Starke Elche überrennen die Panthers

Von: Fritz Schlipf

Das war eines dieser Spiele in denen bei der einen Mannschaft nichts zusammen passt und bei der anderen einfach alles. Leider waren die Panthers am Samstag Abend in der gut gefüllten Brühlhalle die Mannschaft bei der einfach nichts gelingen sollte.

Bruce Zabukovic

Foto: SHOT!

Foto: SHOT!

Mayo Ganesharatnam

Foto: SHOT!

Foto: SHOT!

Peter Prohaszka

Foto: SHOT!

Florian Niethammer

Foto: SHOT!

Marco Kayser

Foto: SHOT!

Bruce Zabukovic

Foto: SHOT!

Oliver Schlipf

Foto: SHOT!

Philipp Leser

Foto: SHOT!

Foto: SHOT!

Optimistisch, aber doch mit Respekt, fuhren die Panthers zum Auswärtsspiel nach Oberelchingen. Man hatte natürlich zur Kenntnis genommen, dass die Oberelchinger ein gutes Spiel in Ludwigsburg abgeliefert hatten und das Team um Spielertrainer Massmann (letzte Saison noch in der zweiten Liga in Heidelberg als Spieler aktiv) immer besser in Schuss kommt. Dazu kam noch der schwere Ausfall unseres Kapitäns Stefan Möbius, der mit einem ausgekugelten Finger passen musste.
Dabei fing das Spiel ganz nach den Vorstellungen des Böblinger Trainers an. In den ersten Spielminuten war Marco Kayser gleich 4 mal von der Freiwurflinie erfolgreich, dazu kamen noch die Treffer von Bruce Zabukovic und Peter Prohaszka. Schnell ging das Böblinger Team mit 8:2 in Führung. Das sollte die letzte Führung der Panthers in diesem Spiel sein. Jetzt hatten sich die Oberelchinger gefangen und angeführt von dem an diesem Abend überragenden Jürgen Massmann ging die Heimmannschaft durch einen 9:2 Lauf bis zur ersten Pause mit 24:17 in Führung.
Bereits im zweiten Viertel deutete sich dann an, dass an diesem Abend nur die Heimmannschaft für die Highlights sorgen würde. Zahlreiche Ballverluste beim Abspiel, Ballverluste nach gewonnenen Rebounds und auch Pech bei den Würfen gaben den Oberelchingern immer wieder die Chance zu Fastbreaks und damit zu einfachen Punkten. Als dann auch noch kurz vor Ende der ersten Halbzeit drei Dreier der Elche in Folge ihr Ziel fanden, stand es plötzlich 48:29.
Hochmotiviert kam das Panthers Team nach der Pausenansprache ihres Coaches wieder zurück. Das sollte allerdings nur ein paar Minuten anhalten, denn schlimmer hätte es nicht kommen können. Man begann das 3. Viertel wie das 2. endete. Die ersten drei Angriffe der Böblinger waren ein Offensivfoul, ein Fehlwurf und ein Ballverlust. Die Oberelchingen dagegen machten zur gleichen Zeit 7 Punkte in Folge. Das war der Knockout für die Böblinger, die jetzt bis zur Mitte des letzten Viertels brauchten um sich von dem Niederschlag zu erholen. Egal wen der Coach auch auf das Spielfeld schickte, es sollte heute einfach niemandem etwas gelingen. Hilflos musste der verletzte Kapitän Stefan Möbius zuschauen, wie das dritte Viertel mit 7:29 verloren ging.
Sieben Minuten vor Ende ging dann noch einmal ein Ruck durch die Böblinger Mannschaft. Es wurde wieder aggressiv verteidigt und vorne gingen endlich mal ein paar Würfe in den Korb. Die einzige positive Erscheinung an diesem Abend sollte Youngster Stefan Illg sein. Fünf Punkte in Folge von ihm, Bruce Zabukovic mit 6 Punkten, Oliver Schlipf mit 7 Punkten (davon ein Dreier) sowie Mayo Ganesharatnam mit zwei Punkten konnten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, aber am mehr als deutlichen 96:61 Sieg der Oberlechinger gab es nichts mehr zu rütteln.

Die Mannschaft wird sich die Woche zusammensetzen und über die Art und Weise der Niederlage sprechen. Dann gilt es wieder nach vorne zu schauen und sich auf die nächste schwere Aufgabe in zwei Wochen gegen den Tabellenzweiten aus Derendingen vorzubereiten. Die Panthers haben einiges gutzumachen. Man kann auf das Spiel gespannt sein. So eine Leistung wird sich diese Saison aber sicher kein Panthersfan mehr anschauen müssen.


Für Böblingen spielten:


Bernik 6, Ganesharatnam 8, Illg 5 (1 Dreier), Kayser 9, Leser, Wehrle,
Niethammer 4, Prohaszka 6, Schlipf 9 (1), Zabukovic 14

Topscorer bei Oberelchingen:

Massmann 21, Drescher 18, Gulde 15

30.10.2007 Herren1
Facebook Seite