Kein Spaziergang für die Damen 1

Von: Franz Arbinger

Nach dem Erfolg gegen den USC Heidelberg 2 müssen die SVB-Basketballerinnen beim Aufsteiger SSC Karlsruhe antreten. Der badische Meister ließ mit einem überraschenden 57:56-Heimerfolg gegen den Meister TG Sandhausen aufhorchen. Nicht nur dieses Ergebnis, sondern auch die Böblinger Niederlage gegen den SSC in einem Testspiel vor der Saison macht deutlich, dass es kein Spaziergang werden wird. Karlsruhe spielt eine sehr engagierte Verteidigung und kann so seine Gegner zu vielen Ballverlusten zwingen. Ihre stärksten Offensivkräfte sind Lena Gros (15 PpS), Meike Weiß (11,7) und Ludmilla Vojtkova (9,7).

Böblingen muss gleich auf drei Stammkräfte aus beruflichen oder privaten Gründen verzichten: Isabel Roquette und Franziska Körner werden im Aufbau fehlen, ebenso Flügelspielerin Friederike Wellmann. Dafür kann Coach Franz Arbinger auf Marie Roquette auf der Centerposition zählen. Auch wenn das ein paar Verschiebungen der Spielpositionen erforderlich macht, glaubt Arbinger  doch, dass sein Team die fehlenden Spielerinnen kompensieren kann: „wir sind recht ausgeglichen besetzt, da gibt’s einfach etwas mehr Spielzeit als sonst für einige der Spielerinnen.“ Außerdem hofft er auf den Einsatz von Aufbauspielerin Sonja Hofmann. Die Studentin stieß erst jüngst zum Team und ist eine wertvolle Ergänzung im Böblinger Kader.

21.10.2016 Damen 1 › Saison 16/17
Facebook Seite