Gut gekämpft, aber doch verloren

Von: Franz Arbinger

SV Böblingen - BSG Schramber-Sulgen 32:41 (14:21)

Gut gekämpft, aber doch verloren lautete das Ergebnis des weiblichen Nachwuchses gegen die BSG Schramberg-Sulgen. Obwohl Böblingen nach dem 1.Viertel noch mit 10:8 in Führung lag, setzte sich mit zunehmender Spielzeit die größere Wurfsicherheit der Gäste mehr und mehr durch. Schon bei Halbzeit waren sie mit 21:14 enteilt. Gute und weniger gute Aktionen wechselten sich beim Heimteam in großer Regelmäßigkeit ab, während die ausgeglicheneren Schrambergerinnen kontinuierlich punkten konnten und verdient mit 41:32 gewannen.

Punkte für Böblingen:
J. Schwab (10), M. Roquette (8), H. Baba (8), F. Körner (6), D. Karrica, S. Schmidt, Y. Aslan

SV Böblingen - TSG Ehingen 67:19 (29:14)

Wesentlich besser lief es, obwohl nur noch zu sechst, gegen die TSG Ehingen. Gegen die noch unerfahrenen Gäste bestimmte Böblingen von Anfang an das Spiel, führte schnell mit 21:8. Nach dem 29:14-Halbzeitstand lief es sogar noch besser. Über 49:16 gelang ein ungefährdeter 67:19-Erfolg, an dem sich alle Spielerinnen mit Korberfolgen beteiligen konnten.

Punkte für Böblingen:
M. Roquette (25/1 Dreier), H. Baba (14), F. Körner (10), J. Schwab (8), Y. Aslan (6), D. Karrica (4)

26.11.2006
Facebook Seite