Panthers beim Favoriten

Von: Redaktion

Mit dem Auswärtsspiel beim TV Derendingen stehen die Böblinger Basketballer am Sonntag vor einer hohen Hürde. Mit einer Niederlage gegen den Tabellenletzten Marbach im Gepäck müssen die Panthers ausgerechnet beim letzten verbliebenen Top-Team der vergangenen Saison antreten.

Derendingen hatte vor zwei Jahren noch in der 2. Regionalliga gespielt, konnte sich nach dem Abstieg in der Oberliga aber gleich in der Spitzengruppe festsetzen. Das Team um den Ex-Böblinger Hansi Kienzle belegte in der vergangenen Spielrunde den vierten Tabellenplatz und konnte die drei Teams, die den Aufstieg unter sich ausmachten, immer wieder ärgern. Auch Böblingen wurde gegen Ende der Vorsaison in Derendingen kalt erwischt und musste eine knappe Niederlage hinnehmen.
Kienzle, mittlerweile Spielertrainer der Gastgeber, gehört auch in diesem Jahr selbst wieder zu den Topscorern der Liga. Der vielseitige Guard, jahrelang in der Regionalliga und zweiten Bundesliga aktiv, ist die führende Kraft im Spiel der ‚Academics‘. Ein hervorragender Distanzschütze, gleichzeitig aber sehr athletisch und mit starkem Zug zum Korb wird er Böblingen wahrscheinlich vor die größten Probleme stellen, auch wenn er in diesem Jahr die Doppelrolle als Aufbauspieler und Coach ausfüllen muss. Zur Seite stehen dem ehemaligen Böblinger mit Etienne Ravoro Akendengue ein athletischer Flügelspieler mit ebenfalls sehr starkem Drang zum Korb sowie in Timo Rojas ein bulliger Centerspieler, der sehr geschickt im Rücken der Verteidigung agiert und immer wieder Lücken findet. Außerdem hat sich auch Youngster Louis Thieme bei den Derendingern zu einer festen Größe entwickelt und punktet zweistellig.
Für die Böblinger kommt ein so starker und erfahrener Gegner gerade alles andere als gelegen, hat man sich nach zwei turbulenten Wochen mit schwacher Trainingsbeteiligung gerade erst wieder einigermaßen gefangen und eine solide Trainingswoche hinter sich gebracht.

08.12.2017 Herren1 › Saison 17/18
Facebook Seite