Unterlegen im "Topspiel" gegen Bempflingen

Von: Jeannette Langner

TG Nürtingen - SV Böblingen I 28:55 (10:23)

Man kannte sich ja schon von letzter Woche und Nürtingen war anzumerken, dass sie die Schlappe von letzter Woche nicht so auf sich beruhen lassen wollten. Das erste Viertel war sehr ausgeglichen mit schönen Spielszenen auf beiden Seiten und endete 7:10 für den SV Böblingen.

Im zweiten Viertel schien die Kondition bei Nürtingen nachzulassen und so konnten unsere Jungs sich mit 10:23 deutlich zur Halbzeit absetzen. Bei dem sehr rutschigen Boden des Dorfgemeindehauses in Bempflingen war für alle Spieler bei schnellen Aktionen Vorsicht geboten und auch die Schiedsrichter drückten überall mal ein Auge zu, wenn nach dem Fangen noch etwas Schlittern angesagt war.

Trotz der nicht ganz so optimalen Bedingungen, kam es doch zu schönen Ballwechsel, so dass die paar Zuschauer auch was "Interessantes" zu schauen hatten. Das Spiel endete 28:55 für den SV Böblingen.

Punkte für Böblingen:
P. Sarpong (18), T. Grzemba (10), J. Vo (10), D. Marquart (6), T. Breier (4), K. Bajgora (3), A. Ritter (2), D. Ochotta (2), S. Maier, M. Schill

TV Bempflingen - SV Böblingen I 63:57 (27:27)

Wenn man es in der Trostrunde so nennen darf, war dies das Topspiel. Denn es trafen die zwei unglücklich 3. Platzierten, die beide durch den direkten Vergleich nicht in die Aufstiegsrunde gelangen konnten, aufeinander.

Unsere Jungs starteten viel zu beeindruckt in das Spiel und gaben das erste Viertel mit 17:8 an den Gastgeber ab. Durch Kampfgeist und Teamplay erkämpfte man sich bis zur Halbzeit ein Unentschieden (27:27) und alles war wieder offen!

Jetzt hieß es die Nerven behalten und weiter konzentriert zu spielen. Für das dritte Viertel konnte dies auch eingehalten werden und man entschied mit 36:44 das Viertel für sich. Der TV Bempflingen machte in seiner eigenen Halle weiter Druck, doch schienen unsere Jungs den Vorsprung beibehalten zu können und ließen sich von dem einen oder anderen Ballverlust nicht weiter verunsichern sondern erkämpften sich den Ball zurück.

Doch niemand hatte vermutet, dass die letzten Minute Bempflingen den Sieg bringen würde. Zu Verdanken hatten sie dies der "glücklichen Hand" des Spielers mit der Nummer 12, denn trotz Bedrängnis traf er drei Drei-Punkte Würfe.

Die drei Freiwürfe nach der offiziellen Spielzeit für Böblingen konnten keine große Kosmetik mehr betreiben, denn von drei Würfen konnte nur einer verwandelt werden. Dieses schlechte Freiwurfverhalten an diesem Tag, war mit ein Grund warum das Spiel am Ende doch noch an den TV Bempflingen ging. Denn mit einer Trefferquote von gerade mal 31% kommt man nicht weit. Das Spiel endete mit 63:57 für den TV Bempflingen.

Auch wenn bei dem Spiel nicht alle Spieler zum Einsatz gekommen sind, präsentierte sich der SV Böblingen als Team und jeder feuerte den anderen an, dass ist Teamgeist!!

Am 04. März ist das Rückspiel in Böblingen und ein Rückstand von 6 Punkten lässt bei einer konzentrierten und als Team spielenden Mannschaft noch alles offen!

Punkte für Böblingen:
D. Marquart (18), P. Sarpong (13), T. Grzemba (10), K. Bajgora (8), J. Vo (6), T. Breier (2), A. Ritter, S. Maier, M. Schill, D. Ochotta

10.02.2007 u16m1
Facebook Seite