Möhringen zu stark für die Lady-Panthers

Von: Franz Arbinger

Mit einer klaren Niederlage starteten die Regionalliga-Basketballerinnen der SV Böblingen im ersten Heimspiel am Wochenende in die neue Saison. Zu viele Ballverluste und vergebene Chancen unter dem gegnerischen Korb waren kurz gesagt die Hauptgründe für die 56:75-Niederlage im Saisonauftaktspiel gegen den SV Möhringen. Die Gäste stellten sich als das über 40 Minuten konstantere Team vor, während sich auf Böblinger Seite Höhen und Tiefen abwechselten.

So genau wusste man im Böblinger Lager vor dem ersten Pflichtspiel nicht, wo man steht. Der geschrumpfte Kader ermöglichte zu selten ein 5-gegen-5 im Training, und beim einzigen ernsthaften Vorbereitungsspiel konnte man nicht komplett antreten. Und dann kam mit dem SV Möhringen gleich ein harter Brocken zum Auftakt in die Hermann-Raiser-Halle. Dass der Gegner schon ein gutes Stück weiter war, war über die gesamte Spielzeit deutlich zu sehen. Die Lady-Panthers hatten vor allem immer wieder große Probleme gegen die gegnerische Pressverteidigung, was zu vielen Ballverlusten und einfachen Punkten für die Gäste führte. Allerdings machte man es sich auch selber schwer, denn es gelang durchaus immer wieder, den Ball schnell nach vorne zu bringen, doch dann wurden viele leichte Korbleger vergeben. Wenn man hier von Anfang an besser getroffen hätte, wer weiß, vielleicht hätte der Gegner seine Taktik früh ändern müssen. Trotzdem hielten die Gastgeberinnen im ersten Viertel vor allem durch Kasia Schindler und Friederike Wellmann gut dagegen, lagen bis zur achten Minute beim 15:13 sogar leicht in Führung. Doch Möhringen ließ den Ball im Angriff zunehmend besser laufen und traf seine Würfe hochprozentig. Über ein 19:25 nach den ersten zehn Minuten lag Böblingen bis zur Pause mit 29:40 zurück. Nach dem Wechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Zwar konnte man gut durchwechseln, unter anderem dank der Tatsache, dass Marie Roquette überraschend kurzfristig für dieses Spiel zugesagt hatte, und die Lady-Panthers kämpften auch gut in der Verteidigung, doch immer wieder, wenn man durch erfolgreiche Aktionen wieder etwas Hoffnung schöpfen konnte, vergab man vorne leichte Chancen. Den Rest erledigte dann die Möhringer Presse. Der erste kleine Einbruch kam Mitte des dritten Viertels, als die Gäste auf 59:40 davon zogen. Die SVB-Spielerinnen zeigten aber Moral, gaben zu keinem Zeitpunkt auf und konnten mit einem kleinen 6:0-Lauf zu Beginn des letzten Abschnittes auf 15 Punkte verkürzen. Mehr sollte aber an diesem Tag nicht drin sein. Die Gäste kamen nicht mehr ins Straucheln und am Schluss stand eine 56:75-Niederlage auf der Anzeigetafel. Fazit des Trainers: „auf dem Kampfgeist kann man auf jeden Fall aufbauen, aber was Trefferquote und Zusammenspiel anbelangt, haben wir in den nächsten Wochen noch einiges zu tun“.

Für die SVB spielten:

L. Longo (4), I. Roquette (10), L. Zeller (2), F. Körner (4), K. Lech, M. Roquette (6), C. Finkbeiner (2), F. Wellmann (4), O. Fleck (4), K. Schindler (20).

Für den SV Möhringen trafen R. Hess (13/1 Dreier), Apoultsi und Wiegand (je 11) am besten.

26.09.2016 Damen 1 › Saison 16/17
Facebook Seite