Souveräner Heimsieg gegen Mitaufsteiger

Von: Franz Arbinger

Die Basketballerinnen der SV Böblingen bleiben auch im dritten Spiel ungeschlagen. Durch einen klaren 71:39-Heimsieg über Mitaufsteiger TV Freiburg-Herdern stehen die Lady-Panthers nach drei Spieltagen überraschend auf dem zweiten Tabellenplatz der Regionalliga. Das hätte vor der Saison niemand im Böblinger Lager auch nur zu hoffen gewagt.

Nur im ersten Viertel konnten die Gäste mithalten, spielten mit hohem Tempo und lagen zunächst mit 7:5 in Führung. Dann zeigte sich einmal mehr Isabel Roquette treffsicher aus der Distanz und half Böblingen mit zwei Dreipunktetreffern, bis zum Ende des ersten Viertels mit 17:13 in Führung zu gehen. Im zweiten Viertel dominierte die Böblinger Verteidigung und ließ auch Freiburgs Topscorerin Ozana Klein nicht zur Entfaltung kommen. Nur fünf gegnerische Punkte ließen die Gastgeberinnen zu. Im Angriff klappte das Passspiel ausgezeichnet und immer wieder waren Kasia Schindler und Iris Leefken am Brett erfolgreich oder trafen Lena Zeller und Isabel Roquette ihre freien Würfe von außen. Stark auch Christina Finkbeiner, die in dieser Phase zweimal den Pass des Gegners abfing und dank ihrer Schnelligkeit auf dem Weg zum Korb nicht aufzuhalten war. Beim Pausenstand von 40:18 war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Auch nach dem Seitenwechsel fand Freiburg-Herdern kein wirksames Mittel gegen die Böblinger Defensive. Der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut. Im Schlussabschnitt sicherten Franziska Körner und Marie Roquette mit ihren Punkten den deutlichen 71:39-Erfolg und machten den Traumstart mit drei Siege in drei Spielen perfekt. Nun geht es allerdings in den nächsten Wochen gegen die Schwergewichte der Liga wie SV Möhringen, TG Sandhausen oder MTV Stuttgart, und den Beginn macht am kommenden Wochenende das Spiel bei der ambitionierten BSG Basket Ludwigsburg. Da dürften die Körbe etwas höher hängen.

Für die SVB spielten:

I. Roquette (17/4 Dreier), L. Zeller (2), M. Roquette (10), F. Körner (10), C. Finkbeiner (8), Lech, Leefken (4), F. Wellmann (2), O. Fleck, K. Schindler (18).

Für den TV Freiburg-Herdern trafen B. Juric (15/1), O. Klein und A. Doko (je 6) am besten.

12.10.2015 Damen 1 › Saison 15/16
Facebook Seite