weitsprung mit 4,77 Meter
- Nadine Heinzelmann
1. Kreis- und 3. Regionalmeisterin 75 Meter in 10,58 Sek.
2. Kreismeisterin Weitsprung mit 4,36 Meter
2. Kreismeisterin Kugelstoss mit 6,83 Meter
Im Speerwurf wurde sie 5. mit 15,67 Meter.
- Kim Bonmasser
1. Kreis- und Regionalmeisterin 75 Meter in 10,59 Sek.
1. Kreis- und Regionalmeisterin 60 Meter Hürden in 11,57 Sek.
2. Kreismeisterin Weitsprung mit 4,49 Meter
- Claudia Gärtner
1. Kreismeisterin im Weitsprung mit 4,00 Meter. Die 4,00 Meter sind zugleich eine neue persönliche Bestleistung für Claudia. Im B-Finale über 50 Meter siegte sie in 8,12 Sek.

Paula Kessler sie kompletierte ebenfalls die Nufringer Staffel und wurde mit dieser nach einem Harakiri Wechsel lediglich 9. in 35,09 Sek. Bei den 800 Meter kämpfte sie sich in gewohnt kämpferischer Manier in 3:34 Min. auf den Platz 8.

Weitere Starter:
Yannik Lindenau kam leider über den Vorlauf 50 Meter nicht hinaus (7,94 Sek.). Im Weitsprung schaffte er den 4. Rang mit 4,05 Meter. Ihm fehlten neun cm. zum Treppchen. Im Schlagball den 8. Rang mit 36,50 Meter.
Julia Herschberger wurde 3. im B-Finale über 50 Meter in 8,20 Sek. Im Weitsprung wurde sie 6. mit 3,62 Meter. Und im Schlagball 14. mit 21,50 Meter.
Katharina Gruber wurde 5. im Weitsprung mit 3,69 Meter. 11. im Schlagball mit 27,50 Meter.
Tilman Deissinger konnte sich mit 11,34 Sek. über 75 Meter leider nicht für das Finale qualifizieren. Im Weitsprung belegte er den 7. Rang mit 4,20 Meter.


Erfolgreicher Wettkampf für David und Benjamin Felger in Oberhaugstett (3.7.):

David hat den Vierkampf gewonnen! Seine 5,58 m im Weitsprung bedeuten zugleich auch die Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften. Die 1,56 m im Hochsprung sind neue neue persönliche Bestleistung.

Benjamin wurde Zweiter im Dreikampf (hervorzuheben seine Weite von 3,42 m im Weitsprung).


29.6.2011 in Calw-Stammheim: beim Bahn-Wettkampf "Läufer für Läufer" schaffte Svenja Wüst über die 800 Meter 2:28,70 Min. Das ist persönliche Bestleistung und bedeutet aktuell Rang 5 in Württemberg.

Erneute persönliche Bestleistung für Lara Schöck bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Böblingen. In einem schnellen Rennen über 200 Meter wurde sie zwar lediglich fünfte im Vorlauf erreichte aber das Ziel in 27,02 Sek.

Mehrkampf in Weil der Stadt (2.6.2011):
Carolina Kaube kam im 3-Kampf der Schülerinnen C (W11) mit 8,91 Sek./3,13 m/ 11,50 m
auf den 18. Platz und 777 Punkte. Durch das gute Hochsprung Ergebnis von 1,02 m kam sie im
4-Kampf auf 967 Punkte und Platz 12.
Finja Finkbeiner belegte mit 8,57 Sek. / 3,23 m/ 26,00 m im 3-Kampf der Schülerinnen C (W10) den 5. Platz mit 1020 Punkten. Aufgrund des fehlenden gültigen Versuchs im Hochsprung wurde sie im 4-Kampf immer noch beachtliche 7.
Yassine Kilouli wurde im 3-Kampf der Schüler D (W9) 5. mit 771 Punkten. Seine Leistungen 8,97 Sek./ 3,14 m / 28,50 m.
Nadine Heinzelmann wurde im 4-Kampf der Schüler B (W13) 4. mit 1.747 Punkten mit 10,57 Sek./ 4,45 m / 1,40 m / 25,50m. Eine bessere Platzierung verfehlt sie alleine aufgrund des Ballwurfs.
Kim Bonmassar wurde im 4-Kampf der Schüler B (W12) 3. mit 1.753 Punkten mit 10,56 Sek./4,48 m/1,24m/35,50m. Drei Punkte trennten von Platz 2. Mit ihrem Laufergebnis ist Kim momentan die fünft-beste in Württemberg.
Emilia Schmierer wurde im 4-Kampf der Schüler B (W12) 4. mit 1.746 Punkten mit 10,89 Sek./4,74 m/1,32m/30,00m. Hervorzuheben ist die Superleistung im Weitspung. Damit ist sie momentan die dritt-beste in Württemberg im Weitsprung.


