U16 mit 51:108 Niederlage gegen starke Schramberger

Von: H. Claus

Das erwartet schwere Spiel gegen den haushohen Favoriten spiegelt sich im Ergebnis wieder. Vor allem im letzten Viertel, war die Gegenwehr der Panthers gebrochen und die Schramberger nicht mehr zu stoppen. So fanden ab dem 51. Punkt der Böblinger Mitte des vierten Viertels nur noch bei den Schramberger die Bälle den Weg durch die Reuse und ein 27:0 Run war die Folge zum letztlich verdienten, aber etwas zu deutlich ausgefallenen Sieg der Gäste.

Mangelndes Wurfglück, große Probleme bei den Rebounds unter beiden Körben, individuelle Schwächen sowie eine noch wenig vorhandene Struktur im Spiel machte dem neu zusammengestellten von Coach Arber Shabani letztlich einen Strich durch die Rechnung. Dabei sah es nach dem ersten (21:28) und zweiten Viertel (30:53) noch besser aus. Die drei Böblinger Topscorer Marko Grahovac (20/2 Dreier), Peter Kushev (12) und Matteo Piccioni (11) hielten die Jungs im Spiel. Extrem viele Teamfouls verhalf den von der Linie sehr sicheren Schrambergern aber zu leichten Punkten. Und als dann auch noch die persönliche Foulgrenze bei den Panthers bereits im dritten Viertel erreicht war, war es um die U16 in der Folge geschehen, zumal der Schramberger Topscorer einen Sahnetag erwischt hatte.
Kopf hoch heißt es nun, die positiven Dinge mitnehmen und sich im Training gemeinsam weiterentwickeln. Kommenden Sonntag ist die Auswärtshürde in Haiterbach bei den bekanntermaßen heimstarken Kroaten des KKK sicherlich entsprechend hoch. Tip-off ist bereits um 10 Uhr. Es wird sich zeigen müssen, wer zu dieser doch etwas ungewohnten Spielzeit hellwach sein wird. Für die SV Böblingen spielten:
Jannik Arnold, Tim Feyerabend, Marko Grahovac (20), Leart Krasniqi (2), Peter Kushev (12), Matteo Piccioni (11), Elias Reinhard, Konstantin Schoenen, Valentin Schimpf, Harun Subasic (2), Edison Tahiri (4), Coach Arber Shabani.
    

20.11.2017 u16m › Saison 17/18
Facebook Seite