u20m verliert knapp

Von: Franz Arbinger

Eine knappe Heimniederlage musste die Böblinger U20 gegen den MTV Stuttgart einstecken. Angesichts des hohen Ergebnisses war der Coach mit der Verteidigung vor allem in er ersten Halbzeit überhaupt nicht zufrieden. Vor allem in der Reboundarbeit wurden die beiden Abgänge Marco Kayser (nach Ludwigsburg) und Joshua Garlepp (zurück nach Australien) schmerzlich vermisst.

Nach verschlafenem ersten Viertel (15:25 für die Gäste) bemühten sich die SVB-Korbjäger im 2.Viertel etwas glücklos um den Anschluss. Während die Gäste hochprozentig aus allen Distanzen trafen, u.a. 6 Dreipunktetreffer in der ersten Hälfte, fiel auf Seiten der Gastgeber einfach nichts in die Reuse. So baute Stuttgart den Vorsprung bis zum Seitenwechsel auf 15 Punkte aus.
Dann aber begann die Böblinger Aufholjagd. Mit einer Ganzfeldpresse gelangen einige Steals, die zu leichten Punkten verwertet werden konnten, und die Mannschaft schob sich Punkt um Punkt heran. Beim 55:63 (27.Minute) war der Rückstand wieder einstellig. Die Gäste zogen jedoch 6 Minuten vor Schluss wieder auf 68:82 davon. Doch die Hausherren glaubten an ihre Chance und steckten nicht auf. Über 81:88 war beim 88:90 eineinhalb Minuten vor dem Ende der Anschluss geschafft. Doch mit drei erfolgreichen Freiwürfen sicherte sich der MTV den knappen 93:90-Sieg.

Für die SVB spielten:

A.Shabani (2), S.Illg (12), W.Kuhn, R.Viehrig (15), D.Osu (1), D.Augustin (7/1), D.Colon (4), T.Günak (32), S.Hahn (18/1).
Freiwürfe: 24:15 = 62%


Beste Werfer beim MTV Stuttgart:

A.Tejada-Munoz (30/3), M.Wittemann (17/2), C.Kourpouanidis (13).

14.01.2008 u20m
Facebook Seite