3er Festival in Illertal

Von: Redaktion

Ganze 17 Dreier fanden am Samstagabend ihren Weg in den Korb. 10 von Marques Charlton, 5 von Herdie Lawrence und 2 von Simon Navermann. Die Panthers überrannten die BG Illertal und gewannen das Spiel mit 108:80.

Die Panthers traten, durch das aus familiären Gründen bedingte Fehlen von Viktor Tschernenko nur mit sechs Feldspielern gegen die BG Illertal in Vöhringen an und legten zu Beginn einen etwas vorsichtigen und spielerisch langsamen Start hin, so dass die hochmotivierten Gastgeber anfänglich in Führung gingen. Die Böblinger fanden dann aber recht schnell zu ihrem typischen Spiel, indem sie aus einer sicheren Deckung heraus ihr Angriffe schnell in des Gegners Hälfte führten um dann unter dem gegnerischen Korb oder aus Halbdistanz zu Punkten. Sie übernahmen das Spielgeschehen und hatten so nach dem ersten Spielviertel eine 21:16 Führung herausgearbeitet.
Die Panthers bauten dann im zweiten Viertel ihre Führung bis auf zwanzig Punkte aus. Dies wurde auch dadurch begünstigt, dass Topscorer Marques Charlton mit 10 Dreiern und insgesamt 43 Punkten über die gesamte Spieldistanz extrem sicher aus der Distanz traf, so Platz für erfolgreiche Aktionen von Jerome Hunter als Centerspieler und Leitspieler unter dem Korb schuf und Herdie Lawrence seine Schnelligkeit und Wurfsicherheit (insgesamt fünf Dreier) voll ausspielen konnte. Das Resultat war daher eine sehr sichere 54:32 Halbzeitführung.
Daran änderte sich auch nach der Pause nichts. Die Panthers bauten ihren Vorsprung fast nach Belieben aus wobei hier auch Steven Sanders und Simon Navermann durch ein sicheres Passspiel und Wurfsicherheit sowie Maximilian Karsch durch gute Defensivarbeit beitrugen. Das 85:53 am Anfang des Schlussviertel spiegelte so eine sehr geschlossenen und gute Mannschaftsleistung der Panthers wieder. Die letzten Minuten des Spiels entbehrten daher einer großen Dramatik und die Gäste aus Böblingen nahmen so mit einem 108:80 Resultat die Punkte sicher mit nach Hause.
Trainer Leopold Dejworek resümierte nach dieser Vorstellung seines Teams zufrieden: „Die gute Mannschaftsleistung führte zu einem sicheren Sieg. Wir hatten den Gegner etwas stärker eingeschätzt, aber das Spiel hat gezeigt, dass wir die letzten drei Spiele der Ligarunde mit dieser Leistung zuversichtlich angehen können und wir das Tief im Spiel gegen Remseck 2 hinter uns gelassen haben.“

Für die Panther spielten:

M.A. Charlton (43/10), J. Hunter (27), M. Karsch (2), H.B. Lawrence (22/5), S. Navermann (10/2), S. Sanders (4)
   

07.03.2016 Herren1 › Saison 15/16
Facebook Seite