Panthers bleiben ungeschlagen

Von: Redaktion

Die Böblinger Basketballer bleiben auch im fünften Saisonspiel ungeschlagen. Gegen das zum größten Teil aus Spielern der U19 Bundesliga bestehende Team des SV Tübingen landeten die Panthers mit 82:64 beinahe einen Start-Ziel-Sieg.

Lediglich zu Beginn des Spiels konnten die Tübinger mit schnellem Passspiel und enormer Treffsicherheit von jenseits der Dreipunktelinie die Böblinger noch etwas überraschen. Nach einem 10:10 Zwischenstand nach sechs Minuten gaben die Panthers dann aber im restlichen Viertel mehr Gas. Eine verbesserte Defensive sorgte dafür, dass die Tübinger Angriffsbemühungen ein ums andere Mal in einem Ballverlust oder unkontrollierten Würfe endeten. Im Angriff nahm Spielmacher Arber Shabani das Heft in die Hand und führte sein Team zum 27:17 nach dem ersten Spielabschnitt.
Centerspieler Jerome Hunter übernahm nun mehr Verantwortung in der Offensive und war von seinen Gegnern unter dem Korb nicht zu stoppen. Beim Zwischenstand von 38:23 schlich sich dann etwas der Schlendrian im Böblinger Spiel ein, doch nach lautstarker Intervention von Coach Felix Döbele fand man schnell wieder in die Spur und beendete die Halbzeit, dank 13 Punkten von Granit Ahmetaj und Hunter mit einem komfortablen 53:35 Vorsprung.
Nach der Pause schien dann der Widerstand der Tübinger zu brechen. Die Böblinger Defensive konnte erneut einige Ballgewinne verbuchen während im Angriff eine spektakuläre Aktion die andere jagte, gekrönt von einem „No-Look“-Pass mit dem Herdie Lawrence im Schnellangriff den hinter ihm laufenden Jerome Hunter bediente, welcher das Spielgerät mit Wucht in den Korb „stopfte“- ein Dunking, der die Zuschauer von den Sitzen riss.
Nach drei Minuten im Schlussabschnitt war beim 78:47 die höchste Führung im Spiel erreicht. In der Folge stellten die Panthers aber leider das organisierte, kontrollierte Spiel beinahe ein und es schien, als  wolle man den Vorsprung nur noch verwalten. So gelang es Tübingen am Ende noch, etwas Ergebniskosmetik zu betreiben – dennoch stand am Ende ein deutlicher 82:64 Sieg zu Buche, mit dem die Böblinger in der Gruppe der drei Spitzenreiter verbleiben.

Für SVB Panthers spielten:
Ahmetaj (17/1Dreier), Yücel (4), Shabani (17/2), Baric (2), Ehmann (2), Bender, Lawrence (14/2), Tschernenko (2), Pfannenschwarz, Hunter (24)

24.10.2016 Herren1 › Saison 16/17
Facebook Seite