Gute Mannschaftsleistung bringt Sieg im Spitzenspiel

Von: Tobias Schlipf

Stefan Möbius

Tobias Schlipf

Das Team bedankt sich bei den Fans.

SV Böblingen - SV Fellbach 1890 92:81 (36:33)

Ein Spitzenspiel auf hohem Niveau bekamen heute die zahlreichen Zuschauer in der Hermann-Raiser Halle zu sehen, dass die Böblinger mit 92:81 für sich entscheiden konnten.

Vor dem Spiel war bereits klar, dass mit Böblingen und Fellbach die 2 Top-Teams der Oberliga aufeinander treffen und dementsprechend engagiert gingen die Mannschaften in die Partie. Gleich zu Beginn der Partie spielte der erfahrene "Flashers"-Center Osmani stark auf und brachte seine Mannschaft in Front. Dann kamen die Spieler Böblingens Coach Arbinger besser ins Spiel und gingen in der 8.Minute ihrerseits durch aggressive Verteidigung und Teamplay mit 16:15 das erste Mal in Front. Es entwickelte sich schon hier ein spannender Schlagabtausch und Fellbach konnte das erste Viertel mit 20:22 für sich entscheiden.

Im Zweiten Viertel wurde das Spiel noch intensiver und beide Teams schenkten sich nichts. Es wurde hart und körperlich verteidigt. Die Böblinger und Fellbacher Spieler gingen jedem Ball nach und hatten auf beiden Seiten Probleme, den Defensiv-Rebound zu kontrollieren. Die Panthers aus Böblingen waren hier wohl einen Tick konzentrierter, konnten die Fellbacher 5 Minuten ohne Korberfolg halten und gingen trotz einer schlechten Trefferquote von außen mit einer 36:33 Führung in die Halbzeit.

Doch im Gegensatz zum Saisonauftakt kam diesmal der Gegner besser aus der Kabine. Flasher-Aufbauspieler Mandir konnte zwei schnelle Ballgewinne verbuchen und Fellbach ging ihrerseits wieder in Führung. Durch eine fehlerlose Freiwurfquote (9/9) und 3 Dreier im 3.Viertel setzten sie sich auf 42:49 ab. Böblingen wurde durch einen Drei-Punkte Wurf von Mayo Ganesharatnam wieder aufgeweckt und aufgrund eines schwächeren dritten Viertels war man trotz des 55:59 Rückstand zum Ende des Viertels guter Hoffnung, das Spiel noch umzubiegen.

Gleich zu Beginn des 4.Viertels traf der wiedergenesene Aufbauspieler Schlipf einen Dreier und im anschließenden Angriff brachte Marc Hottmann mit einem spektakulären Dunking über 2 Fellbacher Gegenspieler die Böblinger mit 60:59 wieder in Front und diese Führung gaben sie nicht mehr her. Böblingen konnte sich langsam absetzen und Fellbach schien zusehends frustrierter. Durch 2 Technische Fouls der Fellbacher Bank, die eine Schiedsrichterentscheidung zu heftig protestierten, bauten die Panthers ihren Vorsprung aus und gleich darauf schoss Jörg Wehrle mit seinem zweiten Dreier im letzten Viertel die Böblinger unter tosendem Applaus des tollen Böblinger Publikums erstmals zweistellig in Führung (76:65). Die Fellbacher versuchten, das Spiel mit einer Pressverteidigung nun nochmals zu drehen, doch Böblingen spielte diese clever aus und konnte durch weitere Punkte der an diesem Abend überragenden Korbjäger Marc Hottmann (32) und Stefan Möbius (21) ihren Vorsprung gar auf 17 Punkte ausbauen. In der letzten Minute konnten die Flashers noch etwas verkürzen und so gewann Böblingen mit 92:81 verdient diese hochklassige Partie.

Entscheidend in dieser Partie war wohl die Einstellung und der Kampfgeist der Böblinger Korbjäger, die auch wichtige Punkte von den Bankspielern bekamen und wieder eine gute Mannschaftsleistung zeigten. Auf diesen zwei Siegen in den ersten beiden Partien lässt sich nun aufbauen und man kann sagen, dass die Böblinger Panthers gut in diese Oberligasaison gestartet sind.

Punkte für Böblingen:
M. Hottmann (32/1 Dreier), S. Möbius (21), O. Schlipf (12/1), T. Schlipf (10/1), J. Wehrle (6/2), M. Ganesharatnam (6/2), F. Niethammer (5), A. Kahlig (0), P. Prohaszka (0), P. Leser (n.e.), N. Podunavac (n.e.), S. Illg (n.e.)

Punkte für Fellbach:
Osmani (21), Mandir (17/1 Dreier), Martinovic (14/2), Hayden (12/1), Vukoja(8/2), Zelic (4/1), Hodzic (3), Missner (2)

07.10.2006 Herren1
Facebook Seite