Mit 110% Einsatz zum 1. Saisonsieg

Von: Oliver Schlipf

In einer von Spannung kaum zu überbietenden Schlussphase machte am Ende einfach der stärkere Wille zum Sieg der Böblinger Panthers den Unterschied in einer harten Partie.

Nachdem bereits Florian Niethammer seinen Einsatz als höchstwahrscheinlich in Aussicht gestellt hatte, kam überraschenderweise am Donnerstag auch noch die Zusage von Stefan Möbius, der das lange Wochenende in Böblingen verbrachte um seinem Team auszuhelfen. Die beiden wurden im Donnerstagtraining noch in die Offensivsysteme eingeführt und die Panthers hatten von jetzt auf nachher anstatt keinem ?Großen? auf einmal gleich deren zwei. Dementsprechend groß war natürlich auch die Freude und Motivation der Mannschaft. Nicht nur wieder mit zwei großen und erfahrenen Spielern, sondern auch mit sehr guten Freunden,  zusammenspielen zu können. Einen kleinen Dämpfer kam es dennoch als sich Timo Günak drei Stunden zuvor im Spiel der 2. Mannschaft gegen Holzgerlingen schwer am Sprunggelenk verletzte und erst einmal auf unbestimmte Zeit ausfallen wird.

Aber jetzt zum Spiel. Man spürte bereits beim Aufwärmen das gestiegene Selbstvertrauen in der Mannschaft. Vielleicht war aber gerade das auch der Grund warum man nicht ganz wach in der Anfangsphase war und bereits nach drei Minuten einem 1:7 Rückstand hinterher laufen musste. Bis zum ersten Viertel waren es vor allem Florian Niethammer und Stephan Illg, die die Böblinger zum 17:19 wieder heran brachten. Bis zur Halbzeit änderte sich da nicht sehr viel. Jeder einzelne Punkt war hart umkämpft und auf beiden Seiten war zu spüren, wie viel das Spiel bedeutet. Natürlich wollte keines der beiden Teams eine weitere Niederlage im 2. Saisonspiel hinnehmen und so ging man mit einem 30:30 in die Halbzeitpause.
Nachdem die Panthers bereits in Berghausen den Start der 2. Halbzeit verschlafen hatten, war das leider auch am Samstag wieder der Fall. War die Zonenverteidigung in der 1. Halbzeit noch ein gutes Mittel gewesen, trafen die Derendinger nun aus allen Lagen. Nach vier Dreiern in Folge und einem daraus resultierenden Rückstand von 44:51, musste der Coach der Panthers Felix Döbele eine Auszeit nehmen und sein Team wieder auf Manndeckung umstellen. Das zeigte seine erhoffte Wirkung. Die Böblinger spielten unglaublich intensiv und kein Ball wurde mehr verloren gegeben. Vor allem Stefan Möbius und Hansi Kienzle zogen ihre Mitspieler mit Ihrem Einsatz mit. So konnte man den Rückstand bis zum letzten Viertel wieder auf einen Punkt verkürzen.
Im letzten Viertel konnte sich keine Mannschaft mehr entscheidend absetzen. Die ca. 200 Zuschauer hielt es kaum noch auf ihren Plätzen. Angefeuert durch die Sprechchöre der U16 Jugendmannschaft von Peggy Reinhardt (an dieser Stelle noch einmal ein besonderer Dank an die tolle Unterstützung), kämpfte jeder einzelne Böblinger Spieler der auf dem Feld war bis zum umfallen. Als beim Spielstand 64:64 nur noch 25 Sekunden zu spielen waren, traf Stefan Möbius nach dem bereits dritten unsportlichen Foul der Derendinger zum 65:64. Daniel Bernik erhöhte nach dem anschließenden Ballbesitz kurze Zeit später mit zwei verwandelten Freiwürfen zum 67:64. Derendingen gelang jedoch wieder der Anschluss. Mayo Ganesharatnam erhöhte wieder mit zwei erfolgreichen Würfen von der Freiwurflinie auf 69:66. 3 Sekunden vor Ende konnten die Derendinger keinen Wurf mehr außerhalb der 6,25m entfernten Dreipunktelinie loswerden und verkürzten daher mit der Schlusssirene nur noch auf den Endstand von 69:68.

Überglücklich lagen sich die Böblinger Spieler, Coaches und Fans in den Armen und feierten den enorm wichtigen 1. Sieg der frischen Regionalligasaison. Ein ganz besonderer Dank geht natürlich auch noch einmal an die beiden ?Aushilfen? Stefan Möbius und Florian Niethammer, was aber in keiner Weise die Leistung der Mannschaft schmälern soll. Welche 5 Spieler auch immer auf dem Feld waren, haben alles gegeben und auch die Spieler auf der Bank waren eine tolle Unterstützung und haben ihren Teil zum Erfolg beigetragen.



Für Böblingen spielten:

Kienzle 7, Bernik 11 (davon 1 Dreier), Möbius 11, Niethammer 20, Ganesharatnam 8 (1), Illg 12 (2), Leser, Schneider, Osu, Viehrig, Hahn.


Beste Derendinger:

Basten 13, Lautenecker 12, Melchert 11.

07.10.2008 Herren1
Facebook Seite