1. Regionalligasieg der Panthers!

Von: Fritz Schlipf

Die Panthers konnten ihre anfängliche Nervosität schnell ablegen und durch eine sehr aggressive Verteidigung schnell mit 15:4 in Führung gehen. In dieser Phase waren vor allem Bruce Zabukovic und Stefan Möbius von den Berghausenern nicht zu halten. Nach 10 Spielminuten hatten die Panthers ihren Vorsprung auf 25:11 ausgebaut.

Foto: SHOT!

Foto: SHOT!

Bruce Zabukovec

Foto: SHOT!

Bruce Zabukovec

Foto: SHOT!

Jörg Wehrle

Foto: SHOT!

Marco Kayser

Foto: SHOT!

Oliver Schlipf

Foto: SHOT!

Peter Prohaszka

Foto: SHOT!

Stefan Möbius

Foto: SHOT!

Stefan Möbius

Foto: SHOT!

Stefan Möbius

Foto: SHOT!

Im zweiten Viertel wechselte Trainer Anthony Jones kräftig durch und der Gegner kam etwas besser ins Spiel und konnte bis zur 16. Minute auf 9 Punkte verkürzen. Die letzten drei Minuten dieses Viertels gehörten nach einer Standpredigt des Trainers aber ganz den Böblingern, die mit einem 11:0 Lauf einen 20 Punkte Vorsprung mit in die Halbzeitpause nahmen.

Nach der Pause zogen die Böblinger auf 25 Punkte davon. Zwei Dreier von Berghausen  und nur drei von acht Freiwürfen auf Böblinger Seite, brachten die Gäste wieder auf 19 Punkte heran, bevor beim Stand von 63:41 das dritte Viertel endete.
Zu Beginn des letzten Viertels legten die Panthers noch einmal einen Zahn zu und hatten in kurzer Zeit den Vorsprung auf 30 Punkte erhöht. In den letzten Minuten versuchten die Böblinger noch etwas zu zaubern und die Systeme wurden nicht mehr sauber durchgelaufen. Dadurch verkürzten die Gäste aus Berghausen wieder auf 22 Punkte, bevor Jörg Wehrle und Bruce Zabukovic, der mit 22 Punkten Topscorer wurde, den Schlusspunkt zum verdienten 78:54 Erfolg setzten.

Man darf hier nicht vergessen, dass mit Berghausen sicher eines der schwächsten Teams der 2. Regionalliga zu Gast war, man hat bei den Panthers jedoch eine deutliche Steigerung in der Defense erkennen können. Nach dem ersten Sieg der Panthers in der Regionalliga, sollte man mit einem ordentlichen Schuss Selbstvertrauen und natürlich einem Bruce Zabukovic nach Sandhausen fahren. Im Pokalspiel konnte er wegen der noch fehlenden Freigabe nicht mitspielen. Gegen Sandhausen kann das Panthers Team beweisen, dass man dazugelernt hat und nicht die selben Fehler wie im ersten Spiel begehen wird.

Für die Panthers spielten:

Bernik (3, 1Dreier),Ganesharatnam (8), Illg, Leser, Kayser (5), Möbius  (12), Niethammer, Prohaszka (9,1), Schlipf (14,2), Wehrle (5), Zabukovic (22)

Freiwurfquote Panthers: 27/12=44,4%

Berghausen:

Beim Gegner punkteten Lehmann und Puschmann zweistellig mit je 12 Punkten

Freiwurfquote Berghausen: 10/4=40%
 

08.10.2007 Herren1
Facebook Seite