Siebtes Rückrundenspiel gewonnen

Von: Tobias Schlipf

Mayo Ganesharatnam

Marc Hottmann

Tobias und Florian

SF Neckarsulm - SV Böblingen 66:85 (28:36)

Nach dem 66:85 Erfolg in Neckarsulm fehlen den Böblingern lediglich noch 2 Siege aus den letzten 3 Spielen, um als Oberliga-Meister in der Saison 2006/2007 festzustehen. Dabei blieb die SVB ihrer Serie treu und gewann auch das siebte Spiel der Rückrunde mit einem zweistelligen Vorsprung.

Gegen die Mannschaft aus Neckarsulm, die in ihrer eigenen kleinen Halle ein wesentlich unangenehmerer Gegner ist als auswärts, fanden die Panthers gut ins Spiel. Die Verteidigung stand sicher und nachdem Stefan Möbius die ersten Punkte der Partie erzielte, legte Marc Hottmann im nächsten Angriff mit einem Dunking noch zwei weitere Zähler drauf.

In den ersten 6 gespielten Minuten gestattete man der Heimmannschaft lediglich einen Korb und konnte überwiegend durch Schnellangriffe einen 2:12 Vorsprung herausspielen. Im Set-play tat sich die Mannschaft von Coach Arbinger allerdings ebenso schwer. Während die Neckarsulmer die Zone unter dem Korb dicht machten, fehlte dem Gast das Glück aus der Distanz. So endete ein punktearmes erstes Viertel mit einem 7:16 für die SVB.

In den zweiten 10 Minuten konnte Böblingen den Vorsprung auf 12:24 ausbauen, bevor Neckarsulm es ausnutzte, dass einige Böblinger Leistungsträger eine Verschnaufpause auf der Bank bekamen. Mit 8 Punkten in Folge erzielte Aliu Korab für seine Mannschaft den 26:26 Ausgleich. Böblingen war somit gewarnt, dass Neckarsulm hier keinesfalls im Schongang zu bezwingen war und mit einem konzentrierten Zwischenspurt konnte man sich bis zur Pause auf 28:36 wieder etwas absetzen.

Nach der Halbzeit versuchte Böblingen noch mehr Druck auf den unsicheren Ballvortrag der Neckarsulmer zu machen. Dabei funktionierte die Ganzfeld-Presse wesentlich besser als noch im vorherigen Spiel. Durch einige Ballgewinne und daraus resultierende Fastbreaks zogen die Panthers gleich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte davon. Nach 24 gespielten Minuten betrug der Vorsprung nun beruhigende 17 Zähler (33:50). Nach 32 Punkten in der ersten Spielhälfte erzielte der Tabellenführer nun alleine im dritten Viertel 30 Punkte und war somit schon spielentscheidend auf 43:62 enteilt.

In der 32 Minute erzielte Jörg Wehrle mit einem der wenigen erfolgreichen Distanzwürfe der SVB die höchste Führung der Partie (44:69). Neckarsulm gab sich aber dennoch nicht auf und konnte durch eine kämpferische Leistung das letzte Viertel ausgeglichen gestalten. Den Schlusspunkt der Partie setzte Panthers-Center und Geburtstagskind Florian Niethammer mit einem erfolgreichen Wurf zum 66:85 Erfolg in Neckarsulm.

Punkte für Böblingen:
M. Hottmann (17/1 Dreier), S. Möbius (13), T. Schlipf (11), O. Schlipf (9), J. Wehrle (9/1), M. Ganesharatnam (8), P. Prohaszka (5/1), N. Podunavac (5), S. Illg (4), F. Niethammer (4), A. Kahlig (0)

Punkte für Neckarsulm:
Korab (22/4 Dreier), Milovanovic (15), Stergatos (14), Zimmermann (8), Stegmeier (4), Diankou (3), Gebert (0), Heidebrecht (0), Stergatos (0)

10.03.2007 Herren1
Facebook Seite