Fehler in wichtigen Situationen kosten den Sieg

Von: Fritz Schlipf

Für die Derendinger ging es in diesem Spiel oben dran zu bleiben und sich die Chancen auf den 3. Tabellenplatz zu waren und für die Böblinger sich den 5. Tabellenplatz zurück zu erobern. Die Panthers wollten sich auch noch für die hohe Hinspielschlappe revanchieren.

So begann dieses Spiel auch. Viele Abspielfehler und eine hohe Fehlerquote bei den Würfen auf beiden Seiten ließen einige Spielzeit vergehen bevor den Böblingern durch zwei Freiwürfe von Stefan Möbius die ersten Punkte gelangen. In der Folgezeit kamen jedoch erst einmal die Derendinger immer besser ins Spiel und gingen ihrerseits durch einen 11:4 Lauf mit 14:8 in Führung und beim Spielstand von 16:12 wurden die ersten zehn Minuten abgepfiffen.
Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes wurden die Panthers stärker und konnten bis zur 14. Spielminute auf 20;19 verkürzen. Danach gelangen den Derendinger Distanzschützen aber innerhalb von wenigen Minuten 3 Dreier, denen die Böblinger nur einen durch Daniel Bernik entgegensetzen konnten und plötzlich war die Heimmannschaft wieder auf 8 Punkte davongezogen. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erhöhten sie noch durch ihren nächsten Dreier auf 42:30.
Im dritten Viertel konnte keine Mannschaft neue Akzente setzen. Die Panthers kamen immer wieder etwas näher, aber wie schon oben angeführt, brachten immer wieder individuelle Fehler die Angriffe ins Stocken und ließen die Derendinger zu leichten Punkten kommen. Acht Punkte in Folge, davon zwei Dreier, von Daniel Bernik ließen bei den Panthers in den letzten Minuten des dritten Viertels noch einmal die Hoffnung aufkeimen, das Spiel doch noch umbiegen zu können. Spielstand vor den letzten 10 Minuten 56:51 für Derendingen.
Zu Beginn des letzten Viertels zogen die Derendinger wieder auf 11 Punkte davon. Ein 10:3 Lauf der Panthers ließ die Gäste nochmals auf vier Punkte herankommen, aber wiederum ein Dreier der Heimmannschaft und ein paar vergebene Chancen und Fehlpässe der Böblinger bedeuteten die Endscheidung zu Gunsten der Heimmannschaft, bevor den Böblingern noch etwas Ergebniskorrektur durch 5 Punkte in den letzten Sekunden zum Endstand von 78:71 gelang.


Für Böblingen spielten:

Bernik 15 (2 Dreier), Günak 2, Kahlig 3, Leser, Möbius 22 (davon 14 von 16 Freiwürfen), Niethammer 2, Prohaszka 8 (2), Schlipf 18 (1), Wehrle 1, n.e. Illg.

06.03.2008 Herren1
Facebook Seite