Ohne Siegeswillen im Rückspiel gescheitert

Von: Jeannette Langner

Der Tag begann mit einer guten Tat: Den tollen sonnigen Herbst-Sonntag-Morgen konnten wir gleich mit einer guten Tat beginnen... Denn die U16m der SpVgg Mössingen ist ohne Trikots angereist. Bevor man provisorisch versucht T-Shirts zu bekleben, wurden kurzer Hand Trikots besorgt, die für den Spieltag ausgeliehen wurden.

SV Böblingen I - SpVgg Mössingen 52:23 (23:9)

Nach einigen Unkonzentriertheiten beider Teams, die eventuell mit dem ungewohnten frühen Aufstehen an einem Sonntagmorgen zu entschuldigen sind, ging das 1. Viertel mit 12:7 an unsere Jungs. Im zweiten Viertel wurde dann schnell klar, dass Mössingen noch ein recht unerfahrenes Team, aber mit guter Zukunftsperspektive, ist. Denn der einzige Korb in diesem Viertel gelang dem Mössinger Center Michael Plesse. Durch das immer besser werdende Zusammenspiel der SVB Jungs ging es mit 23:9 in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause konnte jeder Spieler des Teams seine Erfahrungen auf dem Spielfeld sammeln, so dass das Spiel dann mit 52:23 endete.

Punkte für Böblingen:
T. Breier (16), J. Vo (14), D. Marquart (10), K. Bajgora (6), T. Grzemba (4), S. Maier (2), A. Ritter, M. Schill, G. Dolhoff, D. Ochotta

SV Böblingen I - TV Rottenburg 35:45 (14:21)

Ohne Siegeswillen im Rückspiel gescheitert: Das Hinspiel vor ein paar Wochen ging mit 46:27 klar an unser U16m1 Team. So sollte das Rückspiel eher eine Kür als ein Pflichtprogramm werden.

Doch schon im ersten Viertel zeigte der TV Rottenburg, dass er sich für das verlorene Spiel in eigener Halle revanchieren wollte. Im Gegensatz zu unseren Jungs war das Rottenburg Team konzentriert bei der Sache. Beim SVB lief nichts zusammen, zu viele Ballverluste führten dazu, dass das erste Viertel wohlverdient mit 6:14 an die Gegner ging. In der Viertelpause konnten sich unsere Jungs von diesem Schock gut Erholen und kämpfte sich bis zur Halbzeitpause mit 14:16 heran.

Doch was geschah in der Pause? War man sich des Sieges zu sicher? Der Schwung aus dem 2. Viertel und das Zusammenspiel ließen zu Wünschen übrig. Teilweise gute Arbeiten in der Verteidigung wurden leichtfertig verspielt. Anstatt Teamgeist kam es immer mehr zu nicht erfolgreichen Einzelaktionen, die vom TV Rottenburg oft mit einem einfachen Korbleger beantwortet wurden. Wo war der Siegeswille, der Kampfgeist? Wer unter seinen Möglichkeiten Spielt hat den Sieg nicht verdient. So war es keine Überraschung dass der TV Rottenburg mit 35:45 als Sieger vom Platz ging und sich für seine Schmach in eigener Halle revanchiert hat.

Durch den Sieg mit 19 Punkten Differenz aus dem Hinspiel, konnten unsere Jungs das "Pflichtprogramm" dennoch erfüllen. Denn sollte es zu einer Situation kommen in der der direkte Vergleich wichtig ist, so steht das SVB Team besser da. Dies das kleines Trostpflaster für das U16m1 Team.

Bis zum nächsten Spiel (am 19.11 in Balingen) bleibt unseren Jungs noch etwas Zeit um wieder zu Ihrer alten & kämpferischen Form zu finden.

Punkte für Böblingen:
D. Marquart (10), J. Vo (7), K. Bajgora (6), T. Grzemba (4), P. Sarpong (4), T. Breier (2), D. Ochotta (2), A. Ritter, S. Maier, M. Schill, G. Dolhoff

22.10.2006 u16m1
Facebook Seite