Die Panthers haben Appetit auf mehr?

Von: Oliver Schlipf

Nach zwei Siegen in Folge, soll die Miniserie gegen den letztjährigen Konkurrenten um die Oberligameisterschaft aus Fellbach nicht reißen. Am Samstag den 20.10.2007 um 18:00 Uhr treffen die Herren 1 der Böblinger Panthers auf die Fellbacher Flashers.

Durch den letztjährigen Kampf um die Oberligameisterschaft hat sich da schon eine besondere Rivalität entwickelt. Das war bereits im Vorbereitungsspiel zur Saison zu spüren, dass die Panthers mit einem Punkt Unterschied denkbar knapp verloren hatten. Jetzt zählt es, kein testen und experimentieren mehr. Der Anschluss an die Spitze oder das Mittelfeld wartet nach dieser Partie.

Fellbach ist im Gegensatz zu Böblingen gut in die Saison gestartet. Zumindest was den Tabellenplatz angeht, denn das nötige Quäntchen Glück, dass den Böblingern in den ersten beiden Partien fehlte, war wohl gerade mit den Fellbachern unterwegs. Das erste Spiel gewannen die Flashers nach Verlängerung in Heidelberg und im zweiten Spiel besiegte man die Tübinger denkbar knapp mit 55:54. Gegen Leimen konnte man dann überzeugen und klar mit 85:70 gewinnen, bevor man dann eine Klatsche gegen Ludwigsburg mit 76:100 hinnehmen musste. Die Panthers dagegen gehen mit dem Selbstvertrauen von zwei Siegen in den letzten beiden Partien in das Spiel. Nach zwei ärgerlichen Niederlagen gegen Ludwigsburg und Mannheim, hat sich die Mannschaft gefunden. Im Training wurde wieder intensiv an der Defense gearbeitet. Coach A.J. hat sich hier wieder etwas neues ausgedacht. Nachdem letzte Woche gegen Sandhausen die neue Verteidigungsvariante voll einschlug, hat sich der Coach der Panthers auch für die Fellbacher etwas besonderes einfallen lassen. Hier hatte man im Vorbereitungsspiel große Probleme mit Clearance Peterson. Vor der Saison haben sich die Fellbacher mit dem 2.10m großen Center Thomas Lischke und dem amerikanischem Kraftpaket Clarence Petersen unter dem Korb sehr gut verstärkt. Petersen war auch in den ersten beiden Spielen mit 22,5 Punkten im Schnitt der mit Abstand beste Scorer seines Teams. Seine Teilnahme steht jedoch noch in der Schwebe. Im letzten Spiel gegen Ludwigsburg wurde er wegen Schiedsrichterbeleidigung disqualifiziert. Das könnte unter Umständen eine Sperre nach sich ziehen. Sperre hin oder her, man wird in jedem Falle auf einen sehr starken und ausgeglichenen Gegner treffen. Wenn die Flashers überhaupt eine Schwäche haben, dann im Spielaufbau. Nachdem letzte Saison mit Damir Mandir noch einer der besten Guards der Liga das Spiel der Fellbacher lenkte, muss dieser nun wegen einer langwierigen Verletzung und seinem Trainerjob bei der Fellbacher Damenmannschaft von Trainer Lukic ersetzt werden. Bisher noch nicht mit Erfolg.
Laut dem Zeitungsbericht ?Schon wieder ist der Aufstieg ein Thema? sieht man sich in Fellbach als Mitfavorit um die Meisterschaft und hat als Ziel mindestens den dritten Tabellenplatz ausgegeben. Auch letzte Saison starteten die Fellbacher als Favorit in die Oberligasaison, da gewann Böblingen jedoch beide heiß umkämpften Partien gegen Fellbach. Das hat sich die Mannschaft auch für diese Saison fest vorgenommen.

Wir freuen uns auf eine tolle Atmosphäre bei dieser Spitzenpartie und freuen uns über die zahlreichen Fans die den Weg in die Hermann-Raiser-Halle finden werden. Bringt alle etwas zum Lärm machen mit und verwandelt die Halle in ein Tollhaus. Auch die Fellbacher Fans sind hier natürlich herzlich willkommen und werden ihren Teil zum passenden Rahmen für dieses Derby leisten.

Im Rahmenprogramm werden wieder unsere Cheerleader für Unterhaltung und Stimmung sorgen. In der Halbzeitpause wird ein Zuschauer, wie bei jedem Heimspiel, die Möglichkeit haben mit einem Treffer von der Mittellinie 100 Euro zu gewinnen. Für Speis und Trank ist wie immer gesorgt.

18.10.2007 Herren1
Facebook Seite