Weiterhin ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz

Von: Redaktion

Nach dem ersten Regionalligaabsteiger Derendingen musste nun auch der andere von oben gekommene Liganeuling dran glauben: mit einem nie gefährdeten 112:89 Sieg über den TV Marbach bleiben die SV Böblingen Panthers auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen.

Angeführt von einem überragenden Spielgestalter Arber Shabani zeigte sich Böblingen von Beginn an überlegen, so dass Trainer Felix Döbele bereits sehr früh alle Spieler durchwechselte und damit jeder Böblinger bereits im ersten Viertel zum Einsatz kam. Dennoch konnte im ersten Spielabschnitt eine 31:18 Führung herausgespielt werden. Ein negativer Aspekt des frühen Wechsels: die Abstimmung in Angriff und Verteidigung passte oft nicht, weswegen auch der Gegner offensiv viele Freiräume hatte. Gerade zu Beginn des zweiten Viertels wusste Marbach dies auch zu nutzen und verkürzte den Rückstand auf 34:36, bevor Böblingen das Tempo wieder etwas anzog und zur Halbzeit auf 52:41 erhöhte.
In der zweiten Spielhälfte zeigte sich relativ schnell, dass Marbach trotz aufopferungsvollen Kampfes der Böblinger Offensivkraft nicht gewachsen war. Waren es in der ersten Hälfte hauptsächlich Arber Shabani und Herdie Lawrence, die für Böblingen das Punkten übernahmen, wussten sich nun auch Granit Ahmetaj, Ferdinand Kleber und Timo Ehmann ein ums andere Mal durchzusetzen. Im Rebound ging derweil nichts an Centerspieler Jerome Hunter vorbei. Böblingen gelang es, den offensiven Druck konstant hoch zu halten, was zu einer frühen Foulbelastung der Gastgeber führte. Die daraus resultierenden Freiwürfe konnten die SVB-ler meist sicher verwerten, wodurch auch der Vorsprung stets in sicherem Rahmen gehalten wurde. Im Gegensatz zu den letzten Spielen und zur Freude von Trainer Felix Döbele verabschiedeten sich die Panthers dieses Mal gedanklich nicht zu früh in die Kabine, sondern blieben auch nach Erreichen der „magischen“ 100-Punkte-Marke konzentriert und sicherten sich so den deutlichen Auswärtserfolg.
Mit diesem neuerlichen Sieg schoben sich die Böblinger Basketballer auf den zweiten Tabellenplatz vor, punktgleich mit dem ebenfalls ungeschlagenen TV Zuffenhausen.
Am nächsten Wochenende empfangen die Panthers den Tabellenletzten BG Illertal, bevor dann die zwei „Gipfeltreffen“ mit der Drittplatzierten TSG Söflingen und dem TV Zuffenhausen auf dem Programm stehen.

Für die Panthers spielten:
Ahmetaj (15 Punkte), Baric, Yücel, Shabani (25/5 Dreier), Kleber (15/1), Baric, Ehmann (8), Lawrence (23/5), Tschernenko (4), Pfannenschwarz (2), Hunter (16)

21.11.2016 Herren1 › Saison 16/17
Facebook Seite