Die Panthers wollen die Vorrunde Positiv beenden!

Von: Fritz Schlipf

Kein Gegner darf in der 2. Regionalliga unterschätzt werden. Mit der KuSG Leimen kommt der Tabellenletzte nach Böblingen. Man wird auch in diesem Spiel nur die Chance haben als Sieger vom Feld zu gehen, wenn man von der ersten bis zur letzten (!!!) Minute 100% an Einsatz und Cleverness an den Tag legt.

Mit Leimen ist der letztjährige Oberliga West Meister zu Gast in der Hermann-Reiser-Halle. Bei Leimen läuft die Saison bisher alles andere als nach Plan. Die vier Punkte auf der Habenseite wurden gegen Heidelberg und Berghausen gesammelt. Mit 4:16 Punkten steht man aktuell auf dem letzten Tabellenplatz und befindet sich mitten im Abstiegskampf. Nachdem sich Tübinger sehr gut verstärkt hat, werden sie nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Bleiben noch der SSC Karlsruhe, der Heidelberger TV, die TG Sandhausen und der SV Fellbach, die um den Abstieg spielen werden, wobei Fellbach sicherlich die stärkste Mannschaft aus dieser Gruppe haben sollte. Wird diese Saison sicherlich sehr eng im Tabellenkeller werden.

Aus einer geschlossenen Teamleistung sticht meistens Christoph Schropp heraus. Der kräftige Centerspieler sammelte schon Erfahrung in der 2. Bundesliga und ist sicherlich einer der besseren Center der Liga. Ansonsten ist die Mannschaft relativ unbekannt und punktet sehr ausgeglichen.

Bei den Böblingern saß die Enttäuschung nach der Niederlage in Tübingen sehr tief. Hier gilt es den Fokus wieder auf das kommende Wochenende zu richten und das letzte Spiel aus den Köpfen zu bekommen. Die Mannschaft wird sich zum Abschluss der Vorrunde vor eigenem Publikum mit einer guten Leistung und einem attraktiven Basketball in die Weihnachtspause verabschieden wollen.

Mit der Niederlage in Tübingen sind die Böblinger erst einmal im Tabellenniemandsland verschwunden, nicht hinten dabei, aber auch nicht vorne. Man hat auf den tabellendritten 6 Punkte Rückstand und vor dem tabellensechsten 4 Punkte Vorsprung. Der letzte Spieltag noch einmal ein ganz interessanter. Ludwigsburg - Mannheim (1 gegen 2), Derendingen ? Oberelchingen (3 gegen 4), Sandhausen ? Heidelberg (8 gegen 10), Fellbach ? Karlsruhe (9 gegen 7), Tübingen ? Berghausen (11 gegen 6).

Im Rahmenprogramm werden wieder unsere Cheerleader für Unterhaltung und Stimmung sorgen. In der Halbzeitpause wird ein Zuschauer, wie bei jedem Heimspiel, die Möglichkeit haben mit einem Treffer von der Mittellinie 100 Euro zu gewinnen. Für Speis und Trank ist wie immer gesorgt. Anpfiff ist am Samstag erst um 18:30 Uhr !

06.12.2007 Herren1
Facebook Seite