Lara Schöck hat sowohl über 100m (13,21 Sek) als auch über 200m (26,99 Sek) erneut eine neue persönliche Bestzeit erzielt! Als Platzierung erzielte sie bei dem Sportfest in Bönnigheim
an Christi Himmelfahrt den 5. Platz über 100 Meter und den 4. Platz über 200 Meter.
Mit der 200 Meter Zeit ist sie damit deutlich unter der geforderten Qualifikations-Norm (27,80 Sek.) für die Baden-Württembergischen Meisterschaften in Böblingen am kommenden Wochenende geblieben. m-Zeit ist Sie deutlich unter der geforderten Quali-Norm für die Bawüs in BB (27,80 sec) geblieben. Ein gelungener Testlauf für den Wettkampf am Sonntag vor heimischer Kulisse


Super, daß es unsere Schüler gemeinsame zur DSMM nach Sindelfingen (29.5.) geschafft haben: bei sommerlichen Temperaturen schafften die Schüler C Platz 7 mit 3.556 Punkten und die Schülerinnen C Platz 6 mit 4.047 Punkten; aber entscheidend ist hier auch ein Mannschaftsgefühl zu entwickeln und Wettkampferfahrung zu sammeln!

Auch wenn die Teilnehmerfelder bei den gemeinsam mit dem Kreis Calw ausgetragenen Kreismeisterschaften (12.5.) nicht representativ sind, so freuen wir uns doch sehr mit unseren Athleten, das sie antreten und über deren Leistungen und auch Titel:
Alina Böhm, Lena Reinert, Lara Schöck und Susann Wanner: 1. über 4*100 Meter in 52,71 Sekunden.
David Felger: Kreismeister im Diskuss mit 27,42 Meter, im Speer 30,19 Meter, zweiter über 100 Meter in 12.85 Sek., im Weitsprung mit 5,39 Meter und im Hochsprung mit 1,54 Meter. Das Ergebnis im Speerwurf ist die Einstellung eines drei Jahre alten Vereinsrekordes.
Christian Kunisch: Kreismeister über 3000 Meter in 9:54,43 Min.
Lara Schöck: Kreismeister über 200 Meter in 27,15 Sek. und Zweite über 100 Meter in 13,32 Sek.
Susann Wanner: Erste im Diskuss mit 20,05 Meter und Dritte im Weitsprung mit 4,31


Erste Erfolge für die Startgemeinschaft Böblingen-Nufringen beim Nufringer Staffeltag (15.5.): In den zahlreichen Staffelwettbewerben aber, von denen die traditionelle Veranstaltung auch ihren Namen hat, mischten neben den Gästen auch die einheimischen Sportlerinnen und Sportler, seit Jahresbeginn als Startgemeinschaft mit der SV Böblingen im Einsatz, kräftig mit.
Wie im Rennen über 4 x 100 Meter der A-Schülerinnen, in dem die Nufringerinnen Sofie Hausser, Pia Kirn und Jenny Wunschik zusammen mit der Böblingerin Kim Bonmassar in 53,08 Sekunden klar die Schnellsten waren.

Auch über 4 x 50 Meter der Schülerinnen C setzte sich mit Leonie Keller, Katharina Gruber, Claudia Gärtner und Edda Plieninger nach 29,96 Sekunden, der einzigen Zeit unter 30, der heimische Nachwuchs gegen elf andere Teams durch.

Über die Kurzdistanz der Schülerinnen D wiederum triumphierten in 33,65 Sekunden Nadine Tietz, Annika Grund, Nikola Ziefle und Dana Widmann für die StG Böblingen/Nufringen.


