Panthers starten in Rückrunde

Von: Redaktion

Mit ihrem Heimspiel gegen den TV Nellingen starten die Böblinger Basketballer in die Rückrunde. Mit dem derzeit Viertplatzierten der Tabelle kommt zum Rückrundenauftakt ein für die Panthers recht unbequemer Gegner. Bereits in der vergangenen Saison hatte man sich mit der unkonventionellen Spielweise der Nellinger extrem schwer getan und konnte nur aufgrund der individuellen Klasse der eigenen Spieler zwei knappe Siege davontragen. Im Hinspiel zu Beginn dieser Saison hingegen war für Böblingen nichts zu holen: mit dem neu zusammengewürfelten Team setzte es in Nellingen eine 71:86 Niederlage. In der Folge fiel Nellingen vor allem mit sehr großen Leistungssprüngen auf. Einem Sieg beim Aufstiegsfavoriten Konstanz folgte gegen Derendingen eine deutliche Niederlage und gegen die jetzt sechstplatzierten Ulmer hatte man sich eine regelrechte „Klatsche“ eingehandelt- mit fast 40 Punkten Differenz verlor Nellingen dort.

Ein besonderes Augenmerk müssen die Panthers auf Felix Mallinowski richten. Mit 15,8 Punkten führt der gute Distanzschütze das Nellinger Team an. Allerdings zeigt sich Nellingen, was die Punkteausbeute angeht, erneut sehr ausgeglichen – ganze acht Spieler erzielen im Schnitt sieben Punkte oder mehr.
Das Gesicht der Panthers hat sich derweil zur Rückrunde etwas verändert. James Lofton und Isaiah Boulware gehören nicht  mehr zum Team. Lofton hatte zuvor in neun Spielen für die Panthers 12,3 Punkte erzielt und dabei im Last-minute-Sieg gegen Söflingen sein bestes Spiel abgeliefert. Anstelle des US-Amerikaners freut man sich allerdings bei den Panthers über das Comeback von Arber Shabani. Der Spielmacher und Topscorer des vergangene Jahres hatte sich kurz vor Saisonende einen Kreuzbandriss zugezogen und war für die komplette erste Saisonhälfte ausgefallen. Auch wenn Shabani noch Spielpraxis fehlt erhofft man sich von seiner Rückkehr eine deutliche Stabilisierung auf der Spielmacherposition. Als Ersatz für Boulware ist mit Raffa Pascucci ein Spieler zurück im Team, der bereits seit der Jugend für die SVB aufgelaufen war. Lediglich auf der verwaisten Centerposition gibt es nach wie vor nichts neues bei den Panthers. So wird man aller Voraussicht nach auch in der Rückrunde gezwungen sein „small ball“ zu spielen und ohne ganz großen Spieler auskommen müssen.

12.01.2018 Herren1 › Saison 17/18
Facebook Seite