Zonen-Verteidigung brachte Remseck aus dem Rhythmus

Von: Franz Arbinger

Kampf war Trumpf in der Begegnung der Böblinger U20 bei der BG in Remseck. Nach spannenden 30 Minuten konnten sich die ?Panther? erst im letzten Viertel entscheidend absetzen.

Die körperbetonte Verteidigungsarbeit der Remsecker Spieler bremste vor allem im ersten Viertel den Schwung der Böblinger Angriffe, was in einem 14:18-Rückstand resultierte. Im zweiten Viertel wurde im Angriff mit weniger Hektik agiert. Zudem zeigte die Zonenpresse Wirkung und führte zu mehreren Ballgewinnen. Timo Günak und Arber Shabani konnten so einige Fastbreaks erfolgreich abschließen und  Böblingen bis zur Halbzeit auf 40:31 nach vorne bringen.

Doch nach dem Seitenwechsel begann die SVB-Mannschaft sehr unkonzentriert. Gastgeber Remseck nutzte die Ballverluste, um auf 40:38 heran zu kommen. Zunächst war es hauptsächlich Sebastian Hahn zu verdanken, dass die Führung mit 51:47 knapp behauptet werden konnte. Mit vier erfolgreichen Freiwürfen und einem Dreier rettete Ryan Viehrig in den letzten drei Minuten einen knappen 65:60-Vorsprung ins letzte Viertel.

Da mit Stephan Illg, David Colon und Dominik Augustin bereits drei Spieler mit dem 4. Foul belastet waren, musste Coach Franz Arbinger im Schlussabschnitt auf eine Zonen-Verteidigung vertrauen. Die brachte die Hausherren etwas aus dem Rhythmus und Böblingen konnte den Vorsprung bis zur 34.Minute auf 75:61 ausbauen. Damit war eine Vorentscheidung gefallen. Auch als Remseck zum Schluss noch vier mal aus der Distanz traf, geriet der Böblinger Erfolg nicht mehr in Gefahr. David Colon war es vorbehalten, den letzten Korb zum 94:78 zu erzielen.

Für die SVB spielten:

W. Kuhn, S. Illg (7), T. Günak (19/1), A. Shabani (9/2), R. Viehrig (16/1), D. Augustin (8/1), S. Hahn (23/1), D. Colon (12).

Freiwürfe: 35/22 = 63%

Für Remseck erzielten T. Barth (16/2), M. Haas (16) und P. Eder (14/3) die meisten Punkte. Freiwürfe: 20:14 = 70%

02.03.2008 u20m
Facebook Seite