U16 mit knapper Niederlage im Kellerduell

Von: H. Claus

Eine fast schon ärgerliche Heimniederlage mussten die Panthers im Spiel gegen Tübingen 3 einstecken. Die altbekannten Schwächen in der Defense sowie unnötige Turnover und leicht vergebene Würfe oder Korbleger zogen sich auch durch diese Spiel. Das 80:84 Endergebnis war eines der bitteren Sorte für Coach Arber und seine Jungs, die ohne den zuletzt noch kranken Topscorer Peter, aber mit Neuzugang Alexander antraten.

Beide Teams kamen etwas schwer in die Partie, die lange Spielpause war bei beiden Mannschaften deutlich spürbar. Beim 16:15 gingen die Panthers erstmals im 1. Viertel in Führung und mit 22:18 in die erste Pause.
Dann der deutliche Ausbau auf eine zwischenzeitliche 11-Punkte Führung Mitte des zweiten Viertels zum 35:24. Und dennoch: Die Schwächen der Heimischen wurden von den Tübingern schonungslos ausgenutzt und so wechselt man zur Halbzeit zwar noch mit knappen Vorsprung (39:35), aber Tübingen war bereits „drin“ im Spiel. Die SVB-Rotation spielte dem Gegner zu diesem Zeitpunkt in die Karten, verbunden mit unkonzentrierten, teilweise ungenauen Abschlüssen, die den Gegner zusätzlich aufbauten.
Im dritten Viertel dann die Vorentscheidung. Tübingen dreht die Partie innerhalb von 3 min zum 51:56. Eine viel zu hohe Eigenfehlerquote sowie ein überragender Tübinger Distanz-Werfer, der mit enormer Sicherheit von jenseits der Drei-Punkte-Linie viermal in Folge traf und insgesamt eine überragende Dreierquote markierte, war bereits zu diesem Zeitpunkt zu viel. Der 3-Punkte Buzzerbeater von Marco fiel zum Glück gerade noch rechtzeitig durch die Reuse, und somit war der Hoffnungsschimmer zur letzten Pause (61:71) nochmals angefacht worden. Und tatsächlich: Böblingen startete mit einem 8:0 Run ins vierte Viertel, war nun wieder bis auf zwei Punkte dran. In der Crunchtime konnten die Panthers leider auf Grund der erneut zu vielen Eigenfehler jedoch nicht mehr weiter herankommen. Tübingen stellte auf 4 Punkte Abstand und obwohl noch fast 5 min auf der Spieluhr waren, wurde Böblingen in Folge auf Distanz gehalten. Tübingen spielte bei seinen Angriffen ruhig und clever die Uhr runter und nahm den Sieg letztlich knapp mit nach Hause. Zum Zeitpunkt der Berichterstellung waren die Stats leider noch nicht verfügbar.

22.01.2018 u16m › Saison 17/18
Facebook Seite