Ohne Chance gegen Ludwigsburg

Von: Franz Arbinger

Keine Chance ließ der Tabellenzweite BSG Ludwigsburg den Frauen von der SV Böblingen am Samstag. Über die gesamte Spielzeit dominierten die favorisierten Gäste, lediglich in den ersten sechs Spielminuten konnten die Lady-Panthers dagegen halten. Damit warten sie noch immer auf den ersten Sieg in der Rückrunde.

Durch die gute Böblinger Leistung im Hinspiel waren die Baskets aus Ludwigsburg vorgewarnt und zeigten sich bestens eingestellt. Dennoch konnte sich Böblingen in den ersten Minuten durch Punkte von Christina Finkbeiner, Kasia Schindler und Franziska Körner eine 5:2-Führung erspielen und das Spiel bis zum 9:9 nach sechs Minuten ausgeglichen gestalten. Doch als die Ludwigsburger Dreipunkte-Werferinnen, allen voran Nadja Stöckle, anfingen zu treffen, gerieten die Gastgeber ins Hintertreffen. Gleichzeitig hatten sie immer mehr Mühe, sich gegen die gegnerische Verteidigung durchzusetzen und es gelangen nur noch zwei Punkte im ersten Viertel, das mit 22:11 an Ludwigsburg ging. Im zweiten Viertel wurde häufig zu langsam von Angriff auf Abwehr umgeschaltet, was der Gegner zu vielen einfachen Punkten durch Fastbreaks nutzte und das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 17:40 aus Böblinger Sicht ausbaute. Dass man es besser konnte bewiesen die Lady-Panthers erst nach einem 12:0-Lauf der Gäste im dritten Viertel. Danach konnte man sich einige Bälle erkämpfen, die vor allem Marie Roquette erfolgreich verwerten konnte. Dennoch ging auch dieses Viertel mit 14:20 an Ludwigsburg. Auch im Schlussabschnitt tat man sich weiter schwer mit dem Druck der gegnerischen Verteidigung und kam fast nie zu freien Würfen. Anders Ludwigsburg, das durch kluges Passspiel immer wieder die Distanzwerfer frei spielte und spielerisch zum Erfolg kam. So konnte man die Überlegenheit des Titelaspiranten nicht brechen und musste die deutliche 38:77-Niederlage hinnehmen. 

Für die SVB spielten:
L. Zeller (2), M. Roquette (11), F. Körner (11), C. Finkbeiner (4), I. Leefken, F. Wellmann, O. Fleck (4), K. Schindler (6).

Für die BSG Basket Ludwigsburg trafen  A. Mercier (18), N. Stöckle (15/4) und S. Oszfolk (10) am besten.

02.02.2016 Damen 1 › Saison 15/16
Facebook Seite