Zehnter Sieg in Folge

Von: Tobias Schlipf

Marc Hottmann

Nenad Podunavac

Stefan Möbius

VfL Endersbach - SV Böblingen 57:91 (27:44)

Mit den 2 Pokalspielen mitgerechnet bereits den 10. Sieg in Folge konnten die Böblinger Panthers am Mittwochabend in Endersbach feiern. Dabei waren die Rollen vor dem Spiel klar verteilt. Böblingen, mit 7 Siegen in 7 Spielen, war haushoher Favorit im Spiel gegen den Tabellenletzten.

Dementsprechend begann auch die Partie. Böblingen kam schnell zu Punkten und beim 9:0 in der 4. Minute war klar, dass das Team um Coach Arbinger keine Geschenke verteilen wollte. Die Zone der Endersbacher wurde gut ausgespielt, der Ball wurde schnell weitergepasst und auch die Würfe von außen passten. Vor allem Marc Hottmann zeigte wieder einmal, dass er offensiv in dieser Liga nur schwer zu stoppen ist und erzielte bereits im ersten Viertel 18 Punkte (am Ende sollten es stolze 38 Punkte für Hottmann sein) bei toller Trefferquote zur Böblinger 30:13 Führung.

In der 23. Minute betrug der Vorsprung bereits 24 Punkte (39:15), bevor der Böblinger Angriffsmotor auch bedingt durch einige Wechsel etwas ins Stocken geriet. Endersbach nutzte dies vor allem durch seine 2 langen Gueli und Radetzky und verkürzte zur Pause auf 44:27.

Nach der Pause ging es aber wieder rund. Böblingen nutzte ihre Press-Verteidigung, um mehr Druck auf den Gegner zu machen und Peter Prohaszka erzielte 7 schnelle Punkte. Der Vorsprung wuchs wieder weiter an. Auch dadurch bedingt, dass die Endersbacher einfach kein Mittel fanden, Marc Hottmann in den Griff zu bekommen. Dieser brachte mit seinem 4. von 5 Dreiern das Böblinger Team weiter nach vorne und vor dem letzten Viertel war man schon uneinholbar davon gezogen (69:40).

Das letzte Viertel wurde auch in diesem Spiel wieder genutzt, um allen Spielern ausreichend Einsatzzeit zu geben. Dabei wurde nicht nachgelassen und der junge Stephan Illg sorgte mit einem sehenswerten Block eine Minute vor Ende der Partie für Begeisterung bei seinen Teamkollegen. Mit 91:57 konnte man dieses vom Wochenende vorgezogene Spiel für sich entscheiden und hat nun 10 Tage Zeit, um sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten.

Punkte für Böblingen:
M. Hottmann (38/5 Dreier), P. Prohaszka (10/2), T. Schlipf (9/1), N. Podunavac (9/1), S. Möbius (6), A. Kahlig (5), F. Niethammer (4), J. Wehrle (4), M. Ganesharatnam (3), S. Illg (3/1), P. Leser (0)

Punkte für Endersbach:
Radetzky (20), Gueli (16), Werani (9/1), Vandreé (6), Flinspach (3), Fix (2), Jovanoski (1)

29.11.2006 Herren1
Facebook Seite