Keine Chance gegen den Bundesliga-Absteiger

Von: Franz Arbinger

Beim Tabellendritten PS Karlsruhe Lions gab es für die Böblinger Basketballerinnen die erwartete Niederlage. Mit dezimierter Mannschaft, nur sieben Spielerinnen konnten in Karlsruhe antreten, konnte man der körperbetonten Verteidigung des Gegners nicht genug entgegensetzen. Dabei war Trainer Franz Arbinger mit der eigenen Defensiv-Leistung zufrieden, haderte aber mit den wieder einmal viel zu vielen Ballverlusten in der Offensive.

Nur im ersten Viertel konnte die SV Böblingen gegen den Titelaspiranten PS Karlsruhe LIONS mithalten und lag knapp mit 12:16 zurück. Dann machte es Karlsruhe den Böblingerinnen zunehmend schwerer freie Würfe herauszuspielen und die Trefferquote ging nach unten. Vor allem aber häuften sich die Ballverluste durch ungenaue Pässe und hastige Aktionen, wodurch man sich immer wieder selber in Schwierigkeiten brachte. Nur die Einsatzbereitschaft in der Verteidigung, die dem Gegner in diesem Viertel auch nur 13 Punkte erlaubte, verhinderte ein Debakel bis zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Karlsruhe konnte sich durch viele Ballgewinne immer wieder einfache Punkte abholen und den Vorsprung kontinuierlich ausbauen, während sich Böblingen jede Chance hart erarbeiten musste. Nicht von ungefähr kam keine Böblinger Spielerin auf eine zweistellige Punktausbeute. Auch ein erfolgreicher Dreier von Kapitänin Franziska Körner zum 22:33 nach 23 Spielminuten konnte keinen Umschwung herbeiführen. In der Folge setzten sich die Karlsruher Löwinnen bis zur letzten Viertelpause entscheidend auf 26:52 ab. Trotz des Rückstandes  kämpften die Lady-Panthers aber bis zur Schlusssirene weiter, mussten aber mit dem 40:69 die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Jetzt gilt es, das spielfreie nächste Wochenende zu nutzen, um neue Energie für die ausstehenden Aufgaben zu sammeln.

Für die SVB spielten:
L. Longo (4), L. Zeller (6), F. Körner (7/1 Dreier), C. Finkbeiner (9), O. Fleck (6), A. Fleck (2), K. Schindler (6).

20.02.2017 Damen 1 › Saison 16/17
Facebook Seite