MTV Stuttgart zu stark für die SVB-Basketballerinnen

Von: Franz Arbinger

Trotz eines konzentrierten und guten Starts konnten die Böblinger Regionalliga-Basketballerinnen am Samstag keine Punkte mit nach Hause nehmen. Eine mäßige Trefferquote und vor allem Schwächen in der Rebound-Arbeit machten es einem gut aufspielenden Stuttgarter Team, in dem vier Spielerinnen zweistellig punkteten, letztlich zu leicht, ihren dritten Heimsieg zu feiern.

Beide Teams waren von Anfang an im Spiel und trafen ihre ersten Würfe. Für Böblingen konnten Franziska Körner und Lucrezia Longo ein knappes 9:7 herauswerfen, handelten sich jedoch schnell jeweils zwei Fouls ein, so dass Coach Franz Arbinger schon nach vier Minuten wechslen musste. Kasia Schindler erhöhte zunächst noch auf 13:7,  doch dann kam Sand ins Getriebe des Böblinger Angriffs. Die Aktionen waren nicht mehr so zielstrebig, und die Würfe wollten nicht mehr fallen. Auf der anderen Seite waren es vor allem Julia Wultschner und Josipa Simic, die immer wieder  aus naher Distanz oder direkt am Brett erfolgreich waren und die Böblinger Rebound-Schwäche ausnutzten. Stuttgart übernahm die Kontrolle und setzte sich, Punkt um Punkt ab, bereits zur ersten Viertelpause lagen sie mit 25:17 vorne. Auch das zweite Viertel brachte für Böblingen keine Besserung. Die Aktionen im Angriff  waren zu hektisch, und die Gastgeber blieben weiter sehr treffsicher. Zur Halbzeitpause war das Spiel beim Stand von 23:43 eigentlich schon entschieden. Doch aufgeben wollte man auf keinen Fall, und nach dem Seitenwechsel kamen die Lady-Panthers besser ins Spiel. Die Stuttgarter Presse wurde überlegt ausgespielt und einige leichte Punkte brachten das Selbstvertrauen zurück. Auch gegen die Zonenverteidigung lief der Ball jetzt besser, doch insgesamt war die Trefferquote nicht hoch genug, um den Abstand zu verkürzen. Zumal dem Gegner durch das fehlende Ausboxen in der Verteidigung immer wieder zweite Wurfchancen ermöglicht wurden. Daher war letztlich der 78:57-Sieg für Stuttgart auch in der Höhe verdient.

Für die SVB spielten:

L. Longo (5), I. Roquette (10/2 Dreier), S. Hofmann, F. Körner (12/1),  Finkbeiner, F. Wellmann (1), O. Fleck (9), A. Fleck (6), K. Schindler (14).

Für den MTV Stuttgart trafen  J. Simic (19), L. Reckmann (15/2), K. Hellmann (13/1) und J. Wultschner (10) am besten.

21.11.2016 Damen 1 › Saison 16/17
Facebook Seite