Kayer Kirschblütenlauf (30.4.): Trotz des ungewöhnlichen Samstagstermins erwies sich die Traditionsveranstaltung auch bei der 20. Auflage als Renner. Und das bei den Frauen im wahrsten Sinn des Wortes. Denn hier gelang Triathletin Michaela Renner-Schneck von der SV Böblingen ein völlig ungefährdeter Start-Ziel-Sieg. "Die Zeit war gut, ich bin hochzufrieden", meinte die 29-Jährige nach 58:28 Minuten und damit fast genau fünf Minuten Vorsprung auf die 23 Jahre ältere Ulrike Baeuerle von der SG Stern Sindelfingen. Dabei räumte die Gewinnerin sogar ein, dass sie schon nach elf von 14,2 Kilometern völlig platt gewesen und es mit dem Laufspaß für sie vorbei gewesen sei. Doch so flott wie sie unterwegs war, fand Michaela Renner-Schneck auch ihre gute Laune wieder und zeigte bereitwillig ihre ungewöhnlich gestylten Rennschuhe vor.
Konrad Ulmer schaffte einen 5. Platz in der AK M50 in 58:38 Min.
Radu Curca schaffte den 14. Platz in der AK M40 in 1:05:26 Min.


Tradionelle Bahneröffnung in Renningen (1.5.2011): Im Mehrkampf schaffte die kleine Gruppe sehr ordentliche Ergebnisse...
Yassine Kilouli (M9) erreichte einen tollen 5. Platz 754 Punkte (9,06/ 2,94/ 30,50)
Finja Finkbeiner (W10) schaffte den 9.Platz 996 Punkte (8,85/26,50/ 3,30) lediglich mit einem Punkt hinter Rang 8.
Alina Plümer (W10) erreichte den 12. Platz 948 Punkte (8,80/ 23,00/ 3,12)
Tom Weinhardt (M11) erreichte ebenfalls den 12. Platz mit 875 Punkten

Lara Schoeck (wJA) schaffte frisch aus dem Trainingslager kommend sehr erfolgreich zwei Läufe:
- 100 Meter wurde sie erste mit 13,30 Sek.
- 200 Meter wurde sie zweite mit 27,58 Sek.


Heidi Azeroth, Andrea Müller-Wüst und Audrey Roche haben beim Herrenberger Frühlingslauf Lauf am 16.4.2011 den 1.Platz in der Mannschaftswertung der Frauen gemacht. Die Einzelzeiten:
Andrea: 44:00 (W50)
Heidi: 52:01 (W65)
Audrey: 44:34 (Aktive)

Kreiscross Meisterschaften in Altdorf bei Traumwetter im April (3.4.): die größten Teilnehmerfelder gab es erneut bei den Schülern, aber die Ergebnisse können sich ingesamt sehen lassen:
Heidi Azeroth - 1. Platz in der AK W65 über 5.600 Meter in 26:41 Min.
Andrea Müller-Wüst - 1. Platz in der AK W50 über 5.600 Meter in 22:56 Min.

Schülerinnen D (900 Meter) - hier sind alle Schüler jünger 2003 gestartet!
Sonja Wittlinger Platz 16 in 4:26 Min.(7. im Jahrgang 2004)
Selina Krüger Platz 19 in 4:31 Min.(8. im Jahrgang 2004)
Annika Schrenk Platz 3 in 5:36 Min.im Jahrgang 2004
Emma Wormser Platz 4 in 5:45 Min im Jahrgang 2004

Schülerinnen C (900 Meter)
Claudia Gärtner Platz 7 in 3:44 Min (6. im Jahrgang 2000)
Carolina Kaube Platz 12 in 3:51 Min (7. im Jahrgang 2000)
Lisa Schweickhardt Platz 19 in 4:04 Min (10. im Jahrgang 2001)
Kaja Frommer Platz 12 im Jahrgang 2000
Katharina Gruber Platz 13 im Jahrgang 2000
Finja Finkbeiner Platz 17 im Jahrgang 2001
Pauline Dittrich Platz 18 im Jahrgang 2000
Julia Klaiss Platz 19 im Jahrgang 2001
Paula Kessler Platz 25 im Jahrgang 2001
Carina Schrenk Platz 28 im Jahrgang 2001
Shelin Kazamir Platz 31 im Jahrgang 2001

Die Mannschaften SVB I wurde in der Zusammensetzung Gärtner, Kaube, Schweickhardt Dritter,
SVB II wurde in der Zusammensetzung Frommer, Gruber, Finkbeiner Neunter, SVB III wurde in der Zusammensetzung Dittrich, Klaiss, Kessler Elfter.

