u16m beim 99:79 mit erstem Saisonsieg

Von: H. Claus

Nach dem ersten Sieg im Heimspiel gegen die TSG Söflingen war die Freude riesengroß und eine Zentnerlast fiel allen Beteiligten von den Schultern. Das am Ende klare Ergebnis war ein deutliches Zeichen, dass die Jungs trotz der Niederlagenserie den Aufwärtstrend der letzten Spiele fortgesetzt haben. Erstmals mit den drei wichtigen Säulen in dieser Saison angetreten - dabei gleich jeder mit einem Double-Double: Peter Kushev (27 Punkte/13 Rebounds), Alexander Frank (25 Pkt/16 Reb) und Marko Grahovac (24 Pkt/15 Reb) - war zum einen das Scoring insgesamt verbessert und fast hätte man sogar die 100er Marke geknackt. Aber auch die Defense war stabiler, trotz weiterhin zu hoher Turnoverquote. Unter den Brettern war die Panthers diesmal Herr im eigenen Haus und zeigte dem Gegner dank abgestimmter Abwehrarbeit immer wieder seine Grenzen auf.

Es ging gleich gut los und die Panthers gingen sofort in Front. Nur ein einziges Mal im gesamten Spiel, beim 6:7, gab man die Führung aus der Hand. Mit einem 27:20 gingen die Panthers in die erste Pause. Das zweite Viertel war dann hart umkämpft. Hätte man bei eigenem Ballbesitz, 21 Sekunden auf der Spieluhr und der vollen Angriffszeit nicht bei 17 Sekunden Rest den Ball vertändelt und dem Gegner einen leichten Korb zugelassen, wäre auch das zweite Viertel an die Panthers gegangen. So musste man aber ein 20:20 hinnehmen und wechselte mit knappem Vorsprung beim 47:40 die Seiten.
Auch im dritten Viertel wogte das Spiel hin und her, man verschlief zudem etwas den Start, aber dank der Unterstützung der Fans in der Hermann- Raiser-Halle besann man sich wieder auf das gute Teamplay in der Abwehr und fand schnell zurück ins Spiel. Leider versäumte es die u16m immer wieder sich abzusetzen, obwohl man zwischenzeitlich den Vorsprung auf 11 Punkte ausbauen konnte. So verlief auch das dritte Viertel mit 21:21 Punkten unter dem Strich unentschieden. Aber es zeichnete sich ab, dass die Jungs gewillt waren, den Vorsprung nicht mehr aus der Hand zu geben. Und Mitte des vierten Viertels war der Widerstand von Söflingen endgültig gebrochen, die Panthers zogen vom 81:69 über 91:75 zum 99:79 auf und davon. So konnte man verdient den Lohn ernten, mit 31:18 das letzte Viertel auch im Ergebnis klar gestalten und den lange ersehnten Sieg endlich zu Hause einfahren.

Es spielten:
Alexander Frank (25), Marko Grahovac (24), Patrick Jaksche, Peter Kushev (27), Hamza Majunovic (6), Matteo Piccioni (8), Konstantin Schoenen, Valentin Schimpf, Harun Subasic, Edison Tahiri (9). Coach Arber Shabani.

04.02.2018 u16m › Saison 17/18
Facebook Seite