Neuer Kader, neuer Trainer

Von: Franz Arbinger

SVB Damen starten mit Pokalspiel in die Oberliga Saison

Am Samstag (17:00 Uhr, Hermann-Raiser-Halle) starten die Damen in der ersten Runde des BBW-Pokals gegen den SB Heidenheim in die neue Saison. Gegen den letztjährigen Oberliga-Dritten sind die Gastgeberinnen zwar in der Aussenseiter-Rolle, doch für den Aufsteiger ist diese Begegnung drei Wochen vor dem Oberligastart eine willkommene Standort-Bestimmung.

Das Team muss zwar den Abgang von einigen wichtigen Spielerinnen verkraften - mit Christine Steinle, Iris Leefken und Nijole Milinyte stehen drei wichtige Spielerinnen des Meisters der Landesliga Alb/Bodensee nicht mehr im Aufgebot - dennoch will der neue Coach Franz Arbinger vom Abstiegsgespenst in der Oberliga nichts wissen. Mit Claudia Graber (vorher TV Echterdingen) und Katharina Schindler (vom VfL Sindelfingen) kommen eine versierte Aufbauspielerin und eine reboundstarke Flügelspielerin neu in das Team, und mit den Schwestern Isabel und Marie Roquette sind zwei große Talente aus der eigenen Jugend wieder dazu gestoßen. Ausserdem sind wichtige Spielerinnen wie Christine Sautter, Elke Schickert und die Ang?ani - Schwestern Lena und Johanna nach wie vor mit dabei.
Als Handicap sieht Arbinger vor dem Pokalspiel vor allem die praktisch nicht vorhandene Vorbereitungszeit, gerade mal eine Woche nach Ferien-Ende. Urlaubsbedingt konnte bislang nicht in kompletter Besetzung trainiert werden. Und es mangelt vor allen Dingen an Spielerinnen für die Position unter den Brettern. Dies muss man natürlich versuchen durch erhöhten Einsatz auszugleichen.
Die Heidenheimerinnen sind eine junge Truppe, die aggressiv verteidigt und ein hohes Tempo gehen kann. Schnellangriff und Treffsicherheit von der Dreier-Linie gehören zu ihren größten Stärken. Wenn es den SVB-Frauen gelingt, das Spieltempo zu kontrollieren, sollte das Spiel aber offen gestaltet werden können.Man darf gespannt sein, wie schnell die Lady-Panthers ihren Rhythmus finden.

11.09.2008 Damen 1
Facebook Seite