Interessantes
Hans-Georg Schröder, 3. Dan

 

Hans-Georg Schröder

In  meiner  Anfangsphase  habe ich sehr kraftorientiert trainiert. Mittlerweile erkenne ich mehr den Gedanken der Führung und der  richtigen  Distanz. Führen ist vorne, ein Stück vor dem Angreifer sein, es benötigt keine übermäßige Kraft und ist nicht aggressiv. Dies als Lernender und Lehrender umzusetzen, ist für mich ein schöner Entwicklungsprozess.

Aikido ist eine Kampfkunst und durch seine Ausführung auch Sport, der den ganzen Körper und den Geist beansprucht und schult.
Musashi  der Schwertkämpfer hat sinngemäß geschrieben, dass ein Schwertschlag ohne Sinn zu nichts nützlich ist. So ist es mit den Aikidobewegungen auch. 

Neben  meinem  Training  bei  Martin  Glutsch und den Verbandstrainern, besuche ich Lehrgänge von Jean Luc Subileau, Philippe Orban, Christian Tissier, Mitsugi Saotome, Hiroshi Ikeda um von deren Erfahrungen zu lernen. Das Training im Hombu Dojo ist eine gute Ergänzung für mich. 

Ich betreibe seit 1989 Aikido.

Ich Unterrichte Mittwochs in Böblingen sowie Montags und Freitags in Leonberg