Mit starker Team-Leistung eine Runde weiter

Von: Tobias Schlipf

Florian Niethammer

Stefan Möbius

Oliver Schlipf

SV Böblingen - TV Konstanz 81:80 (49:32)

(Pokalspiel)

Mit einer starken Team-Leistung konnte Böblingen den Tabellenführer der Regionalliga, den TV Konstanz nicht nur ärgern, sondern auch mit 81:80 bezwingen und somit in die 3. Pokalrunde einziehen.

Konstanz begann stark und erspielte sich schnell eine 7:2 Führung. Doch wer von den knapp 200 Zuschauern dachte, dass der Spitzenreiter das Spiel weiterhin beherrschen würde, wurde von den Böblinger Korbjägern eines Besseren belehrt. Die Panthers legten nun den anfänglichen Respekt ab und hielten gut dagegen. Hottmann punktete mit 3er ins Gesicht seines Gegenspielers, Möbius war stark am Brett und durch einen 3er von Peter Prohaszka erzielte Böblingen zum Ende des Viertels seine erste Führung (23:20).

Die zweiten 10 Minuten sollten nun die stärksten im Spiel der Böblinger sein. Es wurde aggressiv verteidigt, bis auf Lang hatte man die Konstanzer Spieler unter Kontrolle und in der Offensive spielte man durchdacht seine Chancen heraus und war aufgrund der Ausgeglichenheit nur schwer auszurechnen. Der Vorsprung wuchs so stetig an und spätestens beim 3-Punkte Wurf von Oliver Schlipf zur 49:32 Halbzeit-Führung rieben sich einige der mitgereisten Konstanzer Fans verwundert die Augen. Böblingen dominierte das Spiel klar und ging verdient mit so einer hohen Führung in die Halbzeitpause.

In der Pause schien TVK-Coach Washington die richtigen Worte gefunden zu haben und Konstanz agierte von nun an stärker. Vor allem Lang nahm in diesem Viertel mit 12 Punkten (insg. 30 Punkte) das Heft in die Hand und brachte sein Team näher heran. Zu Ende des dritten Viertels war der Vorsprung auf 10 Punkte gesunken und die Konstanzer witterten noch einmal Morgenluft.

Im letzten Viertel erhöhte das Team vom Bodensee weiter den Druck und Böblingen wurde nervöser. Die starke erste Halbzeit schien ein wenig vergessen und man schaffte es nicht, sich gute Wurfmöglichkeiten herauszuspielen. Durch einige unnötige Ballverluste wurden dem Gegner einfache Punkte erlaubt und in der 34. Minute betrug der Vorsprung nur noch 4 Punkte (67:63). Das Spiel entwickelte sich zu einem spannenden Schlagabtausch in den letzten Minuten und in der 39. Minute konnte Konstanz durch Taylor seit dem ersten Viertel das erste Mal ausgleichen. Auf Böblinger Seite behielt nun Hottmann die Nerven an der Freiwurflinie und brachte sein Team mit 2 in Führung. Doch auf der Gegenseite tat es ihm Geiger gleich. Erneuter Ausgleich.

20 Sekunden vor Ende bekam Oliver Schlipf nach einem weiteren Foul 2 Freiwürfe zugesprochen. Nach dem ersten erfolgreichen Freiwurf landetet der zweite auf dem Ring, doch Alexander Kahlig angelte sich einen ganz wichtigen Rebound, ging kraftvoll hoch und konnte trotz Foul den Ball verwandeln.

Der Bonusfreiwurf ging daneben und so hatte Konstanz noch einen Angriff Zeit, das Spiel mit einem erfolgreichen 3er in die Verlängerung zu bringen.

Sie spielten die Zeit herunter und mit Ablauf der Sirene setzten sie zum möglichen Ausgleich an. Der Ball verfehlte deutlich sein Ziel, doch die Schiedsrichter entschieden auf ein Foul am Werfer und so hatte Konstanz bei schon abgelaufener Zeit noch einmal die Möglichkeit, mit 3 erfolgreichen Freiwürfen den Ausgleich zu erzielen.

Unter dem Ohrenbetäubenden Lärm des Böblinger Publikums und der Böblinger Cheerleaders trat der Konstanzer Dozauer an die Linie und vergab gleich den ersten Freiwurf, womit der Sieg der Böblinger fest stand.

Nach diesem sehenswerten und starken Spiel der Böblinger ist man im Pokal nun in der nächsten Runde und erwartet seinen nächsten Gegner. Dieser wird erst noch ausgelost, wird vermutlich ein weiterer Regionalligist sein und dann sicherlich mit einen gehörigen Portion Respekt zu den Böblinger Panthers reisen.

Punkte für Böblingen:
M. Hottmann (26/1 Dreier), O. Schlipf (16/3), A. Kahlig (10), S. Möbius (9), M. Ganesharatnam (9/1), F. Niethammer (6), P. Prohaszka (3/1), N. Podunavac (2)

Punkte für Konstanz:
Lang (30/1 Dreier), Geiger (18), Taylor (14/1), Menck (10), Kienzle (6/2), Dozauer (2)

04.11.2006 Herren1
Facebook Seite