Neuer Anlauf nach knapper Niederlage

Von: Redaktion

Nachdem die Böblinger Basketballer im letzten Heimspiel eine mögliche Überraschung gegen den Favoriten aus Nellingen nur knapp verpasst haben wollen die Panthers nun alles daran setzen, im Heimspiel gegen die PKF Titans Stuttgart den ersten Sieg der Rückrunde einzufahren.

Mit den Stuttgartern haben die Böblinger ein Team zu Gast, das die Saison als Aufsteiger grandios begonnen hatte, danach aber schwer abstürzte. Fünf Siege aus den ersten sechs Spielen bedeuteten für das Team von Trainer Roger Washington einen Platz an der Tabellenspitze. Dann aber begann mit schweren Niederlagen gegen die Topfavoriten aus Derendingen und Konstanz der Niedergang. Aus den nächsten sechs Partien nahmen die Stuttgarter nur noch einen einzigen Sieg mit und haben damit die gleiche Ausbeute erreicht wie die Böblinger Gastgeber. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von sechs Siegen und sechs Niederlagen markiert Stuttgart derzeit genau die Grenze zwischen dem oberen und unteren Feld der Tabelle. Diesen Platz hatte Böblingen zur Mitte der Hinrunde in etwa angestrebt – unnötige Niederlagen, unter anderem im Hinspiel gegen die Titans verhinderten dies jedoch. Ein Sieg wäre für die Panthers, die dieses Mal ohne Ausfälle antreten können, ein wichtiger Schritt. Doch auch Stuttgart wird nach der Niederlagenserie der letzten Wochen kämpfen. Eine Herkules-Aufgabe wird wieder einmal auf die Böblinger Innenspieler Timo Ehmann und Viktor Tschernenko zukommen, sie bekommen es unter dem Korb in Andy Rico mit dem hünenhaften Centerspieler der Stuttgarter zu tun, der mit knapp 20 Punkten im Schnitt der drittbeste Punktesammler der Liga ist. Im Hinspiel war es hauptsächlich Rico zu verdanken, dass Stuttgart trotz einer Böblinger Halbzeitführung das Spiel drehen konnte.
Böblingen zeigte sich im letzten Spiel etwas gefestigter als zuvor und man kann auf ein ausgeglichenes Spiel hoffen.

20.01.2018 Herren1 › Saison 17/18
Facebook Seite