U16 mit 70:90 Niederlage in Sigmaringen

Von: H. Claus

Das von Jörg Gerspach für den verhinderten Arber Shabani gecoachte Team zeigte sich in der „Eisbox“ in Sigmaringen weiter verbessert. Insbesondere die enorme Punkteausbeute der beiden Topscorer Peter Kushev (30 Punkte) und Marko Grahovac (25) zeigten das vorhandene Potenzial. Der Großteil des Teams lies sich allerdings in der Offensive noch nicht davon anstecken und so konnte nur noch Matteo Piccioni zweistellig (14) punkten.

Das Spiel war fast die gesamte Zeit auf Augenhöhe und die Panthers hatten sich Mitte der zweiten Halbzeit beim Stand von 46:51 bis auf fünf Punkte herangearbeitet. Diese Ausgeglichenheit zeigte sich auch darin, dass man das dritte Viertel unterm Strich mit 24:24 unentschieden gestalten konnte.
In dieser starken Phase des Spiels gelang es vor allem hinten die Räume dicht zu machen, nur vereinzelt machte man noch Fehler, wie z. B. die fehlende Helpside. Man hat keine einfachen Punkte zugelassen, das Team agierte eingespielter. Etwas unerwartete Pfiffe der Schiedsrichter gegen die zu dem Zeitpunkt sehr gut verteidigenden Panthers halfen dann den Sigmaringern diese spannende Phase leichter zu überstehen. Das Heimteam konnte sich in der Folge, auch auf Grund nachlassender Kräfte und unnötiger Turnover, doch noch absetzen. Am Ende fiel die Niederlage zu hoch aus.

Für die SV Böblingen spielten:
Jannick Arnold (1), Tim Feyerabend, Marko Grahovac (25), Patrick Jaksche, Leart Krasniqi, Peter Kushev (30), Hamza Majunovic, Matteo Piccioni (14), Konstantin Schoenen, Harun Subasic, Edison Tahiri.

10.12.2017 u16m › Saison 17/18
Facebook Seite