Die Siegesserie hält weiter an!

Von: Oliver Schlipf

Der dritte Sieg in Folge ist unter Dach und Fach. In einem spannenden Spiel konnten die erwartet starken Flashers aus Fellbach mit 68:60 besiegt werden. Nach einem fantastischen dritten Viertel der Panthers, dass 24:12 gewonnen wurde, machte man es jedoch in den letzten Spielminuten noch einmal unnötig spannend.

Bruce Zabukovec

Foto: SHOT!

Olivder Schlipf

Foto: SHOT!

Daniel Bernik

Foto: SHOT!

Anthony Jones

Foto: SHOT!

Stefan Möbius

Foto: SHOT!

Jörg Wehrle

Foto: SHOT!

Bruce Zabukovec

Foto: SHOT!

Mayo Ganesharatnam

Foto: SHOT!

Peter Prohaszka

Foto: SHOT!

Olivder Schlipf

Foto: SHOT!

Die Panthers starteten gut in das Spiel. Man setzte den Gegner von Beginn an mit einer aggressiven Mann Verteidigung unter Druck. Fellbach konnte anfangs fast ausschließlich unter dem Korb punkten. Vor allem Martinovic wich man nicht von den Füßen. Er konnte in der ersten Halbzeit lediglich 4 Punkte erzielen. Leider trafen aber auch die Böblinger nicht von außen und somit spielte man einmal mehr erfolgreich über die beiden bärenstarken Stefan Möbius und Bruce Zabukovic. Der Kapitän Stefan Möbius war in dieser Phase mit fairen Mitteln nicht zu stoppen. Entweder er punktete, oder er wurde gefoult. Hier machte sich das Fehlen von Clearence Peterson deutlich bemerkbar. Der Topscorer der Fellbacher musste dieses Spiel wegen eine Sperre pausieren.
Im dritten Viertel stellten die Panthers dann auf eine Zonenverteidigung um. Man setzte die Fellbacher früh mit einer sehr aggressiven Zonenpresse unter Druck und zwang sie so zu etlichen Fehlpässen. Durch die vielen schnellen und leichten Punkte konnte man schnell auf einen zweistelligen Vorsprung davon ziehen. Nachdem Mayo Ganesharatnam die Fäden in der ersten Hälfte hervorragend in der Hand hatte, spielte in dieser Phase Daniel Bernik sehr stark. Er hielt das Tempo sehr hoch und die Panthers bauten die Führung sogar bis auf 20 Punkte Unterschied aus.
Vielleicht war sich die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt schon zu siegessicher. Im letzten Viertel kämpften sich die Fellbacher dank, einem überragenden Martinovic, wieder zurück ins Spiel. 15 seiner 19 Punkte machte er im Schlußviertel und war mit der Zonenverteidigung nicht mehr zu stoppen. Vielleicht hätten die Panthers hier wieder zurück auf eine Mannverteidigung wechseln sollen. So stand es bei noch 2 Minuten Restspielzeit nur noch 64:60 für die Panthers, die bis dahin 5 Minuten ohne Korberfolg waren. Man hatte aber wohl aus der bitteren Niederlage gegen die Mannheimer gelernt und machte den Sack dieses mal zu. Die Flashers erzielten in den Schlussminuten keine Punkte mehr und die Böblinger sicherten sich den Sieg durch je zwei Punkte von Ganesharatnam und Zabukovic zum Endergebnis von 68:60. So konnte die Mannschaft diesen verdienten Sieg kräftig feiern und bekam von Coach A.J. nach dem Spiel noch einmal ein Sonderlob für die hervorragende Defense.

Mit drei Siegen in Folge wechselt man jetzt mit Fellbach den Tabellenplatz und steht auf einem sehr guten Vierten Rang. An der Tabellenspitze steht nach wie vor Ludwigsburg punktgleich mit der Überraschungsmannschaft aus Derendingen. Das wird sich allerdings nach dem nächsten Wochenende ändern, da die beiden Mannschaften in Derendingen aufeinander treffen. Auf dem dritten Platz steht Mannheim.

Nächste Woche trifft man auf eine starke Mannschaft aus Oberelchingen. Mit der selben Intensität in der Defense braucht sich die Mannschaft aber auch Auswärts vor niemandem zu verstecken.

Für Böblingen spielten:

Möbius 17, Zabukovic 13, Ganesharatnam 10 (1), Prohaszka 9 (2), Schlipf 8, Bernik 6 (1), Niethammer 3, Wehrle 2, Leser, Kayser.

Für Fellbach spielten u.a.:

Martinovic 19 (3), Zelic 8, Lischke 8.

22.10.2007 Herren1
Facebook Seite