In letzter Sekunde noch vorzeitig Oberliga-Meister

Von: Tobias Schlipf

Nach dem Sieg

Peter Prohaszka

Oliver und Tobias Schlipf

BG Tamm/Bietigheim - SV Böblingen 84:85 (49:46)

Durch einen 84:85 Erfolg in buchstäblich letzter Sekunde beim Tabellenvierten aus Tamm konnten die Böblinger Panthers bereits vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft der Oberliga feiern.

Dabei war die BG Tamm/Bietigheim der erwartet schwere Gegner für den Tabellenführer aus Böblingen. Bereits im Hinspiel konnte man die Partie nur durch einen Kraftakt im letzten Viertel noch für sich entscheiden und am vergangenen Sonntag wurde der SVB nicht weniger abverlangt.

Der Gastgeber startete gleich zu Beginn gut in die Partie und ging mit 5:0 in Führung. Böblingen hielt dagegen und war vor allem aus der Distanz erfolgreich. Bereits 4 erfolgreiche Dreipunkte-Würfe konnten Oliver Schlipf und Marc Hottmann in den ersten 6 Minuten verwandeln und hielten somit ihr Team auf Augenhöhe mit den aufopferungsvoll spielenden Tammern.

Mit einem knappen 26:28 Vorsprung aus Sicht der Panthers ging es in das zweite Viertel. Und auch in diesen 10 Minuten schenkten sich die beiden Teams nichts. Vor allem offensiv zeigten beide Mannschaften, was sie zu bieten haben. Durch einige leichte Punkte unter dem Korb schaffte es Tamm, die Führung zu übernehmen und auch die Dreier Nummer 3 und 4 von Oliver Schlipf konnten den 49:46 Pausenrückstand nicht verhindern.

Auch nach der Pause schaffte es keines der beiden Teams, sich etwas deutlicher abzusetzen. Tamm erarbeitete sich in der 23. Spielminute einen 5-Punkte Vorsprung (58:53), doch Tobias Schlipf und Stefan Möbius sorgten auf Böblinger Seite für die Punkte und den Anschluss. So endete das 3. Viertel mit einem ausgeglichenen 20:20 und Böblingen lag vor dem Schlussabschnitt immer noch mit 3 Punkten zurück.

Und auch in den letzten 10 Minuten ging es hin und her. Mit einem erfolgreichen Distanzwurf und anschließendem Korbleger brachte Mayo Ganesharatnam sein Team wieder in Front (71:73), bevor der Gastgeber sich die Führung in der 35. Spielminute zurückeroberte (78:73). Das Spiel war nun an Spannung kaum noch zu überbieten und während auf Tammer Seite zwei Spieler mit 4 Fouls belastet waren, schied Marc Hottmann auf Böblinger Seite kurz vor Ende mit seinem 5. Foul aus. Doch die Panthers behielten die Nerven und in der 37. Minute glich Oliver Schlipf erneut mit einem Distanzwurf zum 80:80 aus.

Als beim Stand von 82:82 nur noch 40 Sekunden zu spielen waren, hielt es kaum noch jemanden in der Halle auf seinen Plätzen. Nach einem Fehlwurf der Tammer hatten die Böblinger nun die Chance, das Spiel zu entscheiden. Doch auch sie verfehlten und als das Schiedsrichtergespann bei der darauffolgenden Reboundsituation überraschend ein Foul gegen den Tabellenführer pfiff, sahen die mitgereisten Fans der SVB bereits die Fälle davon schwimmen. Aufgrund der überschrittenen Teamfoulgrenze konnte BG-Kapitän Susic in aller Ruhe an die Freiwurflinie schreiten und nervensicher verwandelte er beide Möglichkeiten. Den Böblingern blieben somit nur noch 7 Sekunden, um die Verlängerung oder den möglichen Sieg zu erlangen.

Der Einwurf kam zu SVB-Aufbau Tobias Schlipf, der schnellstmöglich den Weg zum anderen Korb suchte. Bedrängt von 3 Gegenspielern fand er Peter Prohaszka in der Ecke, der mit Ablauf der Uhr noch einen Dreipunkte-Wurf ansetzte. Doch um diesen zu verhindern, sprang ein Tammer Gegenspieler unglücklich in den Böblinger Flügelspieler. Wie auch wenige Sekunden zuvor auf der anderen Seite, entschieden die Schiedsrichter erneut auf Foul.

Somit stand Peter Prohaszka mit abgelaufener Spielzeit ganz alleine an der Freiwurflinie und hatte die Möglichkeit, Böblingen nicht nur den Sieg, sondern auch die Meisterschaft zu sichern. Nervenstark und unbeeindruckt vom Lärm der Tammer Zuschauer verwandelte er die ersten beiden Freiwürfe zum Ausgleich. Als er auch noch den dritten Freiwurf sicher verwandelte, kannte der Jubel auf Böblinger Seite keine Grenzen mehr. In wenigen Sekunden war der Matchwinner unter seinen feiernden Mitspielern begraben und das Team konnte noch einige Minuten mit den treuen Anhängern zusammen den Gewinn der Meisterschaft feiern.

Punkte für Böblingen:
S. Möbius (20), O. Schlipf (19/5 Dreier), T. Schlipf (17), M. Hottmann (10/2), M. Ganesharatnam (7/1), P. Prohaszka (6/1), F. Niethammer (4), J. Wehrle (2), A. Kahlig (n.e.), N. Podunavac (n.e.), S. Illg (n.e.), P. Leser (n.e.)

Punkte für Tamm/Bietigheim:
Konradi (20), Lutz (14), Susic (14/1 Dreier), Renner (13/1), Kirchert (10), Chamaoun (9/1), Opitz (4)

25.03.2007 Herren1
Facebook Seite