Keine Chance gegen Keltern

Von: Franz Arbinger

Keine Chance ließ der Favorit aus Keltern den Böblinger Regionalliga-Basketballerinnen am Samstag beim klaren 107:62 in der Hermann-Raiser-Halle. Dabei konnten die Lady-Panthers die zweite Halbzeit zwar fast ausgeglichen gestalten (37:47 zugunsten der Gäste), doch zur Pause lag man schon aussichtslos mit 25:60 zurück. Keltern traf erwartet gut von der Dreierlinie und leider konnte das Vorhaben, die Fastbreaks des Gegners zu verhindern, nicht immer in die Tat umgesetzt werden.

Der Start verlief zunächst verheißungsvoll. Kasia Schindler erzielte den ersten Korb, und bis zur fünften Minute hielt Böblingen eine knappe 12:11-Führung. Dann allerdings wollte im Angriff nichts mehr gelingen. Böblingens Dreierschützin Isabel Roquette wurde in enge Manndeckung genommen und konnte ihren Rhythmus nicht finden. Das beeinträchtigte auch den Spielaufbau insgesamt, und die Verunsicherung blieb nicht ohne Folgen. Die Gäste, die nur zu fünft angereist waren, schalteten schneller von Verteidigung auf Angriff um und trafen ihrerseits nach Belieben. Die Gastgeberinnen versuchten zwar alles und zeigten Kampfgeist, doch der Gegner zeigte sich im Eins-gegen-eins überlegen. Keltern spielte die Böblinger Verteidigung immer wieder aus und traf weiter hochprozentig. Ihre individuelle Stärke bewiesen die Kelterner Spielerinnen schon dadurch, dass alle Spielerinnen zweistellig punkteten. Beim Pausenstand von 25:60 war das Spiel dann bereits gelaufen. Dennoch kämpfte sich das Team zurück ins Spiel und bot nach dem Seitenwechsel eine passable Vorstellung. Die freien Mitspielerinnen wurden jetzt häufiger gefunden und vor allem Christina Finkbeiner und Marie Roquette konnten die Lücken in der gegnerischen Verteidigung zu Punkten nutzen. An der klaren Niederlage war allerdings nicht mehr zu rütteln.
 
Für die SVB spielten:
I. Roquette (2), L. Zeller, M. Roquette (16), F. Körner (9/1 Dreier), C. Finkbeiner (17/1), O. Fleck (8), K. Schindler (10).

Für den Grünen Stern Keltern trafen L. Elbert (27/3 Dreier), L. Schüler (25/4) und A. Demirtas (21/2) am besten.

16.02.2016 Damen 1 › Saison 15/16
Facebook Seite