Schülerinnen B (1.600 Meter)
Svenja Wüst Platz 1 in 7:12 Min (1. im Jahrgang 1998)
Emilia Schmierer Platz 8 in 8:18 Min (5. im Jahrgang 1999)

Schüler D (900 Meter) - hier sind alle Schüler jünger 2003 gestartet!
Yassine Kilouli Platz 2 in 3:36 Min (2. im Jahrgang 2002)
Christian Bader Platz 18 in 4:08 Min (10. im Jahrgang 2002)
Nico Conietzny Platz 20 in 4:15 Min (10. im Jahrgang 2003)
Niklas Gruber Platz 2 im Jahrgang 2004
Götz Müller Platz 3 im Jahrgang 2004

Die Mannschaft SVB I wurde in der Zusammensetzung Kilouli, Bader, Conietzny Fünfter.

Schüler C (900 Meter)
Tom Weinhardt Platz 12 in 3:40 Min (8. im Jahrgang 2000)
Jannik Lindenau Platz 19 in 3:48 Min (13. im Jahrgang 2000)
Sascha Wüst Platz 15 im Jahrgang 2000

Die Mannschaft SVB I wurde in der Zusammensetzung Weinhardt, Lindenau, Wüst Sechster.

Schüler B (1.600 Meter)
Tilmann Deißinger Platz 6 in 7:32 Min (4. im Jahrgang 1998)


Abschluß der Winterlaufserie mit dem Magstadtlauf am 20.3.:
Felix Beslmeisl schaffte die 10 km in 43:40 Min. und wurde 11. (M20) und 55. im Gesamtfeld.
Audrey Roche schaffte die 10 km in 45:38 Min. und wurde 2. (W20).
Andrea Müller-Wüst erreichte das Ziel in 45:48 Min. und wurde 1. (W50).
Heidi Azeroth benötigte für die 10 km 54:42 Min. und wurde 1. (W65).

Erste Plätze gab es auch bei den Schülern:
Yassine Kilouli wurde in 4:03 Min. Erster in der AK M9
Svenja Wüst wurde in 8:02 Min. Erste in der AK W13
Zwei Teilnehmer der Abteilung waren bei den Regionalmeisterschaften im Waldlauf in Hochdorf am Start (19.3.). Andreas Fahrner schaffte einen soliden 7. Rang. Heidi Azeroth schaffte in der AK W65 den ersten Rang.
Deutlicher Sieger bei den Regionalmeisterschaften der Region Stuttgart wurde David Felger (M14) über 800 Meter. Er siegte in 2:21,93 Min mit 10 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.

Sehr erfolgreich bei der Winterlaufserie ist auch Yassine Kilouli (M9)! Beim 3-Königslauf am 6.1. in Grafenau schaffte er mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz in 3:43 Min.(24 Sekunden Vorsprung). Und auch beim Sindelfinger Glaspalast Lauf am 27.2. gewann er wieder mit deutlichem Vorsprung von 20 Sekunden vor der Konkurrenz in 5:37 Min.

Württembergische Meisterschaften: bei den Württembergischen Meisterschaften der A-Schüler überzeugte David Felger (M14) mit einem vierten Platz im Weitsprung mit 5,30 Meter. Über 60 Meter kam er mit 8,28 Sek. nicht über den Vorlauf hinaus.


Glaspalastlauf 27.2.2011: Erneut einen deutlichen Sieg lief Michaela Renner-Schneck im Rahmen der Winterlaufserie heraus. Am Glaspalast schaffte sie bei idealen Laufvoraussetzungen den Gesamtsieg in 40:16 Min mit 1 ½ Minuten Vorsprung auf die Zweite. Audrey Roche wurde 6. in 43:24 Min. (3. Rang AK W20). Antje Laschewski erreicht mit 47:25 Min. 17. (4. Rang in der AK W40). Heidi Azeroth startete ebenfalls über die 10 Km und schaffte diese 52:42 Min. was den ersten Platz in der AK W65 bedeutet. Hartmut Lechler schaffte mit 41:22 Min. den neunten Platz in der AK M50 (91. Rang im Gesamtfeld).


Grafenauer Drei-Königslauf 6.1.2011: Bei den Frauen landete Michaela Renner-Schneck, die aus Lust auf den Wettkampf kurzentschlossen nachgemeldet hatte, einen ungefährdeten Start-Ziel-Erfolg. 2008 an gleicher Stelle Zweite, gelang ihr nach längerer Wettkampfpause diesmal mit über zweieinhalb Minuten Vorsprung auf Cornelia Jahncke (Tria Echterdingen/46:54 Minuten) der Lauf nach ganz vorne. "Schwer und eisig", meinte sie zur 10,13-Kilometer-Runde durch den Wald zwischen Grafenau, Aidlingen und Darmsheim, "leicht war's für keinen." (aus der KRZ BB-Bote)