Teuer verkauft in Möhringen

Von: Franz Arbinger

Ein temporeiches Spiel sahen die Zuschauer am Samstag in der Möhringer SVM-Halle, bei dem am Ende die favorisierten Gastgeber das bessere Ende für sich hatten. Ausschlaggebend bei der Böblinger 68:81-Niederlage waren die Phasen, in denen die Lady-Panthers die Fastbreaks des Gegners nicht unterbinden konnte und eine Durststrecke im Angriff zu Beginn des letzten Viertels, als man fast fünf Minuten lang keinen Ball im gegnerischen Korb unterbringen konnte. Zudem glänzte Möhringen mit einer ausgeglichenen Teamleistung, denn gleich sechs Spielerinnen punkteten zweistellig.

Beide Teams begannen konzentriert und zielstrebig und schlugen von Beginn an ein hohes Tempo an. Bei wechselnder Führung waren die Gastgeber zumeist einen Korb voran, ehe Böblingen durch einen Roquette-Dreier mit 15:12 in Führung ging. Doch Wendt konterte ebenfalls mit einem Treffer aus der Distanz zum Ausgleich kurz vor Viertelende. Im zweiten Viertel legte Böblingen zunächst durch Marie Roquette und Kasia Schindler zum 20:17 vor, doch dann gelang Möhringen durch Fastbreaks und einen Einwurf-Spielzug, bei dem die Böblinger Verteidigung zu spät reagierte, ein 11:0-Lauf zum 20:28 aus Böblinger Sicht. Diesen Vorsprung schienen die Gastgeber auch in die Pause mitnehmen zu können, ehe Isabel Roquette in der letzten Spielsekunde bei einem letzten Wurfversuch knapp hinter der Mittellinie gefoult wurde und drei Freiwürfe zugesprochen bekam. Ein weiterer kam noch hinzu, da Möhringens Coach mit dieser Entscheidung gar nicht einverstanden war und sich zusätzlich noch ein technisches Foul ein handelte. Isabel Roquette konnte alle vier Würfe sicher verwandeln und brachte ihr Team damit auf 33:36 heran. Zu Beginn von Halbzeit zwei vergrößerte Möhringen zunächst den Vorsprung auf neun Punkte, doch die Lady-Panthers kämpften sich wieder auf drei Punkte heran und waren beim 48:51 nach 28 Minuten voll im Spiel. Doch die Gastgeber legten eingeleitet durch einen Dreier von Tanja Süssmuth wieder ein paar Punkte zwischen sich und den Gegner und gingen mit einem Vorsprung von acht Punkten ins Schlussviertel. Hier hatten die Lady-Panthers plötzlich kein Wurfglück mehr und blieben minutenlang ohne Zähler. Möhringen dominierte und nutzte die Böblinger Schwächephase, um vorentscheidend auf 66:49 davon zu ziehen. Als sich das SVB-Team wieder gefangen hatte und seinerseits auf eine Ganzfeldverteidigung setzte, wurde es in den letzten Minuten ein offener Schlagabtausch, der aber nur noch zu einer kleinen Resultats-Verbesserung für Böblingen reichte (81:68).
 
Für die SVB spielten:
I. Roquette (16/2 Dreier), L. Zeller (3), M. Roquette (11), F. Körner, I. C. Finkbeiner (5), F. Wellmann (2), O. Fleck (9), K. Schindler (22).

Für den SV Möhringen trafen P. Apoultsi (15), T. Süssmuth (14/2) und B. List (12) am besten.


Die zweite Mannschaft schlug am Sonntag in einem an Punkten armen Spiel den TV Rottenburg mit 39:24 und setzte sich damit vorübergehend an die Tabellenspitze der Bezirksliga.

30.11.2015 Damen 1 › Saison 15/16
Facebook Seite