Böblingen kassiert heftige Klatsche

Von: Franz Arbinger

Eine in dieser Höhe nicht erwartete Packung gab der Grüne Stern Keltern den Böblinger Regionalliga-Basketballerinnen am Sonntag mit auf den Heimweg. Bei der 57:101-Niederlage fand Böblingen in keiner Phase des Spiels die richtige Einstellung zum Gegner. Keltern war wacher und zeigte sich vor allem aus der Distanz mit elf erfolgreichen Dreipunktewürfen enorm treffsicher.

Bevor die Lady-Panthers richtig auf dem Spielfeld waren, hatte Kelterns Centerspielerin Kendall Kenyon schon sechs Punkte fast ohne Böblinger Gegenwehr erzielt. Eine Umstellung der Verteidigung sorgte zwar für mehr Sicherheit unter dem eigenen Korb, aber dafür  trumpften in der Folge die Außenspielerinnen auf und Keltern enteilte auf 13:2. Zwar konnten Christina Finkbeiner durch Fastbreaks und Isabel Roquette durch zwei Dreier Punkte für Böblingen erzielen, doch in der Defensive wurde es dem Gegner viel zu leicht gemacht. So endete das erste Viertel mit 11:25 aus Böblinger Sicht. Mit sechs Punkten in Folge eröffneten Kasia Schindler und Marie Roquette das zweite Viertel und brachten die Lady-Panthers auf 17:28 heran. Doch dann traten Kelterns Distanzschützen in Aktion, allen voran Marina Steidl, die drei Dreiern alleine in diesem zweiten Viertel versenkte. Auf Böblinger Seite blieb vieles Stückwerk. Das Spiel ohne Ball war nicht entschlossen genug, und mit Einzelaktionen war die gegnerische Verteidigung nicht zu knacken. Beim Halbzeitstand von 26:48 war das Spiel eigentlich schon gelaufen. Auch nach dem Seitenwechsel hatte Böblingen den Angriffen der Gastgeber wenig entgegenzusetzen. Die Verteidigung war nicht so schnell auf den Beinen, wie man es gewohnt war, und der Gegner traf weiterhin hochprozentig aus der Distanz oder durch Schnellangriffe. Im letzten Viertel ergab man sich dann in sein Schicksal und kassierte in der letzten Minute sogar noch den Treffer zum dreistelligen Ergebnis. Für die nächsten Aufgaben wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein.

Für die SVB spielten:
I. Roquette (15/2 Dreier), L. Zeller, M. Roquette (13), F. Körner, C. Finkbeiner (14), F. Wellmann (5/1), O. Fleck, K. Schindler (10).

Für Keltern trafen  M. Steidl (31/6), A. Demirtas (23/2) und L. Elbert (18/3) am besten.

17.11.2015 Damen 1 › Saison 15/16
Facebook Seite