Wichtiger Sieg für die SVB-Basketballerinnen

Von: Franz Arbinger

Mit einem wichtigen 58:51-Heimsieg gegen die TG Sandhausen verabschieden sich die Böblinger Lady-Panthers bereits vorzeitig in die Weihnachtspause, da sie am letzten Spieltag des Jahres spielfrei sind. Mit vier Siegen auf dem Konto kann man den Jahreswechsel auf einem guten Mittelplatz feiern und hat eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde, die am 14. Januar beginnen wird.

Böblingen begann die Partie nervös und Problemen im Abschluss. Die ersten Minuten gehörten ganz klar den Gästen, die schnell mit 6:0 und nach fünf Minuten mit 12:3 führten. Der letztjährige Regionalligameister spielte im Angriff sehr strukturiert und nutzte konsequent seine Chancen. Vor allem Topscorerin Stefanie Schenk war in diesen Anfangsminuten von der Böblinger Verteidigung nicht zu stoppen. Erst langsam fanden die Gastgeberinnen ins Spiel, konnten aber bei schlechter Trefferquote ein 12:20 nach den ersten zehn Minuten nicht verhindern. Eine Umstellung in der Verteidigung und eine entschlossen zum Korb ziehende Christina Finkbeiner brachten dann im zweiten Viertel einen Umschwung zugunsten der Lady-Panthers. Zudem konnte sich Olivia Fleck jetzt gut am gegnerischen Brett durchsetzen und hielt ihr Team mit acht Punkten in diesem Viertel, das mit 16:16 ausgeglichen endete, im Spiel. Auch nach der Pause stieg die Trefferquote bei Böblingen leider nicht spürbar. Den Umschwung brachte die Verteidigung, die den Gästen im dritten Viertel nur sieben Punkte erlaubte und für ein 16:7-Teilresultat sorgte. Sandhausen erhielt keine freien Würfe mehr, und die Centerspielerinnen holten sich die Defensiv-Rebounds. In der Offensive sorgte vor allem Finkbeiner mit sechs Punkten dafür, dass man Punkt um Punkt aufholen konnte, ehe Lucrezia Longo mit dem Korb zum 42:40 Böblingen erstmals in Führung brachte. Das letzte Viertel war dann nichts für schwache Nerven. Isabel Roquette und Kasia Schindler brachten die Lady-Panthers bis drei Minuten vor Spielende mit 54:46 in Front, das Spiel schien schon zugunsten der SVB gekippt zu sein, doch Sandhausen hatte sein Pulver noch nicht verschossen und war mit eineinhalb Minuten auf der Uhr wieder auf 54:51 dran. Nach einigen Fehlwürfen auf beiden Seiten war es Olivia Fleck vorbehalten, mit zwei erfolgreichen Abschlüssen den 58:51-Erfolg sicherzustellen.
 
Für die SVB spielten:
L. Longo (8/1 Dreier), I. Roquette (8), L. Zeller, F. Körner, K. Lech, C. Finkbeiner (9),  F. Wellmann, O. Fleck (18), A. Fleck, K. Schindler (15).

Für die TG Sandhausen trafen S. Schenk (17) und K. Schneider (8) am besten.

12.12.2016 Damen 1 › Saison 16/17
Facebook Seite