Wichtiger Heimerfolg für die SV Böblingen

Von: Franz Arbinger

Mit einer konzentrierten Leistung sicherten sich die Böblinger Regionalliga–Basketballerinnen am Samstag gegen die KuSG Leimen den ersten Saisonsieg. Beim 76:65-Erfolg zeigten sie eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen den SV Möhringen eine Woche zuvor. Vor allem die Angriffsleistung unter dem Korb konnte sich sehen lassen: 47 Punkte erzielten die Centerspielerinnen, wobei Olivia Fleck mit 23 Punkten herausragte. Aber auch aus der Distanz überzeugten die SVB-Spielerinnen mit sechs erfolgreichen Dreiern.

Die Zuschauer sahen von Anfang an ein kampfbetontes Spiel mit hohem Tempo. Auf Seiten der Gastgeber war schnell zu erkennen, dass sie mit mehr Entschlossenheit zu Werke gingen als eine Woche zuvor. Am Brett nutzten Kasia Schindler und Olivia Fleck ihre Chancen und aus der Distanz waren Lucrezia Longo und Isabel Roquette mit je einem Dreier erfolgreich. In der Verteidigung hatte Böblingen allerdings einige Mühe mit Leimens Katinka Abt, die sich unter dem Korb fast nach Belieben durchsetzen konnte und nach dem ersten Viertel bereits zehn Punkte auf dem Konto hatte. Die Führung wechselte in diesen ersten Minuten ständig, und mit einem knappen 21:22-Rückstand für die SVB ging es ins zweite Viertel. Hier war aus Böblinger Sicht besonders erfreulich, den gelungenen Einstand von Neuzugang Amanda Fleck zu sehen, die sich ohne Probleme ins Spiel integrierte und mit fünf Punkten in Folge sowie wichtigen Rebounds zeigte, dass sie eine willkommene Verstärkung für das Team ist. Die Lady-Panthers konnten sich die Führung zurückholen und sich erstmals beim 37:31 ein wenig von den Gästen absetzen. Mit 40:35 ging es in die Pause. Hart umkämpft war das dritte Viertel. Die Verteidigung rückte jetzt bei beiden Teams in den Vordergrund, und Geduld im Angriff war gefordert. Hier zeigten Böblingens Spielerinnen gute Nerven. Olivia Fleck verwandelte zweimal kurz vor Ablauf der 24 Sekunden Angriffszeit aus der Nahdistanz, und ihre Schwester Amanda und Isabel Roquette hielten den Gegner mit je einem Dreier auf Distanz. Nach einem 15:15-Viertelergebnis betrug der Vorsprung immer noch fünf Punkte. Zu Beginn des letzten Viertels konnten Friederike Wellmann per Dreier und Olivia Fleck mit sechs Punkten den Abstand auf 64:55 ausbauen, doch Katinka Abt brachte Leimen dreieinhalb Minuten vor Schluss wieder auf 68:63 heran, und versuchte in der Folge, Böblingen mit schnellen Fouls an die Freiwurflinie zu bringen, um damit selbst wieder schnell in Ballbesitz zu kommen. Da die Lady-Panthers die Mehrzahl ihrer Freiwürfe trafen und mit starker Verteidigung keine einfachen Würfe des Gegners mehr zuließen, konnte der Vorsprung ins Ziel gebracht und ein wichtiger Heimsieg gefeiert werden.

Für die SVB spielten:
L. Longo (7/1 Dreier), I. Roquette (8/1), L. Zeller, F. Körner (4), C. Finkbeiner (7), F. Wellmann (3/1), O. Fleck (23), A. Fleck (13/2), K. Schindler (11).

Für die KuSG Leimen trafen Abt (24) und L. Würth (9) am besten.

03.10.2016 Damen 1 › Saison 16/17
Facebook Seite